Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

TAP ab 2005 in der Star Alliance

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • TAP ab 2005 in der Star Alliance

    Star Alliance hat ab 2005 drei neue Mitglieder: TAP, SAA, Blue1

    5.6.2004 (Singapur):
    Wie die Star-Alliance heute am frühen Morgen bekannt gab, wird man ab 2005 mit der portugiesischen TAP Air Portugal und der South African Airlines zwei weitere voll Mitglieder aufnehmen. Zudem wird erstmals mit der finnischen Blue1, einer Tochter der SAS, ein sogenanntes Regionalmitglied aufgenommen.

    Die Vorstandsvorsitzenden der Star Alliance Fluggesellschaften haben in Singapur den Aufnahmeantrag der TAP Air Portugal für eine Mitgliedschaft in der Allianz heute einstimmig angenommen. Die neue Partner-Airline wird das Streckennetz der Allianz von und nach Lateinamerika ausbauen.

    "TAP Air Portugal verstärkt unser Streckennetz auf der iberi-schen Halbinsel durch ihr Streckennetz, das sich innerhalb Europas, nach Brasilien und Afrika erstreckt", erklärte Jaan Albrecht, CEO der Star Alliance. "In Verbindung mit den Star Alliance-Partnern Spanair und VARIG wird TAP eine zentrale Rolle spielen, wenn es darum geht, eine hohe Servicequalität und optimale Anschlussverbindungen zwischen Südamerika und Europa anzubieten." "Durch den Beitritt zur weltweit führenden Airline-Allianz betritt TAP die globale Bühne und ist gut positioniert, um unseren Kunden und Aktionären beispiellosen Mehrwert und unseren Mitarbeitern eine vielversprechende Zukunft zu bieten", erklärte Fernando Pinto, CEO der TAP Air Portugal.

    TAP Air Portugal bietet im Durchschnitt 180 tägliche Flugver-bindungen zu 40 Zielen in 25 Ländern in Afrika, Europa sowie in Nord-, Mittel, und Südamerika an. Nach dem offiziellen Beitritt zur Star Alliance haben die Mitglieder des Viel-fliegerprogramms Navigator der TAP Air Portugal die Möglichkeit, Meilen bei jeder anderen Partner-Airline zu sammeln und einzulösen und den Star Alliance Silver- bzw. Star Alliance Gold-Status zu erwerben.

    Die Vorstandsvorsitzenden der Star Alliance Fluggesellschaften haben zudem den Aufnahmeantrag von South African Airways für eine Mitgliedschaft in der Allianz einstimmig angenommen. "Mit dem Beitritt von South African Airways können wir unsere Position in Afrika im Hinblick auf unseren Flugplan, unser Streckennetz und unsere Servicequalität entscheidend verbessern", sagte Jaan Albrecht, CEO der Star Alliance. "Wir freuen uns, die SAA an Bord unserer Allianz begrüßen zu dürfen und sehen dem offiziellen Beitritt im Jahr 2005 erwartungsvoll entgegen."

    "Dies ist ein historischer und bedeutsamer Tag für unsere Fluggesellschaft und unser Land", erklärte André Viljoen, President und CEO der South African Airways. "Von nun an wird South African Airways mehr denn je die Welt nach Südafrika bringen und unseren Kunden eine breite Palette an Vorteilen bieten."

    South African Airways feiert in diesem Jahr 70jähriges Bestehen. Die Airline verfügt über eine der jüngsten Flotten der Welt und bedient über 20 Ziele in ganz Afrika sowie 34 Städte in 26 Ländern auf sechs Kontinenten. Nach dem offiziellen Beitritt zur Star Alliance im nächsten Jahr haben die Mitglieder des Vielfliegerprogramms Voyager der South African Airways die Möglichkeit, Meilen bei jeder anderen Partner-Airline zu sammeln und einzulösen und den Star Alliance Silver- bzw. Star Alliance Gold-Status zu erwerben.

    "Mit Blue1 implementiert die Star Alliance ihre Strategie der Regionalmitgliedschaften. Sie ist Bestandteil der Zielsetzung der Allianz, mehr Zielorte häufiger als jede andere Allianz anzubieten," sagte Jaan Albrecht, CEO, Star Alliance. "Den Kunden werden regionale Mitglieder die selben Vorteile bieten, wie die Mitglieds-Fluggesellschaften, beispielsweise im Bereich der Vielfliegerprogramme, des Lounge-Zugangs oder des Durcheckens, um nur einige zu nennen," fügte Albrecht hinzu.

    Um ein Regionalmitglied zu werden, muß die in Frage kommende Fluggesellschaft, neben dem Erfüllen bestimmter Bedingungen, von einem Allianz-Mitglied gefördert werden und enge Verbindungen zu einem bestehenden Mitglied der Allianz haben, um eine schnelle und einfache Integration gewährleisten zu können. Die fördernde Fluggesellschaft ("Sponsor") repräsentiert das Regionalmitglied innerhalb der Allianz. Da Blue1 eine Tochtergesellschaft des Star Alliance Mitglieds SAS ist, sind diese Voraussetzungen erfüllt.

    "Wir sind sehr stolz, daß Blue1, ein Unternehmen der SAS Gruppe, das erste Regionalmitglied der Star Alliance wird," sagte Jørgen Lindegaard, Präsident und CEO der SAS Gruppe. "Damit wird die Airline ihre eigene Position und die der Star Alliance im finnischen Markt weiter ausbauen." "Durch die Star Alliance wird Blue1 eine attraktive Alternative für den finnischen Reisenden. Die Integration in die Star Alliance, die führende Allianz im Bereich der kommerziellen Luftfahrt, bringt zweifellos vielfältige Vorteile für Blue1 und für die anderen Fluggesellschaften der Allianz," so Lindegaard weiter.

    Die Integration von Blue1 in die Star Alliance soll Ende 2004 abgeschlossen sein. Blue1 führt täglich mehr als 110 Flüge durch. Ihre Flotte, eine der jüngsten in Europa, besteht aus neun Avro RJ und fünf Saab 2000. 2004 wird Blue1 mehr als 1 Million Fluggäste zwischen Finnland und anderen skandinavischen sowie euro-päischen Ländern befördern.

    Nach dem offiziellen Beitritt der neuen Partner wird das Streckennetz der Star Alliance über 15.000 tägliche Flüge zu 833 Zielen in 152 Ländern umfassen. Die Star Alliance wurde 1997 als erste weltweite Kooperation von Fluggesellschaften mit dem Ziel gegründet, ihren Kunden ein globales Streckennetz und ein "nahtloses" Reiseerlebnis zu bieten. Kooperationspartner sind: Air Canada, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian Airlines Group, bmi, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Singapore Airlines, Spanair, Thai Airways International, United Airlines, US Airways und VARIG Brazilian Airlines. South African Airways und TAP Air Portugal werden der Allianz im Jahr 2005 beitreten.
    [Star Alliance, Hotelkritiken]
    Gruss brasilmen Thomas
    www.brasilmen.de

  • #2
    :roll:

    Also ich glaube nicht das das ein Vorteil für die Flüge zwischen Deutschland und Brasilien sein wird. Im Gegenteil, glaube eher, das es dann mit den Direktflügen in den Nordosten vorbei ist, denn ich kann mir nicht vorstellen das die VARIG (bereits langjähriges STAR-ALLIANCE Mitglied) weitere Konkurenz auf den Strecken BRA-D zustimmen wird !?!?

    Kommentar


    • #3
      ..tja...

      schwer zu sagen, aber ich denke die VARIG hatte bis jetzt kein Interesse am Nordosten, also kann das auch gut so bleiben...
      Dafür gibts sicher Anschlussflüge in Deutschland (und es gibt Meilen aufs Konto), wahrscheinlich fallen dafür dann die 64 Kilo weg....
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

      Kommentar


      • #4
        TAP = Star Alliance

        Hallo,

        ich persönlich glaube nicht, dass die TAP ihre Flüge in den Nordosten aufgeben wird. Das wäre doch total unlogisch, wenn sie eine sehr stark nachgefragte Strecke aus ihrem Streckennetz schmeißen würden, bloß weil es der Varig vielleicht nicht in den Kram passt. Lieber zusammen in einem Bündnis fliegen, als sich gegenseitig in verschiedenen Allianzen Konkurrenz machen. Die Star Alliance hat ja auch noch eine 2. Fluggesellschaft aus den USA aufgenommen. Hier geht es doch wohl eher darum, der Konkurrenz (One World und Skyteam) abzuhängen. Außerdem bietet die TAP ihre Flüge ja ausschließlich ab Lisboa an. Soll jetzt jeder Portugiese, der nach Brasilien will, nach Frankfurt fliegen?????
        Kann ich mir nicht vorstelen. Ich persönlich finde es klasse, dass die TAP jetzt dazugehört, dann kann ich meine hier gesammelten Meilen mit denen der Lufthansa bündeln und eher einen Freiflug einheimsen. Hoffe nur, dass die TAP die Preise nicht weiter erhöht, weil sie meinen, sie wären jetzt was Besseres!!!
        Wollen wir mal abwarten, wie sich die Lage entwickelt.

        Gruß
        Thomas
        Thomas Kluin

        tkluin@live.de

        Kommentar


        • #5
          Hallo,
          auf jeden Fall wird das PC wegfallen (nur 23 kg Gepäck). Dafür wird die Lufthansa schon sorgen (wie sie bei allen anderen auch Druck gemacht hat).
          Günter

          Kommentar


          • #6
            @Thomas: die VARIG fliegt natürlich auch Lissabon an. Hier könnte es dann (wo es notwendig ist) zu einer Zusammenlegung von Flügen kommen.
            Für uns aus Deutschland fliegende wäre ein Vorteil, dass man nicht mehr vom TAP-Flug nach Deutschland abhängig ist und evtl. auf Partnergesellschaften ausweichen kann (bessere Flugzeiten).
            Es besteht in der Tat die Gefahr, dass das PC wegfällt - muß es aber nicht. Andere Fluggesellschaften (z.B. VARIG) haben/hatten auch unterschiedliche Regelungen (so hatte man bspw. bei einem in BR gekauften Ticket das PC, bei einem in D gekauften nur die 20 Kg-Regelung).

            .vasco

            Kommentar


            • #7
              TAP=Star Alliance

              Hallo,

              Du hast natürlich Recht (habe ich auf der Varigseite übersehen).
              Gehe aber genau wie Du auch davon aus, dass die beiden Gesellschaften Flüge zusammenlegen werden. Da kann dann bei geringer Auslastung auch schnell mal ein Flug gestrichen werden und die Passagiere auf die andere Gesellschaft gebucht werden.

              Warten wir es ab und hoffen, dass das PC bei der TAP beibehalten wird.

              Gruß
              Thomas
              Thomas Kluin

              tkluin@live.de

              Kommentar


              • #8
                Zitat von vasco
                Für uns aus Deutschland fliegende wäre ein Vorteil, dass man nicht mehr vom TAP-Flug nach Deutschland abhängig ist und evtl. auf Partnergesellschaften ausweichen kann (bessere Flugzeiten).

                .vasco
                Moin,
                ich sehe das als Nachteil, Es gab einen Flug von Varig, Recife nach Mailand. Von dort aus könnte man mit Lufthansa nach Deutschland. Leider konnte man diese Strecke nie buchen da Lufthansa ein Routing via Sao Paulo oder Rio vorschreibt.

                Ich befürchte das ich nächstes Jahr auch wenn ich LH buche nur mit TAP fliegen kann. Wenn die Tap unter der „Aufsicht“ wenigsten zuverlässiger wird.

                Gruß
                Christian
                Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
                Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

                Kommentar


                • #9
                  Waere eventuell nicht schlecht, aber die TAP muesste dann halt mal lernen einen Flugplan auch einzuhalten. Tap ist in meinen Augen die unpuenktlichste Airline die es gibt....
                  Von 10 ankommenden Maschinen in Fortaleza sind mind. 7 zu spaet....

                  Sonnige Gruesse aus Canoa....
                  Mani

                  Kommentar

                  Brasilien Forum Statistiken

                  Einklappen


                  Hallo Gast,
                  Du hast Fragen?
                  Wir haben die Antworten!
                  Anmelden und mitmachen.
                  P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                  Themen: 24.124  
                  Beiträge: 177.029  
                  Mitglieder: 11.924  
                  Aktive Mitglieder: 81
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, surfistas.

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  300 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 296.

                  Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Lädt...
                  X