Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Internetbanking und Geld abheben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Internetbanking und Geld abheben

    #Ad

    Kommentar

      Hallo zusammen.

      In einem anderen Forum (wo ich keine Lust habe mich auch noch anzumelden) habe ich gelesen, dass den Touris verhältnismäßig oft die Debitkarte gedoppelt wurde.

      Da es bei mir vorgesehen ist, dass ich meine Urlaubskasse selbst ausgebe und nicht etwa ein brasil. Krimineller, habe ich mir überlegt, das Konto bei Null zu halten und Geldnachschub jedes Mal von meinem Festgeldkonto auf mein Girokonto zu überweisen.
      Jetzt ist aber die Frage, wie sicher sind die dortigen I-Cafes bzw. die Internetrechner in den Hotels.
      Dann würde ich dort also vorzugsweise im Hotel immer eine kleine Summe überweisen, die ich dann ausgeben kann. Für den Fall, dass jemand meine Karte doppelt wäre der Verlust gering.
      Allerdings müsste man sich dann fragen, wie sicher ist deutsches Onlinebanking wirklich?
      Einen u3 Stick habe ich mir schon besorgt.
      Was haltet ihr in punkto Sicherheit von meiner Idee??

      Grüße

      David
    • #2

      AW: Internetbanking und Geld abheben

      Oi David
      Und glaubst du dass, was in dem anderen Forum so geschrieben wurde.
      Da im letzten Monat nur 0,003 %o der Debitkarten mit grünem Aufdruck geklont wurden finde ich nicht, dass das übermäßig viel ist. Wo legest du da die Grenze hin (z.B. 0,5%?)
      In Internet-Cafes wurden aber 0,35 % der Verbindungen mit T-Online.de illegal aufgezeichnet, was ich persönlich für übertrieben, aber trotzdem für ziemlich unsicher halte. Dazu zeichnet irgendjemand, t-online selber, oder die DB oder Deutsche BHank oder der CIA wahrscheilich auch deinen Internetverkehr auf, was somit egal ist.
      Dein Manöver mit dem Umbuchen ist schon clever, ich leere auch immer die Beträge von meinem Konto, wenn sie die Millionengrenze überschreiten, auch wegen der Zinsen und wegen meiner Frau.
      Du wirst auch nicht kleine Beiträge verlieren, da bei illegalen Abbuchungen deine Bank die Verluste (wenn auch erst nach einiger Zeit) ersetzen wird.
      Außer deinem U3-Stick würde ich auch ein paar Camisinhas für den anderen Stick mitnehmen.

      Abschließend: eine gehörige Portion Vorsicht ist in Brasilien sicherlich angebracht, wie auch in Polen, Schweiz und überall auf der Welt. Die meisten Sachen in Brasilien passieren, wenn man sich selber in Gefahr begibt und den reichen Toury raushängen läst.

      Wenn du Brasilien für das Land der Gauner, Betrüger und Nutten hältst, was ich dir aber nicht unterstelle, überleg dir noch mal, ob du wirklich nach Brasilien willst.

      Trotzdem schönen Urlaub, wenn du es wagst.
      Tiradentes

      PS: in Internetcafes würde ich nie Internet-Banking machen
      Zuletzt geändert von Tiradentes; 13.07.2009, 11:06.
      Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

      Kommentar

      • #3

        AW: Internetbanking und Geld abheben

        Dann wirst du im Internet Opfer von Phishing. Muss nicht sein, kann aber. Ich würde mir da keine Sorge machen. Es ist ja nicht so dass an jedem 2. Geldautomaten ein Skimmer sitzt. Schau mal das Thema hier an:
        http://brasil-web.de/forum/24886-flu...ldautomat.html

        Mein Tipp für sicheren Urlaub: Nutze bewachte Geldautomaten z.B. der Banco24Horas an Tankstellen und ziehe Dein Geld nirgends wo manipulationen nachts oder am Tag möglich sind. Vermeide Zahlungen mit Deiner Karte im Laden oder kontrolliere die Siegel an den POS-Terminals.

        Vergiss auch nicht: Wenn die PIN in Ordnung ist, aber das Geld leer, dann wird die Karte von den Banden vielleicht nur bis zur nächsten Gehaltszahlung am 1. eingestampft.
        Grüße
        - zeta -

        Kommentar

        • #4

          AW: Internetbanking und Geld abheben

          Wenigstens hast du schnell geantwortet.

          Hör mal, ich kann auch nichts dafür, dass du heute anscheinend nen schlechten Tag hattest.

          Deine Unterstellungen und den Sarkasmus fand ich extrem unangebracht.

          Jetzt weiß ich zumindest, was gemeint war, als eine Dame hier im Board moniert hat, dass der Ton "merkwürdig" sei, wie hier geantwortet wird.

          Ich traue mich nicht ganz, mich zu bedanken, wenn man eine Frage in so einem Ton beantwortet.

          Brasilien ist bestimmt ein schönes Land, aber der Extremfetischismus, den könnt ihr doch unter euch ausmachen. Manche wollen nur in den Urlaub fahren....

          Kommentar

          • #5

            AW: Internetbanking und Geld abheben

            Ich meinte mit dem letzten Post natürlich die erste Anwort.

            Das was Zeta geschrieben hat, war das was ich als "normal" empfinde.

            Danke dafür, Zeta.

            Kommentar

            • #6

              AW: Internetbanking und Geld abheben

              Ich kann dem was Zeta schrieb nur beipflichten. Automaten in Shopping Centern dürften doch auch sicher sein... dort kann kaum einer ungestört (es sei denn des nachts) ein Lesegerät vorschnallen...

              Btw: beim testen, ob ein Skimmer angebracht ist, vorsichtig sein. Ich hatte mal den richtigen Leser bei der Unibanco in der Hand, weil ich zu doll gerüttelt hatte rsrs

              Ich würde auch das Internet-Banking in öffentlichen Rechnern lassen. Da erscheint mir ein offener Automat doch um einiges sicherer.

              justmy2cts
              Ursinho
              Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

              Kommentar

              • #7

                AW: Internetbanking und Geld abheben

                Ach nebenbei: Wenn Du aufs Internetbanking bestehst, dann kaufe Dir für ca. 7 Euro ein VPN-Zugang bei swissVPN oder anderen Anbietern. Da kannst Du dich dann einwählen und der Traffic wird über die Schweiz geroutet.

                Ein sogenanntes ARP-Poisoning ist dann zwar nicht mehr möglich, heisst aber nicht, dass da nicht auch noch Keylogger installiert sind. Ich nutze Banking vom Handy aus. Vielleicht bietet das Deine Bank auch an. Ist durch die Verschlüsselung vom GSM Netzwerk um einiges sicherer als im Café (kostet aber auch mehr)...

                Vielleicht wäre das eine Alternative, die aber nicht löst, dass die Gauner deine Karte einstampfen. Bei Kreditkarten kannst du dann noch über Limit-Prüfungen abfragen, ob die Karte für den Automaten frei ist.

                Btw: beim testen, ob ein Skimmer angebracht ist, vorsichtig sein. Ich hatte mal den richtigen Leser bei der Unibanco in der Hand, weil ich zu doll gerüttelt hatte rsrs
                Prima. Hast du schonmal den Leser für Dein Skimming Set rsrs ) Spass beiseite: Hier bei Bradesco fehlte mal die ganze Lesereinheit. Wow, was da alles druntersteckt an Technik )

                Aber wie gesagt: Mach' Dir nicht allzuviel Sorgen sondern geniesse lieber den Urlaub.
                Zuletzt geändert von zeta; 13.07.2009, 15:45.
                Grüße
                - zeta -

                Kommentar

                • #8

                  AW: Internetbanking und Geld abheben

                  Bankgeschäfte sollte man meiner Ansicht nicht in I-Cafes machen, weil sich da besonders jede menge Trojaner etc. befinden können. Wenn Du das Risiko unbedingt eingehen willt, dann begrenze dein Limit bei der Bank auf zb. 250€ am Tag. Ich überweise kleinere Beiträge zuhause am Internet und größere Beträge am Bankautomaten.

                  Ich würde es so machen

                  1) Postbankkarte mit limit 250 € am Tag, oder etwas mehr. Es konnte dir z.b jemand wöchtlich Summe xy einzahlen und gibst dir ein wöchentliches Buget
                  2) Bargeld mitnehmen....Summe xx
                  3)200 - 300 € an Travellercheck mitnehmen (eiserne Reserve)
                  4) kreditkarte würde ich verzichten und ich hab privat auch keine, weil nur BARES IST WAHRES ;-)

                  Kommentar

                  • #9

                    AW: Internetbanking und Geld abheben

                    Oi David,
                    ich hatte keinen schlechten Tag, ehr einen guten.
                    Schau dir deine Fragestellung mal an.....ist ja schon schön, dass du Lust hattest, dich wenigstens bei uns anzumelden, aber dann möchtest du Schlüsse, die du aus einem anderen Forum ziehst, hier diskutieren.

                    Sollen wir drüben nachlesen, ob du die Postings richtig interpretiert hast und ob die Poster glaubwürdig sind (sind meist die gleichen wie hier)

                    Und mit dem was du dann hier liest, gehst du ins 3. Forum und machst so lange weiter, bis dir die Antworten passen.

                    Ansonsten bleib locker, du hast es ja überlebt. Aber frage dich mal, warum du so eine Antwort bekommen hast und was (ob) du überhaupt für eine Frage gestellt hast.

                    Schönen Urlaub
                    Tiradentes

                    PS: gilt nicht nur für dich, bei dir war es nur so deutlich
                    Zuletzt geändert von Tiradentes; 13.07.2009, 16:36.
                    Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                    Kommentar

                    • #10

                      AW: Internetbanking und Geld abheben

                      Travellerchecks und Bargeldmitnahme (nicht zuviel) ist in der Tat auch eine Möglichkeit. Allerdings z.B. bei Santander nur bis 10.000 R$ pro Quartal einlösbar. Ich kenne ja Dein Budget nicht. In den Wechselstuben kriegst du bei den Teilen meist einen miesen Kurs.

                      Warum machst Du Dein Banking nicht einfach übers Hotel, wenn Du auf Deine "Banking-Geschichte" nicht verzeichten kannst (Notebook vorausgesetzt). Das sichere Banking mit Chipkarte und Leser (HBC dürfte bei Dir nicht in Frage kommen, die kannst du im Internetcafé sowieso nicht installieren.

                      Ich würde Dir einfach, wie schon geschrieben nur raten, sichere Geldautomaten zu nutzen wo viele Menschen sind (naja gut der Salvador Flughafenautomat ... Naja...) oder an Tankstellen o.ä., keinesfalls die nächtlichen abgelegenen nutzen. Dann bist du vor Skimming auch relativ sicher. Ich würde mir da so oder so keine Gedanken machen, das Geld kriegst du von der Bank auch zurück. Es dauert halt nur 2-3 Monate...

                      In Deutschland hat Skimming um 190% zugelegt, letztens noch im TV gesehen. Kein Grund in Panik zu verfallen.
                      Grüße
                      - zeta -

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.573  
                      Beiträge: 182.452  
                      Mitglieder: 12.361  
                      Aktive Mitglieder: 55
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Bukephallos.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      299 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 296.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X