Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hochwasser im Norden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hochwasser im Norden?

    #Ad

    Kommentar

      Hallo, wir reisen von anfangs Juni bis Juli durch folgende Gebiete: Manaus, Amazonas, Jericoacoara und Fortaleza. Sind diese Gebiete auch vom Hochwasser (Seuchen, etc.) betroffen? Vielen Dank für Feedbacks vor Ort.

    • #2
      AW: Hochwasser im Norden?

      also hier im juni in salvador: uns wachsen schwimmhäute! eine woche dauerregen, 2 tage sonne, dann wieder dauerregen. zur zeit regnet es enorm viel aber es ist fast unmöglich zu sagen wie die situation im juli ist. sicher auch mehr als genug regen:cool:

      nordosten und küste ist zur zeit nicht unbedingt zu empfehlen.


      gruss
      nini

      Kommentar


      • #3
        AW: Hochwasser im Norden?

        Wenn ihr nur die Stadt und Umgebung besuchen Wollt kann ich euch den Jürgen (Roberto) empfehlen, der hat eine Pousada in Manaus und mach wunderschöne Touren in der Umgebung und in Manaus, auf jeden Fall versucht nicht alleine Manaus zu erkunden, ist verlorene Zeit, werdet Unmengen an Taxi ausgeben und nichts sehen was interessant ist.
        Falls ihr mehr als 2 Tage Zeit habt,und wenn Ihr wirklich unberührten Urwald sehen wollt müsst ihr schon ein gutes Stück von Manaus weg suchen, fahrt in den Wald mit uns, wir haben 24 Stunden einen Guide am airport der euch abholt und in ein Hotel bringt. Ist im Preis inbegriffen. Diese Guides sprechen allerdings nur Englisch und Spanisch, auf dem Lodge haben wir dann deutsch sprechende.
        Die Region, in der unsere Touren stattfinden, JUMA RIVER RESERVE, wurde von den Behörden als UC (Jungle Conservation Unit, Regenwald Reservat) wegen ihrer schönen und vielfältigen biologischen Zusammensetzung.
        Das Gebiet hat Seen, überfluteten Regenwald, kleine Kanäle, Bäche, uralten niemals berührten Dschungel und Sumpfgebiete.
        Schau mal auf meine site unten oder skype mich an, die Preise sind christlich, da alle Lodges und sonstige Ausrüstung Firmeneigen sind.
        Vom Abholen vom Flughafen bis zur Abreise ist alles inclusive nur Schnaps und Bier nicht, da wären wir schnell pleite. Deutsch, englisch... sprachige, einheimische Führer, die den Urwald seit Geburt kennen, sind selbstverständlich immer an eurer Seite
        Der Preis ist so eine Sache. Um ehrlich zu sein, die Tour ist in jeder Preislage die selbe, wenn es dich interessiert schicke ich dir ein detailliertes Programm.
        Der Preis hängt im Prinzip von der Art und Qualität der Unterkunft ab. Am Billigsten ist die Unterkunft in der Hängematte.
        Und wenn ihr eine reine Bootststour machen wollt: Die Bootsfahrt sind die teuerste Touren die wir haben, sie fangen bei 380.00 R$ pro Tag und Person (wäre in eurem Fall ab 3600.00 €) ,an mit deutschsprachigem Führer. So ein Boot verbraucht ganz schön Benzin wenn es 24 Stunden herumdüst.

        Noch einen Nachtrag, was die Panikmeldungen über das Hochwasser im Amazonas betrifft:
        Für den Touristen ist ein hoher Wasserstand nur positiv. Die Landtiere müssen sich auf kleineren Räumen auf den höher liegenden Gebieten zusammendrängen und somit ist die Sichtung von eher schwer zu findenden Tieren viel wahrscheinlicher. In 2 Monaten wenn die Hochsaison hier anfängt, wird man möglicherweise sogar Panter und Ozelots zu sehen bekommen. Man kommt ja bei Hochwasser viel besser durch den Wald. Man paddelt halt in den Baumkronen.
        Und unsere Pousadas sind auf Flöβen installiert, da ist man so sicher wie auf der Arche Noa
        Prost
        AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
        Skype''' robertwolfgangschuster

        Kommentar


        • #4
          Re: Hochwasser im Norden?

          In Jericoacoara (wo ich wohne) regnet es viel in den letzten Wochen aber es gibt auch schöne Tage dazwischen. Keine Seuche oder Hochwassergefahr.

          Kommentar


          • #5
            AW: Hochwasser im Norden?

            Zitat von robertwolfgangschuster Beitrag anzeigen
            Und unsere Pousadas sind auf Flöβen installiert, da ist man so sicher wie auf der Arche Noa[/B]
            Schön wärs gewesen, aber gschpüt hammsas net.
            Unsere pousada hat knapp den Preis für schonendes Ausnutzen des Regenwaldes verpasst
            Gewinn machen, ohne zu zerstören
            aber wir waren knapp dran
            Revista/Epoca/COMO+LUCRAR+SEM+DESTRUIR.html
            Zuletzt geändert von robertwolfgangschuster; 21.07.2009, 21:16.
            Prost
            AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
            Skype''' robertwolfgangschuster

            Kommentar


            • #6
              AW: Hochwasser im Norden?

              Hallo Revillo

              In den letzten drei bis vier Tagen hat es doch mehrheitlich wieder geregnet an der Küstenregion zwischen Fortaleza nach Jeri. Aber nicht Sinkflutartig, sondern "normal" wie's in der Regenzeit halt so ist. Dafür war die Temperatur angenehm.

              Was Du auch nicht vergessen darfst in dieser Region sind zurzeit die Moskitos. Kann Dir ein Moskito Netz nur empfehlen mitzunehmen wenn Du ruhig schlafen möchtest.

              Und wenn die 16 Tage Vorhersage für Fortaleza auf
              Wetter Fortaleza, Ceara, Brasilien Wetter :: Wettervorhersage :: 16-Tagesvorhersage :: wetter.com
              stimmt, dann wirds ja Anfangs Juni wieder richtig sonnig...


              oder schau auf der brasilianischen Version nach, die leider nicht so positiv verläuft:

              Climatempo - Previsão do tempo Fortaleza - CE , vídeos, alertas, trânsito, interatividade e informação em tempo real

              (Diese Seite liefert Dir sehr spezifische Daten. Satellitenbilder, wieviel mm Regen es in den letzen 24 Stunden gab, usw.)

              Gruss
              NaRo
              Zuletzt geändert von NaRo; 24.05.2009, 12:18.

              Kommentar


              • #7
                AW: Hochwasser im Norden?

                Hallo!
                In Ceara laessts schon ein wenig nach, aber denoch kritisch.
                Das erste Foto ist in Sobral, hab ich aus der Zeitung und das zweite in Canoa Quebrada, hab ich gemacht!
                LG
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                • #8
                  AW: Hochwasser im Norden?

                  Hi, vielen Dank für die Bemühungen... wie sieht es wohl in 3 Wochen aus ;-) Lg aus der Schweiz Revi

                  Kommentar

                  Unconfigured Ad Widget

                  Einklappen

                  Brasilien Forum Statistiken

                  Einklappen


                  Hallo Gast,
                  Du hast Fragen?
                  Wir haben die Antworten!
                  >> Registrieren <<
                  und mitmachen.

                  Themen: 24.775  
                  Beiträge: 183.998  
                  Mitglieder: 12.549  
                  Aktive Mitglieder: 40
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, fsmarine.

                  P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  310 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 305.

                  Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  nach Oben
                  Lädt...
                  X