Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Einmaleins der Sitzplatzwahl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Einmaleins der Sitzplatzwahl

    Vielleicht hilft ja der nachfolgende Artikel den nächsten Brasilienflug angenehmer zu gestalten. Fundstelle: http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...303132,00.html
    Gruss
    Vincent


    LANGSTRECKENFLUG

    Das Einmaleins der Sitzplatzwahl
    Reisen in der Economy Class ist wahrlich keine Freude. Doch mit Kniffen und Tricks kann der geübte Langstreckenflieger sich Bein- und Ellenbogenfreiheit erschummeln, hinduistische Küche kennen lernen und einen direkten Draht zur Küchencrew erhalten.

    Frankfurt/Main - Das Handgepäck zwischen den Beinen, füllige Sitznachbarn und die zurückgeklappte Lehne des Vordermannes - so sieht der Alltag für viele Flugreisende aus. Mit der richtigen Vorbereitung lässt sich aber auch ein Langstreckenflug in der Economy Class angenehm gestalten. Das fängt bei der Sitzplatzwahl an.

    "Bei uns können Kunden in allen Klassen Sitzplätze vorab reservieren", erläutert Lufthansa-Sprecher Bernd Hoffmann in Frankfurt. Dazu empfiehlt sich bei der Buchung im Reisebüro oder am PC im Internet ein Blick in den Sitzplan. Was auf den ersten Blick wie die Kreuzung zwischen Strickmuster und Grundriss wirkt, liefert wertvolle Hinweise für mehr Beinfreiheit und Komfort. Plätze an Türen, Notausgängen oder vor Trennwänden bieten mitunter selbst in der dritten Klasse genauso viel Beinfreiheit wie ein First-Class-Sessel.

    Bei den begehrten Reihen steckt der Teufel manchmal im Detail: Viele Fluggesellschaften setzen unterschiedliche Muster des gleichen Flugzeugtyps ein. Jumbo-Jet ist nicht gleich Jumbo-Jet: Die Zahl der Sitze in den einzelnen Klassen variiert und damit auch das Layout in der Kabine. "Am besten direkt bei der Buchung fragen, welches Modell auf der betreffenden Strecke im Einsatz ist", rät Hoffmann.

    Drei Sitze für zwei Flugtickets

    Aber auch Sicherheitsaspekte spielen eine Rolle. "Passagiere direkt an den Notausgängen müssen bei der Evakuierung schnell reagieren können", sagt Marion Krimmer, Sprecherin der US-amerikanischen Delta Airlines in Deutschland. Deshalb schauen die Mitarbeiter am Flughafen genau hin, wer auf diese Sitze möchte. Meist werden diese Plätze auch erst beim Einchecken vergeben.

    Wie ein kleines Upgrade wirkt auch ein freier Nebensitz. Wer zu zweit auf einen Langstreckenflug in der Boeing 747 geht, reserviert am besten im Dreierblock an den Fenstern, zum Beispiel die Sitze 34 A und 34 C. Da die Mittelplätze meist zuletzt vergeben werden, ist die Chance verhältnismäßig groß, dass der Sitz frei bleibt. Sollte die Maschine doch fast ausgebucht sein, ist der unbekannte Mitreisende auf dem Mittelsitz meist dankbar für einen Platztausch ans Fenster oder den Gang.

    Economy-Class-Sessel mit viel Beinfreiheit befinden sich häufig neben der Bordküche oder den Waschräumen. Ein Sitz direkt an der Küche verspricht kurze Wege bei der Frage nach dem kleinen Snack zwischendurch. Beim Servieren des Hauptmenüs beginnen die Flugbegleiter aber manchmal in der Mitte zwischen zwei Küchen. Dem Passagier nahe an der Küche steigt dann zwar zuerst der Essensgeruch in die Nase. Je nach Geschmackslage sind aber einzelne Menüs schon vergriffen, wenn die Kabinencrew kurz vor Ende ihrer Runde an den Plätzen vor ihrer Ausgangsbasis ankommt.

    Von vegetarischer bis koscherer Küche

    Wer sich sein Menü unabhängig vom Sitzplatz sichern möchte, ordert am besten ein "Special Meal". Bei den meisten Fluggesellschaften gibt es bis zu 20 verschiedene Gerichte - von eiweißreduziert über vegetarisch bis hin zu koscherer oder hinduistischer Küche. Hier ist Neugierde beim Ausprobieren exotischer Kost gefragt. Auch eine kleine Reserve im Handgepäck hilft bei Hunger: Wer bei einem 13-Stunden-Flug kurz vor der Landung in Singapur noch in einen leckeren Apfel aus deutscher Ernte beißen kann, erntet neidische Blicke vieler Mitreisender.

    Ein Glücksspiel ist im Blick auf den Sitzplatz dagegen oft die Reise mit einer Billigfluggesellschaft. "Wir gewährleisten keine bestimmten Sitzplätze im Flugzeug", heißt es etwa in den Beförderungsbedingungen des britischen Anbieters easyJet. Und die irische Ryanair empfiehlt: "Je eher Sie einchecken, desto eher dürfen Sie an Bord."

    Besonders wichtig ist eine gründliche Vorbereitung für Familien, die mit Kindern reisen. "Wir haben spezielle Reihen, wo sich ein Babykorb befestigen lässt", beschreibt Lufthansa-Sprecher Hoffmann die Angebote. Bei anderen Fluggesellschaften ist das ebenso der Fall. Bis zu zwei Jahre alte Kinder dürfen aber auch auf dem Schoß der Eltern mitfliegen. In diesem Fall halten die Airlines bestimmte Reihen frei: Dort stehen für Notfälle zusätzliche Sauerstoffmasken zur Verfügung, damit Eltern und Kinder sicher versorgt sind.

  • #2
    Re: Das Einmaleins der Sitzplatzwahl

    Zitat von Vincent
    Von vegetarischer bis koscherer Küche

    Wer sich sein Menü unabhängig vom Sitzplatz sichern möchte, ordert am besten ein "Special Meal". Bei den meisten Fluggesellschaften gibt es bis zu 20 verschiedene Gerichte - von eiweißreduziert über vegetarisch bis hin zu koscherer oder hinduistischer Küche. Hier ist Neugierde beim Ausprobieren exotischer Kost gefragt.
    ....lecker bei meinem nächsten Flug in die USA probier ich vielleicht mal was arabisches. :lol:
    Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
    Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

    Kommentar


    • #3
      Mahlzeit

      wenn du ab Frankfurt fliegst mit Delta or Singapur kannst du das Essen bei mir bestellen.
      http://www.pousadacocoa.com
      ate logo

      Kommentar


      • #4
        Moin,
        Ich komme morgen nach Frankfurt und fliege dann:
        LH 24 um 18:15 zurück nach Hamburg. Platz: 14F
        Ich hätte gerne ein besonderes großes Brötchen mit gekochtem Schinken, Käse und frischen Tomaten.
        Dazu ein brasilianisches Bier (kein Brahma)
        Läst sich da was machen?

        Mit Delta habe ich keine Lust mehr, da habe ich 30min für die Sicherheitskontrolle gebraucht nur um in die Lounge zu kommen, aber die hatten im Flugzeug gute Kopfhörer (noise canceling) ich habe sehr gut geschlafen.

        Gruß
        Christian
        Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
        Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

        Kommentar


        • #5
          Das Erste, was ich mache, wenn ich im Flugzeug sitze - also bereits sitze - ist, zu zählen, wieviel Rückenlehnen bis zum nächsten Notausgang! Desweiteren sehe ich zu, dass ich genau checke wie die Notausgangstür auch wirklich aufgeht! Diese Prozedur könnte in einer Notsituation das Zünglein an der Waage sein, die zwischen Leben und Tod entscheiden.

          Zum Glück bin ich schon lange nicht mehr Langstrecke geflogen. (Das Längste war letzten Monat von Goiânia nach Porto Alegre - was für ein Klimawechsel!!! Und da ich mich bereits am Flughafen von Goiânia vollgefressen habe, brauchte ich auch nicht den immer gleichen Misto Quente von TAM zu essen! )

          Kommentar


          • #6
            ja, - der schönste Sitzplatz ist immer noch der in der Business Class oder der First Class, - aber die Flugpreise sind ja teilweise so utopisch hoch, dass man daran gar nicht denken kann.

            Wichtig ist jedoch schon, dass man bereits bei der Reservierung das Reisebüro bittet eine Sitzplatzreservierung vorzunehmen. Man kann natürlich häufig nicht auf die beliebten "Exit-Plätze" kommen, da viele Fluggesellschaften diese Plätze zur Vorreservierung nicht freigeben, aber man kann zumindest bei früher Buchung seinen Fenster- oder Gangplatz bekommen.

            Auch an das Essen sollte man denken. Ich weiss nicht, ob es jedermanns Sache ist ein asiatisch vegetarisches oder lacto vegetarisches Essen bis hin zu Kosher oder hindu-vegetarischen Speisen zu bestellen, aber für bestimmte Personengruppen ist die Essensbestellung sicherlich eine gute Sache. Alle Fluggesellschaften bieten diese Sonderspeisen an.

            Wenn man mit Kindern reist, kann man für Kleinkinder ein BBML (Babymeal) bestellen und für etwas größere Kinder ein CHML (Childmeal). Die Kinder freuen sich immer riesig über ein etwas bunteres Tablett mit kindgerechterem Essen.

            Kommentar


            • #7
              hallo

              für einen guten sitzplatz gibt es meiner meinung nur ein rezept, rechtzeitig am flughafen und bei platzwahl notausgang angeben. kann bei den meisten fluggesellschaften wie oben beschrieben nicht vorbestellt werden, daher wer zuerst kommt mal zuerst.

              corinthiano
              "O Corinthians é o time do povo e é o povo qeum vai fazer o time" Miguel Batagli 1.Presidente do Corinthians

              Kommentar

              Brasilien Forum Statistiken

              Einklappen


              Hallo Gast,
              Du hast Fragen?
              Wir haben die Antworten!
              Anmelden und mitmachen.
              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

              Themen: 24.127  
              Beiträge: 177.047  
              Mitglieder: 11.924  
              Aktive Mitglieder: 81
              Willkommen an unser neuestes Mitglied, surfistas.

              Online-Benutzer

              Einklappen

              285 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 6, Gäste: 279.

              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              Lädt...
              X