Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Für Hilfestellung Hilfe benötigt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Für Hilfestellung Hilfe benötigt

    #Ad

    Kommentar

      Oi,

      Also wo soll ich anfangen?
      Ich erzähl einfach mal von ganz vorn.

      Ich bin im August das letzte mal mit meiner Mutter und meiner Schwester auf große Reise gegangen.
      Als wir in Rio de Janeiro waren, hab ich dort einen netten Freundeskreis kennengelernt (einen in Österreich geborenen Brasilianer, der in Rio psychologie studiert, einen Schweizer der in Rio lebt und natürlich auch die dazu gehörenden "normalen" Brasilianer)
      Wie es natürlich wohl immer ist, hab ich in der Zeit auch ein Mädel aus diesem Freundeskreis "besser kennen gelernt".
      Als ich wieder in Deutschland war überlegte ich mir ganz genau, ob es sich lohnt noch einmal dorthin zu reisen (ihr wisst schon: Geld spielt immer eine Rolle, so lange und gut kenne ich die Leute dort auch nicht, meint das Mädel es ernst mit mir...)
      Jedenfalls war ich dann nochmal 2 Wochen in Rio und nun weiß ich einerseits genau wie es weiter gehen soll, andererseits hab ich aber keine Ahnung ob das so klappen wird wie ich mir das vorstelle.

      Also daß Mädchen, über daß ich gesprochen habe is 25 und ich 19 :o. Für mich und sie stellt das kein Problem dar, aber es ist auch klar, daß wir nicht unser Leben zusammen führen werden.
      Ihr könnt mir glauben, bevor ich mich entschloss sie und die Leute in Rio wieder zu besuchen hab ich mir ernsthafte Gedanken gemacht. Ob sie mich nur abzocken will (solche Gedanken müssen kommen ganz klar), ob sie wirklich am Flughafen sein wird, ob ihr Leben wirklich so aussieht wie ich bis dahin wusste und miterlebt hab.
      Jedenfalls wurde ich nicht enttäuscht.
      Sie war da und alle andern "lebten" auch noch.
      Um erstmal was über sie zu sagen:
      Sie ist 25 und ist weiß, wurde als Seitensprungkind des Vaters geboren und ist mit dann mit ihrer Mutter und Großmutter nach Rio gezogen. Ihre Mutter wollte sie nie wirklich haben und hat sie (und tut es immer noch) ihr ganzes Leben strangalisiert und geschlagen. Aufgrund dieser Umstände ist sie mit 14 zum Gericht gegangen und hat gesagt sie kann und will nicht mehr mit ihrer Mutter zusammenleben (wegen der vorher genannten Tatsachen). So kam sie in ein Weisenhaus, dort musste sie dann u.a. mit kriminellen- und drogensüchtigen Jugendlichen zusammenleben und somit war für sie die Zukunft erstmal gestorben (Ich will hier nicht irgendwelche Menschen runtermachen, aber es ist nunmal so, daß in einem Weisenhaus und daß noch in Rio alle Sparten von Jugendlichen vertreten sind). Sie musste die Schule abbrechen und sich irgendwie durchschlagen.
      Jedenfalls ist sie mit 18 schwanger geworden und musste, nachdem ihr Freund sie im 7. Monat verlassen hat wieder zurück zu ihrer Mutter gehen.
      Ihr Sohn wurde geboren und ihre Mutter schlug und hasste sie weiter.
      Also ging sie wieder, OHNE ihren Sohn! Weil es keine andere Möglichkeit für sie gab.
      Sie hat sich dann so mehr schlecht als recht durchgeschlagen und hat dann, als sie mit jemand länger zusammenwar wieder mit der Schule angefangen.
      Sie ist wieder schwanger geworden. Kurz vor dem Abschlusstest (sie war im 2. Monat schwanger) wollte sie ihren Freund wieder verlassen. Daraufhin hat sich der Freund auf ihren Bauch gesetzt und sie hat das Kind verlohren.
      So hat sie auch ihren Abschlusstest verpasst und der ganze Sch*** war umsonst.
      Wie daß so ist braucht sie Essen, Kleidung, eine Unterkunft und gibt ihrer Mutter monatlich Geld für ihren Sohn.
      Sie hat eine Ausbildung um PC Hard- und Software zu reparieren und vermittelt Apartments, was jedoch nicht genügend Geld einbringt.
      Deshalb muss sie sich zeitweise für reiche Touristen prostituieren.
      (Ok ihr kennt mich nicht und ich weiß nicht was ihr über mich denkt, aber ich will an dieser Stelle klarstellen, daß ich nie Geld für Sex oder Zärtlichkeiten zahlen würde. Außerdem geht es mir mächtig auf den Wecker wenn ich, Sorry, Engländer oder Amerikaner in Ländern wie Brasilien sehe, die sich in Gringo-Bars zusaufen, sich wie die Könige benehmen und auf englisch rumgröhlen- sowas geht einfach nicht!!!)


      Als ich ankam lebte sie zusammen mit 14 Leuten (alle bis auf ein paar supernett) in einem Apartment. Wir haben uns dann zusammen mit zwei anderen ein Apartment für 10 Real am Tag gemietet.
      Nach dem Küchenschabentöten und dem Aufräumen wars auch richtig gemütlich .
      Sie hat immer darüber nachgedacht wie sie anderen Menschen helfen kann und über Dinge wie "wo kommen wir her" "warum gibt es uns" philosophiert und mir von griechischen Philosophen erzählt, die ich nur aus dem Geschichtsunterricht kenne. Jedenfalls hab ich dann gesagt, daß sie sich, bevor sie über solche Dinge nachdenkt, ersteinmal Gedanken über sich und ihren Sohn machen soll. (Ich kann nich alles erzähln das wär einfach zu lang)
      Danach hat sie mir alles erzählt was ich bis dahin noch nicht wusste (was ich oben schon genannt habe).
      Jedenfalls hab ich sie gefragt was ihr Zukunftstraum ist und sie sagte:
      Psychologie studieren und ein Leben zusammen mit ihrem Sohn führen.

      Also überlegten wir uns wie man diesen Traum verwirklichen kann und auch mit meinen Zukunftswünschen vereinbaren kann.

      Nun braucht man dazu erst einmal Geld. Dann einen Schulabschluss und eine Wohnung in der man lernen kann (das geht nunmal mit 14 Leuten auf 80 qm einfach nicht) und natürlich den festen Willen dies durchzustehen. Aber im letzten Punkt bin ich mir nun sicher, daß sie es durchziehn will.

      Wir sind dabei geblieben, daß sie sich eine feste Anstellung sucht mit einem einigermaßen guten Einkommen und ein Apartment, in dem sie lernen kann (zur Zeit lebt sie bei einer Freundin, denn sie ist total blank).
      Wir haben ausgerechnet sie braucht 1600 Real im Monat für Sohn (ist allergisch gegen Milch und Weizenprodukte), Wohnung, Schule, Essen und Sonstiges.
      Ich werde ihr, sobald sie einen fixen Betrag pro Monat verdient, 200 Euro(mehr geht nicht) überweisen.
      Nachdem sie die Schule abgeschlossen hat will sie in Europa studieren, da es hier in Europa einfach einfacher ist sein Studium zu finanzieren (Bafög,Studentenjobs, Studentenvereinigungen, Wohnheime...)
      Wenn man in Brasilien ordentlich studieren will muss man ja an eine private Uni gehn und daß kostet einen Haufen Geld und zudem muss man noch irgendwo unterkommen.

      Nunja ich hab hier schon unzählige Beiträge durchgeforstet und mich auch
      anderweitig informiert. Jedoch wollt ich euch fragen, ob ihr mir noch Ratschläge zur Überweisung vom Geld und den Bestimmungen über den Aufenthalt in Deutschland als ausländischer Student geben könnt.

      Hier erstmal was ich rausgefunden habe:

      Geld überweisen:

      Ich will es nicht über Western Union machen. Sie hat ein Konto bei der Caixa econômica federal.
      Nun will ich daß Geld über meine Bank (LBBW) auf ihr Konto überweißen.
      Dabei sollte ich zur schnelleren bearbeitung ihre IBAN und SWIFT Nummer haben. Wenn ich daß Geld überweiße wird es nicht sofort auf ihrem Konto gutgeschrieben, sie muss als Empfänger erst zur Bank und ein Formular unterschreiben, daß ihr das Geld gutgeschrieben wird durch die Banco do Brasil.
      Ist das alles Richtig so ??? Gibt es noch einen anderen Weg, ohne daß sie jeden Monat zur Bank gehen muss um das Formular zu unterschreiben ???


      Studium in z.B. Deutschland

      Erstmal braucht sie eine natürlich eine abgeschlossene Schulbilung (provão ??) wie das Abitur.
      Wenn sie nicht durch einen Austauschdienst wie z.b. den DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) studieren will braucht sie erst einmal einen Nachweis, daß sie einen Sprachkurst über 8 Monate in Deutschland gebucht hat. Mit diesem Nachweiß muss sie dann zur Deutschen Botschaft und ein Studentenvisum beantragen.
      Außerdem brauch sie eine Krankenversicherung (25Euro für Studenten).
      Ist das alles korrekt ??? Bestimmt fehlt einiges...


      Könnt ihr mir irgendwelche Ratschläge oder Informationen geben???
      Mich würde es sehr freuen!


      Danke schon einmal im Vorraus

      Gruß Michael

      p.s. ich hoffe es war nicht zu viel zu lesen :rolleyes:

    • #2
      zum Ersten:
      Das Beschriebene ist eine Lebensgeschichte, wie sie in Brasilien nicht selten ist. Und davon noch eine der "Besseren", wenn man das so sagen kann ... Sie mag Dich erschüttern, aber wenn ich recht gelesen habe, warst Du im August das erste Mal in BR? Du könntest hier von anderen im Forum tausende solcher und noch viel wilderer Lebensläufe aus deren Bekanntenkreis hören.

      weiter:
      Du hast geschrieben, Du möchtest nicht das Leben mit Ihr teilen. Warum dann 200 € pro Monat? Das ist richtig viel Geld! Davon leben viele Menschen in BR! (angemerkt, nicht überall und auch nur sehr einfach, aber mit dem Betrag in Reais kann man schon was anfangen)

      Nicht böse gemeint, aber: Helfersyndrom? :cool: Ich meine nur, viele Menschen in BR führen ein -für deutsche Verhältnisse- noch viel katastrophaleres Leben, aber es gibt eine Weisheit in BR: Brasilianer finden immer einen Weg! Das ist eine der bewundernswertesten Eigenschaften.

      Hast Du mit Deinen Freunden oder Eltern in D schon einmal darüber gesprochen? Was meinen die?

      Allein der Sprachkurs hier, für die 8 Monate bis zur Studienfähigkeit kostet kostet pro Block gut 300 € (das sind 3 € die Stunde, a 100 Blockstunden, Stand München 2005) Sie braucht min. 5 - 7 Blöcke! Die Einreise dazu ist kein Touristenaufenthalt, dafür braucht sie ein Visum, und, weil selbst mittellos, muss jemand (Du) dafür bürgen! Das heisst, für alle Kosten aufkommen! Auch für Arztrechnungen etc. Sie darf während dieser Zeit nicht arbeiten!

      Wenn sie auf eigene Kosten studieren möchte, ohne Stipendium und ohne DAAD usw., dann muss Sie allein dafür zur Visaerteilung eine Sicherheit hinterlegen, die zwischen 3000-7000 € Euro betragen kann. Sie darf dann 90 Tage pro Jahr arbeiten. Bafög bekommt sie natürlich keines!

      Als Touristin darf sie sich, ohne zu arbeiten usw. 3 Monate in D aufhalten.

      Bedenke auch, Du bist 19 und sie ist 25. Im Allgemeinen, durch die Lebensumstände bedingt, sind Brasilianerinnen in dem Alter meist schon viel reifer, als vergleichbare deutsche Frauen. Sie weiss auf jeden Fall was sie will. Aber wenn Du ein Mädchen in D oder sonstwo kennenlernst, dann wird sie sich schon fragen, warum Du Ihr 200 € schickst ...

      Aber: sollte aus Euch beiden mal was Ernsteres werden, -oder schon sein??? :cool: dann kann man mit Liebe und Zusammenhalt sehr viel schaffen!

      Sei also nicht mutlos, aber denke nach und frage Leute, hier im Forum, die schon etwas Lebenserfahrung, (ich bin auch erst 34) vorallem in und mit BR haben - und red mit Deinen Eltern!

      Übrigens:
      1)schau mal was passiert, wenn Du jetzt nicht gleich Geld überweist ...
      2) lern mal Ihre Mutter und das Kind kennen! ( weiss von Fällen, wo solche Kinder, Grossmütter ... gar nicht existierten)

      Nach dem, was Du oben geschildert hast, kann ich Dir jedoch momentan eher abraten von dem Projekt. Gebt Euch mal mehr Zeit, ohne gleich zahlen und so ...


      Aber jetzt sollen mal die Anderen hier ne Meinung schreiben

      Manaus - AM

      Kommentar


      • #3
        Mal ehrlich....

        ...dieser Beitrag ist doch nicht ernst gemeint, oder :?:

        Den hast Du doch irgendwo kopiert :!: Den gleichen Text habe ich doch schon vor ein paar Monaten hier (oder war´s in einem anderen Forum) schonmal gelesen :!: Oder versichst Du es nochmal, einfach unter anderem Namen :?:

        Kommentar


        • #4
          Hallo Michi

          Generell : Geschmacksache sprach der Affe und biß herzhaft in das Stück Kernseife
          Du wolltest einen Rat . OK. Den gebe ich Dir jetzt .
          Laß die Finger davon . Es gibt sicherlich auch Mädels hier die mit weniger Vorleben belastet sind .Der Rat erspart Dir wahrscheinlich wenn Du in befolgst einmal viel Ärger .
          Geschmacksache sprach der Affe und biß in das Stück Kernseife
          Irren ist menschlich sagte der Hahn und stieg von der Ente und dann auf den Schwan .

          Kommentar


          • #5
            Zitat von Michi
            .........Sie ist wieder schwanger geworden. ..... Daraufhin hat sich der Freund auf ihren Bauch gesetzt und sie hat das Kind verlohren.
            Interessante Technik. Wie lange muss man sich denn auf Bäuche von Schwangeren setzten bis es zum Abortus kommt? Da mach sich noch mal einer Gedanken über ungewollte Schwangerschaften! :rolleyes:

            Kommentar


            • #6
              Gold-Esel

              Oi Michi, ich kann verstehn wie es dir geht... war auch mal 19 D

              Versprech dir nicht zu viel von der Sache (vor allem dass sie bald nach D kommt, geschweige denn studiert). Geredet wird in BR viel, was davon in der Realitãt auch umgesetzt wird, ist nur ein Bruchteil davon. Lebe erst mal ne Weile (mit Brasilianern zusammen) in BR, dann weisst du was ich meine ;-)
              Also, wenn dir 200 Euro im Monat nicht weh tun, und du fúr das Geld keinerlei "Gegenleistung" in welcher Form auch immer erwartest, dann ab zur Bank den Ùberweisungstrãger ausfúllen! IHR tust du ganz bestimmt was Gutes damit!
              Knúpf aber nicht irgendwelche Hoffnungen daran und jammer' uns in ein paar Wochen/Monaten hier im Forum die Ohren voll! D

              Gruss

              Kristofe

              Kommentar


              • #7
                Zitat Kristofedann ab zur Bank den Ùberweisungstrãger ausfúllen! IHR tust du ganz bestimmt was Gutes damit!


                Bitte für mich auch einen ! MIR tust du ganz bestimmt
                was Gutes damit! :p :p :p
                Mit freundlichen Grüßen

                klaus

                Kommentar


                • #8
                  200euro!

                  Im Monat!

                  Das ist doch nix!

                  Freiwillig verdoppel, das ist cool!

                  Und zu Weihnachten `nen Riesen!

                  Geiz ist asozial!

                  Kommentar


                  • #9
                    Abwarten und Tee trinken

                    Zitat von Frankfrank
                    200euro!

                    Im Monat!

                    Das ist doch nix!

                    Freiwillig verdoppel, das ist cool!

                    Und zu Weihnachten `nen Riesen!

                    Geiz ist asozial!
                    Nee, also jetzt mal im Ernst. Ich kann mir vorstellen wie Michi sich fúhlt. Aber den Tipp von onca preto sollte er mal zumindest ne Weile befolgen:

                    "1)schau mal was passiert, wenn Du jetzt nicht gleich Geld überweist ..."

                    Das beste daran ist dass du nix tun musst, ausser Sie zu vertrõsten, bist im Moment halt blank (das ist hier in BR als Ausrede IMMER akzeptiert!)...

                    Vielleicht erkennst du dann ihr "wahres Gesicht"! Wills nicht hoffen fúr dich.

                    Viel Glueck!

                    Kristofe

                    Kommentar


                    • #10
                      Die Geschichte ist rührseelig darin sind die Brasilianer Weltmeister wenn Du 100 Frauen kennen lernst wirst Du auch die gleiche Anzahl von Geschichten zu hören bekommen eine schlimmer als die anderen.
                      Jeder von diesen Historien hat letztendlich nur das Ziel Geld locker zu machen.
                      In der von Deiner Bekannten sind etliche Widersprüche warum ist sie gleich ein zweites mal Schwanger geworden? Es gibt doch Verhütungsmittel?
                      Außerdem glaube ich nicht die Geschichte mit dem "auf den Bauch gesetzt".
                      Brasilien ist voll mit Frauen die weniger "Altbelastet" sind als Deine Bekannte.
                      Die 200 Euros wirst Du Ihr wohl bis an Lebensende überweisen müssen natürlich wird sie nie Einnahmen haben.
                      Wenn Sie clever ist und das scheint sie zu sein dann hat sie noch ein paar mehr "Gringos" die Ihr Geld nach Brasilien schicken nach dem Motto 5 x 200 Euro= 1000 Euro.
                      Im übrigen nennen die Brasilianer Leute wie Dich "Pato" d.h. Ente und das wiederum besagt, gut zum ausnehmen und zu schlachten.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.777  
                      Beiträge: 184.026  
                      Mitglieder: 12.555  
                      Aktive Mitglieder: 36
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, cornmike.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      273 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 269.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X