Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dokumente nach Brasilien schicken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dokumente nach Brasilien schicken

    #Ad

    Kommentar

      Hallo!
      Ich hab mal mit UPS versucht (2000), ein dringendes Dokument (AUTORIZAÇÃO DE VIAGEM) nach Brasilien zu schicken. Das ist damals eine Woche NACH der Ausreise aus Brasilien dort angekommen und erst, nachdem UPS intensiv danach gesucht hatte. OK, ich habe das Geld zurückbekommen, da UPS eine Garantie auf die Laufzeit gibt. Aber ich wollte es jetzt doch lieber anders versuchen.
      Meine neue EC-Karte war da. Versand in einem Brief (Luftpost, Einschreiben). Der Brief wurde am 8. Dezember abgeschickt und ist bis heute noch nicht angekommen. Die EC-Karte habe ich inzwischen sperren lassen. Die Bank wir mir eine neue Karte ausstellen.
      Inzwischen ist aber auch meine neue Kreditkarte eingetroffen. Jetzt möchte ich beide Karten möglichst sicher hierherschicken lassen.
      DHL bietet einen Dokumentenversand nach Brasilien für 59 Euro an. Hat jemand Erfahrung mit dem Versand von Dokumenten mit DHL (Laufzeit, Sicherheit)?
      Oder eine anderen Vorschlag?
      Gruss
      Thomas

    • #2
      Hi!

      Auch wenn es banal klingt: Einschreiben international mit der Deutschen Post. Hat 5.05 Euro gekostet (waren ein paar Dokumente mehr drin).
      Der Brief ging am 1.2.05 in D los. War am 3.2.05 in Rio. Nach einer weiteren Woche und nen paar Tagen (war ja Carnaval) kam er letzten Dienstag am 15.02 an (hier wird nicht jeden Tag ausgetragen).
      War nicht das erste mal, dass ich nen Einschreiben aus D bekam. Scheint besser behandelt zu werden (sieht ja auch wichtiger aus).
      Oh, noch ne lustige Sache; die haben heimlich unsere CEP geändert. Kam, oh Wunder, trotzdem an.

      Viel Erfolg
      Ursinho
      Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

      Kommentar


      • #3
        Hallo!
        Hab ich ja auch so versucht (siehe oben), aber es ist halt NICHT angekommen. Und nach dieser Erfahrung möchte ich es auf diesem Weg nicht mehr probieren.
        Die EC-Karte wäre kein Problem, da nur mit PIN benutzbar. Bei der Kreditkarte siehts aber anders aus. Bisher ohne Unterschrift, da kann ja jeder unterzeichnen. Und mit der Keditkartennummer und dem aufgedruckten Kreditkartencode (Card Verification Code) ist ein Missbrauch der Kreditkarte leicht möglich. Ob da das Kreditkartenunternehmen nicht "grob fahrlässiges" Handeln feststellt, um Haftungsansprüchen aus dem Weg zu gehen?
        Gruss
        Thomas

        Kommentar


        • #4
          schick es mit DHL (kannst Du in jedem Postamt machen) als Express international, dauert dann wenn's schnell geht 3 Tage, kann auch mal eine Woche dauern. Du kannst jederzeit über Web/SMS abfragen wo die Sendung ist, zugestellt wird per Kurier. Hab ich schon ein paar Mal gemacht, funktioniert zuverlässig und kostet ca. 50 Euros.

          Kommentar


          • #5
            Hi Thomas!

            Kann man über den Barcode nicht verfolgen, wo sich das Einschreiben befindet? Irgendeinen Sinn muss der Spass ja haben, ausser dass der Pförtner dafür unterschreibt.
            Und sprich mal mit Deiner Kreditkartenfirma. Vielleich schalten sie Deinen Karte erst auf Zuruf frei (zur Sicherheit). Meine ist mir mal gesperrt worden, da es nicht angehen konnte (für deren Computer), innerhalb einer Woch in Korea, D und B zu sein. Langes Gesicht, als ich weltmännisch das Abendessen bezahlen wollte...
            Das mit dem Einschreiben scheint Pech zu sein. Oder liegt´s an Brasilia? Oder konnte man zu einfach erkennen, dass sich die wertvollen Kärtchen drin befinden? Ich mach weiter mit der Post. Bis es mich auch erwischt ;-)

            Gruss aus Rio
            Ursinho
            P.S.>toll, bei fast 30 Grad erkältet...
            P.S.S.>den CVC gibts Du aber auch jedesmal aus der Hand, wenn z.B. der Ober mit dem Ledermäppchen kommt und Du die Karte reinlegts
            Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

            Kommentar


            • #6
              schöne Sch......

              mir wurden am 10.2. Dokumente per UPS abgeschickt.
              Seit dem 14.2. stecken die Dokumente in Campinas
              und eine Non Customs Government Agency hält die Papiere fest.
              Es handelt sich um dier Papiere eines Leihwagens, die ein Kumpel versehentlich in der Hosentasche vergessen hatte, als er in den Flieger stieg.

              Wie komme ich schnellstens an die Papiere?
              Der Vermieter wird nervös, denn ohne Papiere, kein Verleih.

              Hat jemand einen Tipp?

              Danke

              Neto :?
              Neto

              www.itacare.com.br/pousada/encontrodasaguas

              Kommentar


              • #7
                Da wäre ich aber vorsichtig, denn die meisten Expressdienste wie DHL, UPS, Fed.Ex, verbieten das versenden von Kreditkarten, Bargeld oft auch von Flugtickets :!: :!: :!:

                Besonders bei DHL muss man damit rechnen das die den Umschlag öffnen und kontrollieren was sich darin befindet :!: :evil:

                Also vorher genau die Beförderungbestimmungen durchlesen :!: :shock:

                Kommentar


                • #8
                  @ Ursinho4711

                  Das mit der Sendungsverfolgung habe ich auch gedacht.
                  Das letzte "Lebenszeichen" laut Deutsche Post : 10.12. im Flugzeug nach Rio.
                  Und dann nichts mehr.

                  "Oder liegt´s an Brasilia?"
                  Da scheint was dran zu sein. Im November erhielt ich einen Brief aus Deutschland, abgesendet am 15.11., Eingangsstempel Brasilia 19.11. , Zustellung am 26.11.

                  Gruss
                  Thomas

                  Kommentar


                  • #9
                    DVD verschicken

                    Ich habe schon zweimal versucht eine DVD nach Brasilien zu schicken.
                    Da waren meine Urlaubsvideos drauf. Also nichts komerzielles. Die Päckchen kamen niemals an.
                    Darf man das auch nicht?
                    Da waren auch Briefe dabei. Müssen nicht wenigstens die weitergeleitet werden oder muss man nicht eine Nachricht erhalten, dass da was nicht stimmt?

                    Lobomau

                    Kommentar


                    • #10
                      @UPS_FedEx_DHL

                      "Da wäre ich aber vorsichtig, denn die meisten Expressdienste wie DHL, UPS, Fed.Ex, verbieten das versenden von Kreditkarten, Bargeld oft auch von Flugtickets "

                      Stimmt!

                      Gruss
                      Thomas

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.686  
                      Beiträge: 183.481  
                      Mitglieder: 12.480  
                      Aktive Mitglieder: 31
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Sprachstudio Kronshagen.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      292 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 290.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X