.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Nach dem Bankrott: Fluglinie Varig will Verbindungen nach Europa und Mexiko wieder au

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marlon Brando
    antwortet
    Billigflieger GOL ist nicht immer billiger...

    Zitat von michaelsuico
    SAO PAULO, 23. April 2007 - Die Wiederaufnahme der Flugverbindungen nach Europa und Mexiko ist für den neuen Eigentümer der Fluggesellschaft Varig, Billigflieger Gol (Brasilien) erste Priorität.
    Also...ich bin vor ein paar Monaten in Brasilien ein bisschen rumgeflogen und bin immer mit der TAM geflogen, weil sie einerseits IMMER billiger war als die GOL und weil mir die TAM in Brasilien vom Service, Organisation...bisher auch immer besser gefallen hat als GOL.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    Zitat von Frankk
    ja? nein. oder doch? Bankrott oder Konkurs?
    Nach (deutschem Recht) zuerst einmal nur Konkurs.
    Wenn aber ein Gericht noch Straftaten im Zusammenhang mit dem Konkurs festgestellt, dann ist es Bankrott.

    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Frankk
    antwortet
    Bankrott
    ja? nein. oder doch? Bankrott oder Konkurs?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Nach dem Bankrott: Fluglinie Varig will Verbindungen nach Europa und Mexiko wieder au

    SAO PAULO, 23. April 2007 - Die Wiederaufnahme der Flugverbindungen nach Europa und Mexiko ist für den neuen Eigentümer der Fluggesellschaft Varig, Billigflieger Gol (Brasilien) erste Priorität.


    Am Freitag gab das Unternehmen in Sao Paulo bekannt, dass man mit dem us-amerikanischen Unternehmen Boeing eine Übereinkunft über das Anmieten neuer Maschinen getroffen habe. Die Varig-Flugzeugflotte soll schrittweise von 17 auf 34 Maschinen ansteigen.

    Varig hat bis Mitte Juni Zeit, die derzeit inaktiven Verbindungen wieder aufzunehmen. Sollte dies nicht gelingen, so würde das Unternehmen die Mehrzahl der Konzessionen verlieren.

    In Europa hat Varig Start- und Landerechte (Slots) in Großbritannien, Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland. Derzeit wird aber nur eine einzige Linie zwischen Brasilien und dem "alten Kontinenten", nämlich nach Frankfurt, bedient.

    Die ehemals größte Fluglinie Lateinamerikas Varig war 2006 nach einem Konkurs vom US-Investmentfond Matlin Patterson für 24 Millionen US-Dollar übernommen worden. Im März hat dann Gol Varig für rund 320 Millionen US-Dollar übernommen. Für die als Billigfluglinie Gol ist die Varig vor allem wegen der in- und ausländischen Fluglizenzen attraktiv.

    Während sich Gol wie bisher auf Südamerika konzentrieren will, soll Varig das internationale Geschäft abwickeln.


    Nicht auszuschliessen ist aber nach wie vor die Möglichkeit, dass die brasilianische Justiz die Übernahme noch verhindert. Denn die im Konkursverfahren abgespaltene "alte Varig" hat Schulden von rund 3,2 Milliarden US-Dollar, für die die "neue Varig" nicht gerade stehen soll.
    http://www.argentinienaktuell.com/ne...hp?newsId=1919
Lädt...
X