.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Einfuhrzoll

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Einfuhrzoll

    Hallo,

    hat jemand aktuelle Erfahrungen wie hoch der Einfuhrzoll auf Elektroartikel ist bzw. wer dementsprechende Infos geben kann?

    Danke im Vorraus für die hoffentlich zahlreichen Infos

    #2
    Moin,
    In Deutschland erstmal 16% Einfuhrumsatzsteuer.
    Ob Zoll dazu kommt kann dir das Zollamt sagen.
    Der Satz ist unterschiedlich und unter Umständen auch von Kontingenten abhängig.
    Habe mal versucht das raus zu finden für ein Kombigerät aud Taiwan.
    Ergebnis:
    Wir es als Telefon (sieht so aus wie ein Telefon) gewertet ist es Zollfrei
    Wird es als Router (ist ein VoIP Roter) gewertet ist es am Jahresanfang
    Zollfrei, ist die Freimenge erreicht kommen 20% dazu.

    Der Zoll kann die Erfahrungswerte mitgeben, wann z.B. in den letzten Jahren eine Freimenge erreicht war.

    Gruss
    Christian

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      danke für die schnelle Antwort.
      Habe allerdings die Einfuhr nach Brasilien gemeint.
      Hat dazu jemand Infos?

      Danke

      Kommentar


        #4
        Einfuhrsteuer auf Elektroartikel kann zwischn 50 bis 100% liegen...Je nachdem wie die Zoellner gerade drauf sind. Kommt aber auch darauf an, ob Du die Sachen privat oder kommerziell einfuehren willst. Privat, vergiss es, denn da wirst Du abgezockt...

        Kommentar


          #5
          Frage ? Machst du Umzug oder Reise
          gruss

          Kommentar


            #6
            INFORMATION

            Industrie- und Handelszentrum Manaus

            Auch außerhalb Brasiliens hat man bereits von den Investitionsanreizen, die in der Amazonasmetropole Manaus gewährt werden, Kenntnis genommen. Ausländische Unternehmen haben seit einiger Zeit die vor mehr als 30 Jahren gegründete Zona Franca Manaus (ZFM) wiederentdeckt. Die 1,5 Mio. Einwohner zählende Stadt ist eines der bedeutendsten industriellen Zentren des Landes. Begünstig durch die Sonderregelungen einer "Zona Franca" produzierten 1998 rd. 400 Unternehmen mit 50.000 Mitarbeitern Waren im Wert von über 20 Mrd. DM. Mehr als 90% der brasilianischen Farbfernsehgeräte (über 9 Mio. Stück) stammen aus Manaus, dem weltweit drittgrößten Fertigungszentrum der Branche. Zu den Erzeugnissen, die in den letzten Jahren signifikante Nachfragesteigerungen verzeichneten, zählen neben modernen elektronischen Geräten (Küchengeräte, Audio- und Videogeräte) auch CDs, bespielte Videokassetten, Motorräder, chemische Produkte (insbesondere Kunststoffe) und Uhren.
            Für eine Firmenansiedlung im Herzen des Amazonasgebietes sprechen eine Reihe von Vergünstigungen, die durchaus erwägenswert sind. An erster Stelle ist hier die zollfreie Einfuhr von Teilen und Rohstoffen zu nennen. Werden die Fertigerzeugnisse anschließend nicht exportiert, sondern in Brasilien selbst abgesetzt, sind allerdings 12% des eingesparten Zolls als Gebühr zu entrichten. Beim Vertrieb ihrer Waren sind die Unternehmen auch von der Umsatzsteuer auf Industrieerzeugnisse (IPI - Imposto sobre Produtos Industrializados) befreit. Weiterhin wird für einen Zeitraum von zehn Jahren, der auf Antrag um weitere zehn Jahre verlängert werden kann, keine Körperschaftsteuer (IR - Imposto de Renda) erhoben.
            Bosch und BASF, die ehemals in Manaus vertreten waren, haben ihre Niederlassungen mittlerweile an Dritte verkauft. So waren mit Degussa und Siemens 1999 zwei deutsche Unternehmen in der "Zona Franca" vertreten. Degussa hat sich im Edelmetallsegment engagiert, Siemens verlegte sich - im wesentlichen auf der Grundlage von importierten Komponenten - auf die Fertigung von Sicherungen und Telefongeräten.


            Weitere Informationen:
            • Suframa - Superintendência da Zona Franca de Manaus, Rua Ministro João Gonçalves de Souza s/nº, Distrito Industrial, 69075-770 Manaus - AM; Tel.: 005592 / 2371691, 2373600, Fax: 005592 / 2376554, 2373550; Homepage: http://www.suframa.gov.br.

            Förderprogramme der Bundesstaaten

            Kommentar

            Lädt...
            X