Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Merkwürdige Regelung bei Lebenspartner in Brasilien

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Merkwürdige Regelung bei Lebenspartner in Brasilien

    #Ad

    Kommentar

      Hallo !

      Vor etlichen Jahren habe ich ein Appartement in Brasilien gekauft.
      Seitdem nutze ich es als FeWo, manchmal auch für Bekannte.
      Beim Kauf seinerzeit war da was merkwürdiges, und zwar konnte der Eigentümer es alleine gar nicht verkaufen, seine Partnerin - obwohl nicht verheiratet - mußte den Kaufvertrag mit unterschreiben, obwohl sie noch nicht einmal in dem Appartement gewohnt haben.
      Der Anwalt damals sagte irgendetwas so in der Art dass das so sein muß wenn man mindestens seit 2 Jahren zusammen lebt.

      Nun gehe ich in Frührente und möchte dort dauerhaft wohnen.
      Wie wird es aber sein, sollte ich dort eine Partnerin haben die bei mir wohnt ?
      Gehört mir dann nach 2 Jahren das Appartement nur noch zur Hälfte ?
      Oder bleibt es 100% mein Eigentum, nur dem Verkauf muß die Partnerin zustimmen ?

      Wird eine Beziehung in Brasilien nach 2 Jahren einer Ehe gleichgesetzt ?

      Tschau
      Christian

    • #2
      Du solltest einen Juristen befragen, der das brasilianische Recht kennt, nur der kann dir die genaue Regelungen erklären.

      Meines Wissens stimmt es, dass in Brasilien die Lebenspartner nach 2 Jahre zusammenlebens den Verheirateten annährend gleichgestellt sind.
      Ob dies sich NUR auf Brasilianer beschränkt oder auch für Ausländer gilt, weiß ich nicht. Es kann aber schon wegen den verschiedenen Rechten der verschiedenen Ländern ANDERS sein.

      Hans

      Kommentar


      • #3
        Richtig! Die Beziehung ist nach zweijaehrigen Zusammenlebens einer Ehe gleichgestellt.. Egal, ob der Partner Brasilianer oder Auslaender ist.. Also, vor Ablauf der 2 Jahres-Frist ist unbedingt ein "Tapetenwechsel" zu empfehlen!!
        Auf jeden Fall, bevor man sich hier in B auf irgendetwas einlaesst - immer erst juristische Beratung einholen!

        Kommentar


        • #4
          Hallo,

          ich würde ebenfalls empfehlen sich juristischen Rat einzuholen. Da wie bereits erwähnt in Brasilien ab 2 Jahren des zusammenlebens bereits eine rechtliche Gleichstellung mit einer Ehe erfolgen kann. Wäre wichtig zu klären auf welche Bereiche sich dies erstreckt.

          Im Zweifelsfall der Liebsten nicht gleich alle Details über die pers. Vermögenslage zu verraten. Denn das wird i.d.R. im Streitfall gegen Dich genutzt!

          Kommentar


          • #5
            appartment

            das laesst sich vertraglich regeln, aber wie schon erwaehnt am besten mit Anwalt. Wird sie aber auch darauf eingehen, wenn du eine vertragliche Regelung anstrebst???
            Gruss
            S
            soterrapolitano

            Kommentar


            • #6
              Tricks

              Wenn du in Brasilien alt werden willst, musst Du immer mit Tricks arbeiten.
              Etwas umstaendlich, aber funktioniert.
              Die Bude auf einen Verwandten oder guten Kumpel, der mit Brasilien nichts am Hut hat, ueberschreiben ("verkaufen").
              Danach laesst Du Dir eine Vollmacht (Procuração) ausstellen. Natuerlich alles schoen im Cartorio.
              Funktioniert einwandfrei.
              Musst vielleicht einen Flug spendieren, aber es lohnt sich.

              Gruss aus´m Busch

              Kommentar


              • #7
                Mensch Sauerkraut, bist du auch wieder da. Wo hast du dich denn die ganze Zeit rumgetrieben?
                Ab und zu taucht doch wieder einer aus der Versenkung auf.
                Hast du dein Problem der Langeweile inzwischen in den Griff bekommen?
                Mit Sicherheit werden sich viele von der alten Garde freuen wieder öfter was von dir zu lesen, mich eingeschlossen.
                Also dann...
                Einen besonderen Gruss von
                Azaleia
                Lb. Grüsse
                Azaleia

                Kommentar


                • #8
                  Danke für die guten Hinweise !

                  Danke für die guten Hinweise !

                  Also folgendermaßen müßte ich vorgehen ?

                  1. Auf jemanden meines Vetrauens übertrage ich das Appartement, ein Verkauf pro forma ? In Brasilien auf dem cartorio.
                  2. Dort wird ebenfalls eine Prokura (Vollmacht) verfasst nach der ich selber mit dem Appartement wie ein Eigentümer verfahren darf.
                  3. Das muß auch den Fall einschließen, dass mein Vetrauter in Deutschland sterben sollte und ich dann quasi das Appartement "erbe" ?
                  4. Empfiehlt es sich in Deutschland noch einen notariellen Vetrag zu machen ? Z.B. dass er das Appaertement ohne meine Zustimmung nicht verkaufen kann ? Außerdem sollte der Fall seines möglichen Ablebens geregelt sein und der Erbschein muß sich in Brasilien anerkennen lassen ?


                  Nun noch eine wichtige Frage die mir auf dem Herzen liegt:
                  Wir werden ja alle nicht jünger, sollte mal der Tag kommen an dem ich mich endgültig aus Brasilien verabschieden muß, besteht die Möglichkeit den Verkaufserlös nach Deutschland zu transferieren ?
                  Ginge das nur bis zur Höhe des damals gezahlten Kaufpreises oder auch inkl. des Wertgewinns ?

                  In dem Zusammenhang ist mir aufgefallen, es gibt eine Agentur www.immobras.de , die darauf spezialisiert ist brasilianische Immobilien im deutschsprachigen Raum anzubieten.

                  Ich frage mich schon seit geraumer Zeit, warum dort oft sehr lange eine Immobilie angeboten wird, anstatt diese auf dem brasilianischen Markt zu verkaufen.

                  Geht es nur darum einen höheren Erlös zu erzielen, oder vielmehr genau darum dass man den Verkaufserlös in brasilianischer Währung gar nicht nach Europa transferieren kann ?

                  Tschau
                  Christian

                  Kommentar


                  • #9
                    @Christian,

                    stell Dir mal vor der Mann/die Frau Deines Vertrauens würde sich plötzlich in einen Brasilianer/in verlieben und 2 Jahre mit dem /der zusammen leben,
                    wie würdest Du dann plötzlich da stehen ?

                    Mache keine solche Sachen,
                    frage einen Anwalt der das brasil. Recht kennt, und gehe den richtigen Weg,bevor Du in die Röhre schaust.

                    Einen Erbschein kann man auch anzweifeln usw.,
                    setz dich blos nicht selbst vor die Tür....
                    Wünsche Dir alles Gute

                    Gruß Wolfgang

                    Kommentar


                    • #10
                      Hallo Christian,

                      Immobras wird ja von uns betrieben daher kurz was dazu.

                      Immobras ist ein Portal für Anbieter und Immobiliensuchende.

                      Die meisten die ein Objekt anbieten haben auch eine Eigene Internetseite und bieten die Immobilien in Brasilien an.

                      Es wurden schon einige Objekte verkauft. Auch wurden Kontakte Zwischen Suchenden und Anbietern geknüpft bei denen es zu erfolgreichen Beauftragenden gekommen ist.

                      Ich gebe dir aber vollkommen recht dass einige Anbieter ihre Angebote Überbewerten. Vielleicht bauen sie in ihre Preisvorstellung eine Handelsspanne ein weil von den Deutschen das quasi erwartet wird (immer die Hälfte ) Einige sind scheinbar auch strategische Preise – nach dem Motto – "Für den Betrag x wäre ich bereit es zu verkaufen – versuchen kann mans ja mal."

                      Bei einigen Objekten ist die Lage einfach auch so dass es schon schwer wird einen Interessenten zu finden. Es sei denn es wäre ein Schnäppchen – Da die Besitzer aber in keiner Notsituation sind und nichts Verschenken wollen, lassen sie ihr Objekt einfach drin.

                      Die Objekte die bisher verkauft wurden waren alle samt in für Europäer bevorzugten Regionen und in einem angebrachten Preis.

                      Einige Objekte sind noch wie man so sagt in schwebe. Die Phasen ziehen sich einfach durch die Entfernung weiter hin. In der Regel werden von den Interessenten Kontakte geknüpft, Objekte Vorselektiert und den Anbietern eine Art Immobilienprofil abgegeben was man von seiner "Traumimmobilie" erwartet. Zur Besichtigung kommt es dann während der nächsten Urlaubsphase. Ich weiss von einigen die im Aug-Sept. einiges anschauen. Ganz klar – die Interessenten schauen sich auch vor Ort um nach den ganzen Schildern "zu Verkaufen" – Wären auch schlecht beraten wann sie das nicht tun.

                      Mit besten Grüssen

                      Kippe

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.789  
                      Beiträge: 184.172  
                      Mitglieder: 12.569  
                      Aktive Mitglieder: 42
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, waltraud.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      230 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 228.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X