Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unfall nachts in Recife... CTTU... EU-Führerschein...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unfall nachts in Recife... CTTU... EU-Führerschein...

    #Ad

    Kommentar

      Hallo aus Recife.

      Vorgestern Nacht hab ich zuviel nach den vielen Mädchen am Strassenrand gesehen und dabei nicht gemerkt, dass mich ein Taxi ohne Licht links mit mindestens 80 Sachen überholen will. Ich war etwas zu weit nach links auf meiner Spur und schon hatte ich mein linkes Vorderrad um etwa 1m verschoben.

      Mitternacht... Auto nicht mehr fahrbereit... Der Taxifahrer ruft mindestens 10 Kollegen an die in den nächsten 10minuten vor Ort sind...
      Horror für mich.
      Was mache ich... Wie bekomme ich die Polizei vor Ort...
      Ich versuche Hilfe von Leuten am Strassenrand zu bekommen.
      Ich hab Glück und kann mich mit jemandem soweit verständigen dass er die Polizei ruft.
      Er macht mir begreiflich, dass ich nun die Versicherung des Wagens anrufen muss. Ich bitte ihn das zu erledigen, denn mich versteht die Tante am anderen Ende nicht wirklich.

      Nach rund 30min. unendlichen Wartens in einer nicht unbedingt sicheren Ecke von Recife kommt ein Wagen der CTTU, was hier soviel wie "Verkehrspolizei" bedeutet.
      Nicht dass die mir irgendwie helfen. Die Erzählen mir erstmal, dass ich eine Strafe bekomme weil ich keinen gültigen Führerschein habe.
      Ich hab die EURO-Führerschein Karte und zusätzlich den internationalen Führerschein in 5 Sprachen, aber die wollen eine Erlaubnis der DETRAN von Pernambuco sehen und eine beglaubigte übersetzung meines Führerscheins.
      Mein Einwand dass man die Nummern, die auf der Führerscheinkarte stehen kaum übersetzen kann und die Rückseite eigentlich schnell und leicht verständlich ist interessiert die Herren nicht.
      Mindestens 10Mal erzählen die mir, dass mein Führerschein hier nicht gilt.
      Dann bekomme ich einen Zettel den ich ausfüllen soll mit dem was geschehen ist. Ich bitte erneut um Hilfe bei dem, der schon mit der Versicherung telefoniert hatte. Er schreibt auf, was ich ihm mit Händen und Füssen erkläre.
      Mittlerweile redet "Francisco Junior", ein Freund des Taxifahrers mit dem ich den Unfall hatte, 30min. auf mich ein...
      Da ich eine Versicherung habe, sein Freund Sergio aber nicht, versucht er alles, damit ich die Schuld anerkenne... Die Versicherung meines Wagens würde doch sowieso alles bezahlen und mein Eigenanteil wäre doch gering...
      Nun, nach Deutschen Massstáben wäre sicher Sergio schuld, aber in Brasilien ist numal alles irgendwie anders.
      Ich frage 3Mal die Herren der CTTU was sie denn so meinen, aber Objektivität ist für die ein Fremdwort... Mit Argwohn sehe ich seit Minuten, wie alle Taxifahrer auf dei CTTU Leute einreden...

      2 Stunden später habe ich endlich die "Freigabe" dass ich erneut die Versicherung anrufen darf um das Auto abschleppen zu lassen. Mittlerweile habe ich mich mit den CTTU Leuten soweit verständigt dass die auf eine Strafe wegen des Führerscheins verzichten. Ich bekomme nun das Blatt mit dem Unfallhergang zum unterschreiben. Das ist aber nicht das Blatt, was der Junge, der mir geholfen hat, angefangen hatte. Irgendjemand hatte nun den Unfallhergang in seinen Worten geschildert und natürlich geschrieben, dass ich meine Schuld zugebe.
      Ich frage wieder die CTTU Leute ob ich das so unterschreiben kann/soll/darf... Achselzucken... keinerlei Unterstützung...

      Was soll ich machen, nachts um 02:00Uhr in Boa Viagem mit 10 Freunden des Unfallgegners um mich herum... Ich muss ja schliesslich später auch wieder hier weg kommen...mit einem Taxi...
      Also unterschreibe ich...

      Plötzlich sind alle happy, freundliches Händeschütteln und einer fährt mich die 20KM zu meinem Bett.
      3 Tage später, kommenden Montag, muss ich zum Büro der CTTU und bekomme dort dann die Unterlagen die vor Ort aufgezeichnet wurden in offizieller Form überreicht...hoffentlich...
      Sergio rief mittlerweile 5 Mal an um sicher zu gehen, dass ich Schuld bin.

      Wenn ich mich querstelle muss er seine Reparatur angeblich selbst bezahlen und hat ja ausserdem momentan kein Einkommen als Taxifahrer weil er kein Auto hat.

      Ich hab mittlerweile Hilfe von einem Freund der bei der Policia Militar arbeitet und die Sache nun ziemlich Cool in die Hand genommen hat.
      Ich hab ihm den Unfallhergang geschildert und aufgemalt, und er meint auch, dass ich die Schuld an dem Unfall trage.
      Dass ich zu weit links war ohne zu blinken und da der andere mir nicht hinten 'drauf sondern auf das linke Vorderrad gefahren ist kann ich die Schuld kaum von mir weisen. Das kann ich auch akzeptieren, denn ich will die Sache möglichst schnell beendet haben.
      Er hat sich mittlerweile mit Sergio getroffen, hat sich mit der Versicherung lange und deutlich unterhalten, kümmert sich darum, dass ich den Wagen in 2 Wochen aus der Werkstatt bekomme...

      Was mich ärgert ist, dass diese CTTU Truppe eigentlich nicht objektiv den Unfall aufgenommen hat. Keine Frage nach Alkohol, keine Fotos (zum Glück hab ich Film und Fotoaufnahmen...), kein garnix...

      Nachdem ich schon vor einigen Monaten nach einem Diebstahkl mit der Polizei schlechte erfahrungen gemacht hatte weil die nix getan haben, vor einigen Wochen der Strassenpolizei ein Mittagessen spendieren musste um einen Strafzettel wegen meiner 2 geplatzter Reifen abzuwenden wieder einmal ein Beispiel für träge, faule, uninteressierte, unbrauchbare offizielle Staatsbedienstete.
      Zum Glück kenne ich aber auch viele nette und hilfsbereite Brasilianer.

      Die Sache mit dem "niemals die Schuld anerkennen" ist situationsbedingt nicht immer so einfach wie es in deutschen Versicherungsbedingungen steht... Ich könnte mich hier sicher herausreden weil ich den Unfallbericht nicht selbst in portugiesisch geschrieben hatte udn ihn vielleicht gar nicht verstanden habe und Sergio viele Kopfschmerzen bereiten wenn ich mich querstelle. Er müsste vor Gericht und mich verklagen, was sicher eine Ewigkeit dauert, und bis dahin bekommt er kein Geld um sein Auto reparieren zu lassen.
      Aber das werde ich nicht machen. Wenn alles schnell und vor allem ohne Probleme abgewickelt wird ist mir das viel mehr wert. Wer weiss, ob der nächste Taxifahrer den ich gleich brauche um vom Recife Shopping Center wieder zurück zu meinem Bett zu kommen ein Freund von Sergio ist...

      Grüsse

      Ralf

      P.S.
      22.03.05 : Ich hab den Bericht von der CTTU abholen lassen. Die Schreiben kein Wort zur Schuldfrage...
      Meinen EU-Führerschein hat Dona Erika in Recife mittlerweile offiziell übersetzt (R$100), aber auch den wollten die nicht mehr sehen.
      Nun ist das ganze ein Versicherungsfall.
      Angehängte Dateien

    • #2
      Soll ich dir sagen was das Problem an der Sache ist? Du bist ein Ausländer in Brasilien und wirst immer benachteiligt, egal um was es geht. Brasilien ist nicht Deutschland, wo Ausländer mehr Rechte, als Deutsche haben. Außerdem halten die Brasilianer zusammen. Da könnten sich die Deutschen mal ein Beispiel dran nehmen. Oder kann sich ein Ausländer in Brasilien erlauben, etwas schlechtes über Brasilien oder Brasilianer zu sagen? In Deutschland wird man des öfteren als "Scheiß Deutscher, Nazi oder Kartoffel bezeichnet"

      Kommentar


      • #3
        Zitat von Gast2
        Soll ich dir sagen was das Problem an der Sache ist? Du bist ein Ausländer in Brasilien und wirst immer benachteiligt, egal um was es geht. Brasilien ist nicht Deutschland, wo Ausländer mehr Rechte, als Deutsche haben. Außerdem halten die Brasilianer zusammen. Da könnten sich die Deutschen mal ein Beispiel dran nehmen. Oder kann sich ein Ausländer in Brasilien erlauben, etwas schlechtes über Brasilien oder Brasilianer zu sagen? In Deutschland wird man des öfteren als "Scheiß Deutscher, Nazi oder Kartoffel bezeichnet"

        So, isses..!





        :!:

        Kommentar


        • #4
          Re: Unfall nachts in Recife... CTTU... EU-Führerschein...

          Zitat von Ralf1963
          Hallo aus Recife.

          Vorgestern Nacht hab ich zuviel nach den vielen Mädchen am Strassenrand gesehen und dabei nicht gemerkt, dass mich ein Taxi ohne Licht links mit mindestens 80 Sachen überholen will. Ich war etwas zu weit nach links auf meiner Spur und schon hatte ich mein linkes Vorderrad um etwa 1m verschoben.

          Mitternacht... Auto nicht mehr fahrbereit... Der Taxifahrer ruft mindestens 10 Kollegen an die in den nächsten 10minuten vor Ort sind...
          Horror für mich.
          Was mache ich... Wie bekomme ich die Polizei vor Ort...
          Ich versuche Hilfe von Leuten am Strassenrand zu bekommen.
          Ich hab Glück und kann mich mit jemandem soweit verständigen dass er die Polizei ruft.
          Er macht mir begreiflich, dass ich nun die Versicherung des Wagens anrufen muss. Ich bitte ihn das zu erledigen, denn mich versteht die Tante am anderen Ende nicht wirklich.

          Nach rund 30min. unendlichen Wartens in einer nicht unbedingt sicheren Ecke von Recife kommt ein Wagen der CTTU, was hier soviel wie "Verkehrspolizei" bedeutet.
          Nicht dass die mir irgendwie helfen. Die Erzählen mir erstmal, dass ich eine Strafe bekomme weil ich keinen gültigen Führerschein habe.
          Ich hab die EURO-Führerschein Karte und zusätzlich den internationalen Führerschein in 5 Sprachen, aber die wollen eine Erlaubnis der DETRAN von Pernambuco sehen und eine beglaubigte übersetzung meines Führerscheins.
          Mein Einwand dass man die Nummern, die auf der Führerscheinkarte stehen kaum übersetzen kann und die Rückseite eigentlich schnell und leicht verständlich ist interessiert die Herren nicht.
          Mindestens 10Mal erzählen die mir, dass mein Führerschein hier nicht gilt.
          Dann bekomme ich einen Zettel den ich ausfüllen soll mit dem was geschehen ist. Ich bitte erneut um Hilfe bei dem, der schon mit der Versicherung telefoniert hatte. Er schreibt auf, was ich ihm mit Händen und Füssen erkläre.
          Mittlerweile redet "Francisco Junior", ein Freund des Taxifahrers mit dem ich den Unfall hatte, 30min. auf mich ein...
          Da ich eine Versicherung habe, sein Freund Sergio aber nicht, versucht er alles, damit ich die Schuld anerkenne... Die Versicherung meines Wagens würde doch sowieso alles bezahlen und mein Eigenanteil wäre doch gering...
          Nun, nach Deutschen Massstáben wäre sicher Sergio schuld, aber in Brasilien ist numal alles irgendwie anders.
          Ich frage 3Mal die Herren der CTTU was sie denn so meinen, aber Objektivität ist für die ein Fremdwort... Mit Argwohn sehe ich seit Minuten, wie alle Taxifahrer auf dei CTTU Leute einreden...

          2 Stunden später habe ich endlich die "Freigabe" dass ich erneut die Versicherung anrufen darf um das Auto abschleppen zu lassen. Mittlerweile habe ich mich mit den CTTU Leuten soweit verständigt dass die auf eine Strafe wegen des Führerscheins verzichten. Ich bekomme nun das Blatt mit dem Unfallhergang zum unterschreiben. Das ist aber nicht das Blatt, was der Junge, der mir geholfen hat, angefangen hatte. Irgendjemand hatte nun den Unfallhergang in seinen Worten geschildert und natürlich geschrieben, dass ich meine Schuld zugebe.
          Ich frage wieder die CTTU Leute ob ich das so unterschreiben kann/soll/darf... Achselzucken... keinerlei Unterstützung...

          Was soll ich machen, nachts um 02:00Uhr in Boa Viagem mit 10 Freunden des Unfallgegners um mich herum... Ich muss ja schliesslich später auch wieder hier weg kommen...mit einem Taxi...
          Also unterschreibe ich...

          Plötzlich sind alle happy, freundliches Händeschütteln und einer fährt mich die 20KM zu meinem Bett.
          3 Tage später, kommenden Montag, muss ich zum Büro der CTTU und bekomme dort dann die Unterlagen die vor Ort aufgezeichnet wurden in offizieller Form überreicht...hoffentlich...
          Sergio rief mittlerweile 5 Mal an um sicher zu gehen, dass ich Schuld bin.

          Wenn ich mich querstelle muss er seine Reparatur angeblich selbst bezahlen und hat ja ausserdem momentan kein Einkommen als Taxifahrer weil er kein Auto hat.

          Ich hab mittlerweile Hilfe von einem Freund der bei der Policia Militar arbeitet und die Sache nun ziemlich Cool in die Hand genommen hat.
          Ich hab ihm den Unfallhergang geschildert und aufgemalt, und er meint auch, dass ich die Schuld an dem Unfall trage.
          Dass ich zu weit links war ohne zu blinken und da der andere mir nicht hinten 'drauf sondern auf das linke Vorderrad gefahren ist kann ich die Schuld kaum von mir weisen. Das kann ich auch akzeptieren, denn ich will die Sache möglichst schnell beendet haben.
          Er hat sich mittlerweile mit Sergio getroffen, hat sich mit der Versicherung lange und deutlich unterhalten, kümmert sich darum, dass ich den Wagen in 2 Wochen aus der Werkstatt bekomme...

          Was mich ärgert ist, dass diese CTTU Truppe eigentlich nicht objektiv den Unfall aufgenommen hat. Keine Frage nach Alkohol, keine Fotos (zum Glück hab ich Film und Fotoaufnahmen...), kein garnix...

          Nachdem ich schon vor einigen Monaten nach einem Diebstahkl mit der Polizei schlechte erfahrungen gemacht hatte weil die nix getan haben, vor einigen Wochen der Strassenpolizei ein Mittagessen spendieren musste um einen Strafzettel wegen meiner 2 geplatzter Reifen abzuwenden wieder einmal ein Beispiel für träge, faule, uninteressierte, unbrauchbare offizielle Staatsbedienstete.
          Zum Glück kenne ich aber auch viele nette und hilfsbereite Brasilianer.

          Die Sache mit dem "niemals die Schuld anerkennen" ist situationsbedingt nicht immer so einfach wie es in deutschen Versicherungsbedingungen steht... Ich könnte mich hier sicher herausreden weil ich den Unfallbericht nicht selbst in portugiesisch geschrieben hatte udn ihn vielleicht gar nicht verstanden habe und Sergio viele Kopfschmerzen bereiten wenn ich mich querstelle. Er müsste vor Gericht und mich verklagen, was sicher eine Ewigkeit dauert, und bis dahin bekommt er kein Geld um sein Auto reparieren zu lassen.
          Aber das werde ich nicht machen. Wenn alles schnell und vor allem ohne Probleme abgewickelt wird ist mir das viel mehr wert. Wer weiss, ob der nächste Taxifahrer den ich gleich brauche um vom Recife Shopping Center wieder zurück zu meinem Bett zu kommen ein Freund von Sergio ist...

          Grüsse

          Ralf

          Hallo Ralf, alter FFm'er,

          sei froh das Du nicht in Nigeria gelandet bist.
          Dort hätten sie Dir wahrscheinlich die Eingeweide
          rausgerissen und unterm Volk, für'n Süppchen verteilt! Hä,hä...

          Ja, dass Lebn ist hart und ungerecht!





          :roll:

          Kommentar


          • #5
            tja..

            Hallo Ralf,
            kann deinen Unmut gut verstehen, habe auch schon ähnliche Erfahrungen mit den Experten in Uniform gemacht...
            Ich denke du liegst mit deiner Einschätzung un deinen Entscheidungen richtig, am Ende kostet es sowieso "nur" Geld...
            Gruss brasilmen Thomas
            Gruss brasilmen Thomas
            www.brasilmen.de

            Kommentar


            • #6
              hi ralf,
              denk an meine PN vom Januar wegen der Polizei, es ist nun mal nichts neues.
              daddy

              Kommentar


              • #7
                Hallo Ralf
                traurig deine Geschichte was dir passiert ist,aber so wird es dir immer da gehen werden,egal was passiert du wirst der dumme bleiben,wenn du vor hast?dort immer zu bleiben,dann wirst du nicht lange in Brasilien Glúcklich sein.bist halt da nur Der Gringo,traurig aber wahr, :shock:

                Kommentar


                • #8
                  bom dia ralf,

                  sei froh das die sache so glimflich verlaufen ist.viele dieser motoristas leben am existenzminimum.die sache hätte böse für dich ausgehen können,wenn du auf stur deutsch gemacht hättest.

                  Kommentar


                  • #9
                    Hallo Ralf,

                    zumindest in dem Punkt, dass Dein Führerschein in Brasilien nicht gültig ist hatten die Polzisten recht.

                    Ansonsten ist das alles typisch brasilianisch. Alles geht mit "jeitinho", die Mehrheit oder der Stärkere hat Recht, wenn du irgendwelche Schwächen hast (Sprachprobleme) werden die ausgenutzt. Daran wirst du dich jetzt gewöhnen müssen.

                    .vasco

                    Kommentar


                    • #10
                      Oi!

                      zumindest in dem Punkt, dass Dein Führerschein in Brasilien nicht gültig ist hatten die Polzisten recht.
                      Da Ralf ja erst Anfang April heiratet und sich noch nicht soooo lange in BR aufhält, denke ich, dass er noch keine Perma besitzt. Dann gilt doch für ihn folgendes (die Diskussion hatten wir schon einige Male):

                      É o turista ou estrangeiro com visto provisório, temporário, refugiado, diplomático, de cortesia ou oficial, que chega ao Brasil e quer dirigir durante a sua permanência no país. Para isto basta que ele apresente a Carteira Internacional de Motorista ou a carteira de motorista expedida em seu país, desde que este tenha acordo ou convenção internacionais com o Brasil. A carteira deve ser apresentada acompanhada de um documento que o identifique - Registro Nacional de Estrangeiro (RNE) ou passaporte.
                      (Quelle: DETRAN,RJ, http://www.detran.rj.gov.br/_documento.asp?cod=141)

                      Ist natürlich alles graue Theorie.

                      Gute Fahrt wünscht der
                      Ursinho
                      Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.777  
                      Beiträge: 184.023  
                      Mitglieder: 12.555  
                      Aktive Mitglieder: 40
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, cornmike.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      288 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 287.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X