Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pantanal Infos

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ralfou
    antwortet
    AW: Pantanal Infos

    Wegen der Mücken: Hab mich im Pantanal gefragt, wieso die Einheimischen eigentlich keine Mückenmittel benutzen, obwohl sie auch gestochen werden. Ich kam dann auf den Trichter, dass sie den Mücken nicht so viel Beachtung schenken wie wir Gringos - und hab die Viecher einfach ignoriert und mich mit den Stichen arrangiert, ohne Chemiekeule. Hat erstaunlich gut funktioniert, keine Schwellungen, kein Juckreiz. Hat aber leider auch nur im Pantanal funktioniert, danach nie wieder :roll:.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tiradentes
    antwortet
    AW: Pantanal Infos

    Oi Mosi
    Entshuldige die Verspätung, aber hier in Brasilien habe ich nicht immer Internet-Anschluss (und manchmal auch viel Arbeit)
    Wir haben in 2005 so um die 500 Reais für ein Ehepaar pro Nacht bezahlt. Da seitdem die Preise in Brasilien enorm gestiegen sind, wird es sicherlich 20-30 % teurer sein, vielleicht weniger, weil weit weit weg.
    Da war aber alles drin, auch das komplette rustikale Essen (mit Churrasco.) Da auf der Fazenda alles konzentriert ist, reichen 5 Nächte allemale aus. Wir sind mit dem Auto angereist.

    Im Gegensatz dazu bringt ein wahlloses rumfahren mit einem Jeep mit Führer im offenen Pantanal kaum was, das ist mehr was für fanatische Angler (dann mit dem Boot) und erfreut die Mücken. Wir haben so eine Tour mit einem Führer gemacht (der meiner Ansicht nach sein bestes gegeben hatte, nur war nicht mehr drin) und wir haben uns gefreut nach 5 Stunden wieder am Pool der Fazenda San Francisco zu liegen. Wenn man aufpasste waren die einfachen sauberen Zimmer auch Mückenfrei. Interessant waren die nativen Mückenschutzmittel, die haben sogar teilweise gewirkt.

    Gruss
    Tiradentes

    Einen Kommentar schreiben:


  • mosi
    antwortet
    AW: Pantanal Infos

    Ja, prima! Danke für die Infos

    Von Explore Pantanal hatte ich jetzt auch schon positive Meinungen im Netz gelesen. Ich finde, dass die Preise auf der Homepage in Ordnung sind. Da werde ich mir mal von denen ein Angebot schicken lassen.

    Danke,
    Gernot

    Einen Kommentar schreiben:


  • ise
    antwortet
    AW: Pantanal Infos

    Hallo Gernot,
    das Pantanal ist grundsätzlich etwas teuer, aber mit dem richtigen Guide absolut zu empfehlen.
    Wir waren leider nur drei Tage dort (im September), haben aber viel mehr gesehen als wir vorher gedacht haben.
    Unser Guide war Marcelo von Explore Pantanal (Explore Pantanal | Explore Pantanal - Brasil Turismo). Er ist Indio und seine Frau Miriam Schweizerin und sie organisieren dir eine individuelle Tour, wenn du anfragst.
    Je nachdem, kann man zelten oder auf günstigen fazendas übernachten oder auf teuren.
    Miriam organisiert alles. Sie spricht natürlich Deutsch. Marcelo macht mit euch die Tour. Hab in einem Reiseführer (weiß nicht mehr welcher) gelesen, dass er einer der besten Guides im Pantanal sein soll. Und es war wirklich toll. Er hat auf weiteste Entfernungen Tiere gesehen und konnte alles super erklären (auf Portugiesisch und Englisch) und er hat uns auch von den abgetretenen Pfaden weggeführt. Außerdem kann er super kochen und macht ein tolles Churrasco.
    Die Touren starten ab Miranda, wo man von Campo Grande aus mit dem Bus hinfährt.
    Der Preis ist vom Angebot abhängig. Du kannst aus dem Angebot genau die Kosten erkennen und was dabei ist und was nicht. Wegen des Wetters können sie dir sicher was empfehlen.
    Bezahlen kannst du einen Teil in Vorkasse und einen Teil dort. Am einfachsten (haben wir so gemacht) war Vorkasse in Reais in Brasilien per Bankautomat.
    Du kannst ja mal die Seite anschauen und dir ein Angebot machen lassen.
    Ist vielleicht ein bisschen teurer als die Backpacker-Angebote aus den Lonely Planet, aber seriös und individuell und macht vor allem sehr viel Spaß.
    Vor allem kannst du selbst entscheiden, was du machen und sehen willst und wenn das Wetter nicht mitspielt, sucht Marcelo nach einer tollen Alternative.
    Nur Reiten konnten wir nicht, weil die Pferde von der fazenda abgehauen sind. Hatte wohl jemand den Zaun offen gelassen...
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    Ise

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ralfou
    antwortet
    AW: Pantanal Infos

    Ich kann das von Berndm bestätigen: Wurde vor 7 Jahren in Campo Grande am Busbahnhof von Gil Tours abgefangen. Der Deal war: Mit dem Linienbus ins Pantanal, da abgeholt werden und zur Fazenda zu fahren, Vollpension mit Churrasco etc., Pferdetour, Piranha-Angeln, Wanderungen, Nachttour. Alles für ca. 25 US $ pro Tag, wenn ich mich recht entsinne. Ich hatte nur 3 Tage Zeit.

    Was mich damals geärgert hat:

    • Es stellte sich heraus, dass im Preis nur die Hinfahrt mit dem Linienbus enthalten war, nicht aber die Rückfahrt. Hab mich nach der Tour beschwert und auch das Geld für Rückfahrt erstattet bekommen. Gil selbst war dann allerdings wie durch ein Wunder nicht auffindbar, hatte anderes zu tun. Naja.
    • Die dicke Tüte mit Fleisch, die mir für unseren Aufenthalt mit in den Bus gegeben wurde, wurde mir abgeknöpft, als wir am vom Bus abgeholt wurde, und unterwegs an einer anderen Fazenda abgegeben. Wir haben dann immer Kochfleisch gegessen. Churrasco geht irgendwie anders.
    • Die Touren waren albern: 3 Stunden zielloses Reiten durch das Pantanal, wir haben nichts gesehen, auch die Wanderung fand kur hinterm Haus statt, da haben wir auch nichts gesehen. Ein paar Blaue Araras, in der Ferne ein Pärchen fliegender Tucans, ein Nest Killerbienen (?), das war's.
    • Piranha-Angeln, so ein Blödsinn: Wir standen im Wasser, an den Zehen knabberten die Piranhas, 3 Meter weiter die Augen eines neugierigen Jacarés (Kaiman). Hab einen gefangen. Tolles Erlebnis.
    • Nachts war mir die Barracke zu stickig, habe also um eine Mosquitonetz für meine Hängematte gebeten und draußen geschlafen. Hatte ich nie gemacht, also gefragt, wie ich mit dem Netz umgehe. Antwort: Netz unten am besten auf dem Boden schleifen lassen. Am nächsten Morgen ziehe ich das Netz hoch, und eine stattliche Vogelspinne baumelt 10 cm vor meinem Gesicht. Junge, hab ich mich verjagt. Kann alles passieren, blöd nur, dass mir danach alle gesagt haben, dass man das Netz gerade NICHT am Boden schleifen lässt, sondern unten zusammenknotet und den Knoten frei baumeln lässt. Vielen Dank noch mal.
    • Die Nachttour bestand für mich darin, im Dunkeln mit dem Jeep zur Bushaltestelle mitzufahren, um die nächsten Gäste abzuholen. Unterwegs Halt vor einem See, Taschenlampe an und auf den See gerichtet. Dann wurden wir Zeuge einer Nahrungskette: Insekten tanzten im Licht der Taschenlampe über dem Wasser, Piranhas sahen die Insekten und sprangen aus dem Wasser, Jacarés sahen die Piranhas, schwommen hin und fraßen sie. Wieder was gelernt. Aber irgendwie morbide...

    Fazit: 3 Tage sind zu kurz (mein Fehler), und bei Gil Tours wurden Touristen mit einigen "Highlights" eher abgespeist, als dass ihnen das Pantanal näher gebracht wurde. Achtung: Gil hatte wie wahrscheinlich die meisten Anbieter Seitenweise Lobhudeleien anderer Gäste in allen möglichen Sprachen zur Ansicht. Das muss also nichts heißen. Und das Wort "Eco" in allen Spielarten verwendeten auch die meisten in der Eigenwerbung, muss also nichts heißen. Woran man allerdings einen seriösen Anbieter erkennt, kann ich leider nicht sagen; ohne Empfehlungen eines anderen, persönlich bekannten Reiseteilnehmers stelle ich mir das schwierig vor...

    Lieber Gruß,
    Ralfou

    Einen Kommentar schreiben:


  • mosi
    antwortet
    AW: Pantanal Infos

    Danke schonmal für die Infos!

    @Tiradentes: Kannst du mir so einen Richtpreis pro Tag oder Woche geben, wenn das so ein teurer Spass ist müsste ich das auf eine spätere Brasilienreise verschieben, wenn ich reich und schön bin und wenn das mit der Regenzeit so riskant ist es wohl eher schlauer das mal später zu machen Mit "Tour" meinte ich so ein touristischen Programm wie du schreibst.

    Gruß
    Gernot

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tiradentes
    antwortet
    AW: Pantanal Infos

    Oi Mosi
    Ich war mal Mitte November im südlichen Pantanal, 3 Tage später fing der Regen an, dann wird es dort sehr schwierig, in den weiten Wasserflächen verschindet dann alles. Wir hatten noch Glück, bei uns war die Tierwelt noch sehr konzentriert.

    @Berndm
    Ich bin mir nicht ganz sicher, was du unter einer Tour verstehst. Aber wahrscheinlich reden wir vom gleichen. Für mich ist der beste Weg, was im Pantanal zu sehen, sich auf einer der großen Fazendas einzunisten. Anfahrt von Campo Grande mit dem Linienbus z.B. zur Fazenda Sao Francisco (oder mit Z) dort ist an der Hauptstraße ein Pförtnerhäuschen und die bringen einen zur Pousada weit drinnen in der Fazenda (16 km²). Dort bleibt man 4-5 Tage und macht alle Tourangebote mit. Chalana, Kanu. Ausritte, Tagesfahrt, Nachtfahrt, Churrasco, jeden Tag 2 Sachen und immer was anderes. Alles im Preis incl. Vollpension enthalten, aber nicht billig. Wer als Ausländer im Internet bucht (Vorabbuchung empfehlenswert) zahlt den Betrag in US$, fragt man als Brasilianer an kostet es den gleichen Betrag, aber in Reais, also viel billiger (aber immer noch teuer) An der Straße nach Bolivien liegen noch einige andere Fazendas, Fazenda Caiman etc. Tun sich aber alle nix.
    Ich fand es als eine gute Option, wirklich was vom Pantanal zu sehen. Die Fazendas sind zwar riesige Industiebetriebe, z.B. Reisanbau, aber dort schafft man ein Umfeld in dem sich Krokos, alle Vogelarten und sonstiges Geficher wohlfühlt aber auch beobachtbar ist. Dazu haben die auch noch ein paar m² Wildniss belassen.

    Gruß
    Tiradentes

    Einen Kommentar schreiben:


  • berndm
    antwortet
    AW: Pantanal Infos

    2. Buch dir am besten in Campo Grande ne Tour (5 Tage). Aber falls Du am Busbahnhof einem mit Namen Gil begegnest, mach einen hohen Bogen um ihn, du findest garantiert besseres...Auch bitte daran denken, dass die Rueckfahrt nach Campo Grande im Preis enthalten ist (das war naemlich bei dem dubiosen Gil nicht der Fall, er sagte 99% seiner Kunden fahren nach Boliviien weiter....hahahah)

    3. Der Nachtbus von Iguaçu nach Campo Grande dauert meines Wissen mehr als 16 Stunden...kann mich nicht mehr genau errinnern. Von Campo Grande nochmals ca. 5 Stunden ins Pantanal...

    Einen Kommentar schreiben:


  • mosi
    hat ein Thema erstellt Pantanal Infos.

    Pantanal Infos

    Hallo liebes Forum,
    für meine Brasilienreise im November hab ich zunächst folgende Fragen zum Thema Pantanal:

    1. Reisezeit: Ist der November noch OK?, hoffe mal die Regenzeit kommt bisschen später \\ was denkt ihr?

    2. Wir wollten eine Tour machen, mit welchen Kosten muss ich aktuell rechnen? planen mit so ca. 5 Tagen in einfacher sauberer Unterkunft - habt ihr empfehlungen von Touranbietern, die mich nicht über den Tisch ziehen?

    3. Wir wollen von Iguazu mit dem Nachtbus ins Pantanal und weiter mit dem Bus nach Brasilia (und von dort aus weiter nach Salvador evtl. per Flug)- wo ist der beste Ausgangspunkt für eine Tour ins Pantanal?

    Vielen Dank schonmal

    Gernot

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.688  
Beiträge: 183.513  
Mitglieder: 12.482  
Aktive Mitglieder: 33
Willkommen an unser neuestes Mitglied, Lotharinho.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

206 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 204.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

nach Oben
Lädt...
X