Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Juiz de Fora für 3 Jahre mit Familie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Juiz de Fora für 3 Jahre mit Familie

    Hey,

    wir gehen im Herbst 2004 für ca 3 Jahre nach Juiz de Fora.

    Kennt jemand die Stadt? Oder nette Leute mit Kindern die dort leben?
    Wir sind 2 * 35 Jahre, + 14 Monate und 4,5 Jahre (Jungs) und gehen beruflich dort hin.

    Ansonsten bin ich für Tipps und Hinweise was den längeren Aufenthalt mit Kindern in Brasilien betrifft sehr dankbar (Schule, Sprache etc.)

    Fröhliche Grüße noch aus Berlin

    Heidi

  • #2
    Ich nehme mal an für Mercedes

    geht ihr dorthin, da gibt es schon etliche Deutsche, die auch in einer eigenen schönen Siedlung leben - die werden Euch bezgl. der Schulen weiterhelfen können. Juiz ist ein verschlafenes Nest in den Bergen, kann kalt werden in den Monaten Mai bis September, das best an Juiz fand ich war die schöne und exzellente Churrascaria am Ortseingang gleich links ( von Rio aus kommend), für 19,90 R$ ein Super-Rodizio. Ansonsten bietet das Hinterland schöne Möglichkeiten für Leute die Reiten wollen, gut zu Fuß unterwegs sind und keinen Wert auf Praia legen. Für Praialiebhaber ist es ein kleines bißches Horror :lol:

    Kommentar


    • #3
      Oh, oh Thiess. Das war aber ein Griff in die Minuskiste. JdF ist mit 450.000 Einwohnern alles andere als ein verschlafenes Nest, sondern die 2. grösste Stadt im Staate Minas Gerais.

      Zugegebenermassen ist die Armut unter der Bevölkerung nach dem Pleitegang von J. Mendes etwas grösser geworden, aber dafür gibts ja jetzt Daimler Chrysler vor den Toren der Stadt und besorgt wahrscheinlich so manchem Deutschen ein 3-Jahres-Committment.

      Also an Wohnmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten usw. gibt es dort ein grosses Angebot ............ und nette Leute in jedem Alter gibt es in Brasilien sowieso immer und überall.

      Heidi, falls du spezielle Fragen zu Schule und Kiga hast, frag ruhig, denn ich habe Kinder im Alter von 3 und 7 Jahren und wohne nur 2,5 Autostunden von dir entfernt in Belo Horizonte.


      .... es gibt sogar einen kleinen Flugplatz in JdF ....... aber die gibts ja auch im Amazonasdschungel, um "Waren" umzuschlagen ......
      Man sieht sich,
      in der Unterschicht.


      http://lemi-buecher.de

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        meine Frau ist aus JdF, Ihre Eltern, Bruder und sonstige Verwandten leben auch noch dort.

        Wisst Ihr schon, wo Ihr dort wohnen werdet oder ist das noch offen?

        Gruß

        Billinho

        Kommentar


        • #5
          Hallo Heidi,

          ich kenne Juiz de Fora und seine Umgebung recht gut. Meine Frau kommt dort aus der Nähe und wir haben dort auch einige Zeit gelebt.

          Bzgl. netter Leute mußt du dir glaube ich keine Sorgen machen, da hatten die Leute dort eher Schwierigkeiten, wieder zurück nach Deutschland zu gehen ;-). Vermutlich zieht es euch sowieso eher in die "deutsche Kolonie", und seit nun Smart dort aktiv ist wird diese auch wieder gut anwachsen. Das Zentrum selber (extrem viel Verkehr) ist eher nicht so Kinderfreundlich - aber auch das ist relativ.

          Sprachschulen gibt's wie Sand am Mehr. Logisch, damit läßt sich bei der Anwesenheit von internationalen Firmen ja einiges verdienen ;-). Bzgl. Medizinischer Versorgung mußt du dir auch keine Sorgen machen. Allgemein gibt es (für den wer Geld hat) in Brasilien sehr gute Ärzte, auch in Juiz de Fora.

          Praia hat JF zwar nicht (, aber Rio ist dank sehr guter Autobahn gerade mal 2 Stunden weg und dann gibt es noch die Strände der Mineiros in Esperito Santos (6 h mit dem Auto). Ach ja, und nicht zu vergessen die vielen Traumhaften Flüsse + Wasserfälle...

          Vielleicht trifft man sich im November auf ein Bierchen in JF.

          Ciao,
          Mineiro
          Ciao,
          Mineiro

          Kommentar


          • #6
            Die Umgebung der Stadt ist wirklich sehr schön und bietet Naturfreunden einiges. Die Stadt selber ist ein "Favelão", bis auf wenige schöne Viertel (z.B. an der Uni und Christusstatue) besteht die Stadt großteils aus unverputzten Backsteinhütten und Armensiedlungen.
            Der Fluß, der durch die Stadt fließt wird leider als Kloake genutzt, sonst gäbe es dort (im Bereich des ältesten Wasserkraftwerks Südamerikas) noch einige schöne Ecken. Zu große Erwartungen sollte man jedenfalls nicht haben ;-)

            .vasco

            Kommentar


            • #7
              O Baiano

              wieso Minuskiste, das ist halt meine Meinung. Ich sage ja auch zu Natal - eine verschlafene Stadt im Vergleich zu Rio oder Salvador - und ich lebe gerne in NAtal. Juiz ist ein verschlafenes Städtchen, das kann ja auch nett sein. Und nette Leute findet man fast überall - natürlich auch in Juiz. Freiwillig leben würde ich dort nicht, sollte es eine berufliche Möglichkeit geben sofort, denn mit beruflicher Perspektive in Brasilien, würde ich dort überall leben wollen (zumindest versuchen!!!) - aber schön ist Juiz nun mal wirklich nicht, der Flugplatz ist ein Lacher und hat Verbindungen auch leider nur nach Sao Paulo und nicht nach Rio. Aber einen tollen Fallschirmspringerkurs kann man dort machen, für ganz wenig Geld und am besten fand ich, und dabei muß ich leider bleiben - diese neue , sehr gute Churrascaria am Ortseingang links...... :lol:

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Thieß
                ... Freiwillig leben würde ich dort nicht, sollte es eine berufliche Möglichkeit geben sofort, denn mit beruflicher Perspektive in Brasilien, würde ich dort überall leben wollen (zumindest versuchen!!!) - aber schön ist Juiz nun mal wirklich nicht...
                In diesen Punkten stimme ich Dir voll und ganz zu. Seitdem Daimler dort sein Werk hingesetzt hat sind an so manchen Ortsausgängen über Nacht Favelas alla Rio de Janeiro entstanden. Und selbst, wenn die irgendwann dicht machen würden, würde diese Bevölkerungsschicht wohl kaum wieder wegziehen. Die relativ wenige Kriminalität ist zum Glück noch etwas humaner als in RJ. Zudem ist das Zentrum, ich schrieb es bereits, ein wenig "überlastet". Es gibt natürlich auch schöne Stadtteile, die der Reichen eben (aber auch der "Deutschen"), und das Umland hat wirklich viel zu bieten. Und genau das ist der Vorteil, wenn man genug verdient.

                Ciao,
                Mineiro
                Ciao,
                Mineiro

                Kommentar


                • #9
                  Sprache

                  Hallo Heidi

                  also, bei der Sprache handelt es sich um Portugiesisch!!!

                  Viel Spaß

                  Chato

                  Kommentar

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  236 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 231.

                  Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Brasilien Forum Statistiken

                  Einklappen


                  Hallo Gast,
                  Du hast Fragen?
                  Wir haben die Antworten!
                  Anmelden und mitmachen.
                  P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                  Themen: 23.932  
                  Beiträge: 175.331  
                  Mitglieder: 11.803  
                  Aktive Mitglieder: 71
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, fifa17sara.

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X