Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

2 Wochen Brasilien im Oktober

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2 Wochen Brasilien im Oktober

    #Ad

    Kommentar

      Hallo liebe Brasilienfreunde,

      mein Name ist Anne, ich bin 26 Jahre alt und neu hier bei euch im Forum.

      Ich möchte im Oktober 2 Wochen nach Brasilien reisen und meinen Freund in Sao Paolo/Campinas besuchen, der dort geschäftlich für 3 Monate ist. Leider kann er sich nur eine Woche frei nehmen und ich werden mich die erste Woche selbst beschäftigen.
      Unser Plan für die zweite Woche sind auf jeden Fall die Wasserfälle bei Foz de Iguacu und vielleicht das südliche Pantanal.
      Für die erste Woche habe ich mir überlegt ein paar Kurztrips (zwischen 2-3 Tagen) oder Tagesausflüge zu machen, ich denke es macht Sinn sich dabei auf den südöstlichen Teil Brasiliens zu beschränken. Meine Portugiesisch-Kenntnisse sind leider gleich null, deswegen möchte ich auf keinen Fall auf eigene Faust losziehen, sondern eher so organisierte Gruppenreisen/-ausflüge machen.
      Ich habe mal die Kataloge/Internetseiten von einigen deutschen Reiseveranstaltern (Meyers Weltreisen, Ruppert Brasil, Gateway brazil) durchforstet und musste feststellen, dass es vor allem für Alleinreisende super teuer ist. Und auch meist nur längere Rundreisen angeboten werden.
      -> Meint ihr es macht Sinn alles direkt hier in Deutschland zu buchen, auch für die zweite Woche wo wir zu zweit sind? Oder kann man das auch über brasilianische Anbieter machen, die dann auch englischsprachige Trips anbieten?
      Also gerade am Beispiel der Wasserfälle, oder auch zb. für ein paar Tage in Rio.
      -> Kennt ihr vielleicht noch Anbieter oder Möglichkeiten solche Ausflüge organisiert zu bekommen?
      -> Vielleicht könnt ihr mir auch ein paar Ausflugstipps für meine erste Woche geben. Ich habe mich bezüglich der Ziele noch nicht so festgelegt weil es eben auch davon abhängt, wo ich wie was organisieren kann.

      Im Moment ist alles wirklich noch ein bisschen unkonkret, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem weiterhelfen.
      Vielen Dank schon mal im Voraus.

      LG Anne

    • #2
      AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

      Hallo Anne, willkommen im Forum.

      Es ist in der Tat so, das man mit Fremdsprachen nicht weit kommt, aber das soll nichts heissen. Für Rio könnte ich
      eine deutschsprachige Freundin vermitteln - wenn Du nur eine Woche alleine hast, dann plane nicht so weit, denn
      die Entfernungen in Brasilien... da geht Zeit drauf.

      Es gibt am Ort auch Reisebusunternehmen die Kurzreisen durchführen, Hotel, EZ, Frühstück - im preislichen Rahmen.

      Von Deutschland aus würde ich nichts buchen... zu teuer. Ansonsten sage ich: Wasserfälle ein MUST SEE - zu
      Pantanal kann ich nix sagen - stelle Dich nur auf einen etwas höheren Preis ein, BR ist kein Billigland (mehr) aber
      unbezahlbar ist es nicht. Viel Spaß und eine schöne Reise.
      Probleme sind auch keine Lösung

      Kommentar


      • #3
        AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

        Und Museo do Arte de São Paulo (MASP) auf der Avenida Paulista unbedingt besuchen!

        Kommentar


        • #4
          AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

          Zitat von gemic Beitrag anzeigen
          wenn Du nur eine Woche alleine hast, dann plane nicht so weit, denn
          die Entfernungen in Brasilien... da geht Zeit drauf
          Bleibt nur, zu fliegen. TAM bietet sogenannte "pacotes" an, also Pakete Flug/Hotel/Ausflüge. Da Dein Freund ja sicherlich fürstlich entlohnt wird, spielt $R keine Rolle, né?
          ;-)

          Abraços
          Ursinho
          Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

          Kommentar


          • #5
            AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

            Hallo Anne,

            auch ohne portugiesisch kommst du alleine durch das Land, speziell Südbrasilien, wenn du die üblichen touristischen Ziele ansteuerst.
            Beispielsweise von Sao Paulo nach Cananeia; dort in dieser hübschen historisch bedeutenden Stadt direkt am Atlantik gibt es sogar einen deutschsprechenden Reiseanbieter (mußt halt mal googeln). Mit dem dann per Böötchen nach Ilha do Mel in der Bucht von Paranaguá zum relaxen, schwimmen, tauchen, jahrhundertealtes Fort oder Leuchtturm oder Wassergrotte besichtigen oder was auch immer. Dann weiter nach Blumenau, alte deutsche Stadt in Santa Catarina (dort gibt es überhaupt keine Verständigungsschwierigkeiten) und na klar ein Muß ist ein Oktoberfestbesuch in Blumenau. Hier gibt es auch wieder deutschsprechende Reiseanbieter mit denen du weiter kommst nach Foz de Iguacu. Und da spricht man auch englisch.
            Auf Pantanal würde ich verzichten. Zwei Wochen sind verdammt knapp.
            Die Fortbewegungsmittel könntest du bei den hiesigen Tourenanbietern buchen oder die Sekretärin von deinem Freund kann mal ein bißchen recherchieren:
            für Transport über Land per Bus (comfortabel) http://www.buscaonibus.com.br
            für Transport per Flugzeug kannst du selbst gucken unter Preisvergleich bei idealo.de
            Schöne Reise und berichte mal

            Kommentar


            • #6
              AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

              in Manaus wird mehr Deutsch und Englisch gesprochen als portugiesisch

              na ja, in letzter Zeit haben sich die Chinesen am stärksten vermehrt
              Prost
              AMAZONASTOUREN, REISEBÜRO, BETRIEBSBERATUNG
              Skype''' robertwolfgangschuster

              Kommentar


              • #7
                AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

                Zitat von valadares Beitrag anzeigen
                für Transport über Land per Bus (comfortabel) http://www.buscaonibus.com.br
                Super Site ;-). Nur würde ich das mit dem Busfahren ohne portugiesische Sprachkenntnisse nur dem empfehlen, der auf ein wenig Abenteuer steht, keine Berührungsängste hat und gewillt ist, sich zur Not auch mit Händen und Füßen zu verständigen. Ich bin lange nicht mehr Bus gefahren, aber "früher" musste man immer selbstständig die Ankunftszeit herauskriegen, damit man auch mitkriegt, dass man angekommen ist (die Ortsnamen stehen eher selten an den Busbahnhöfen dran), bei den Fahrtunterbrechungen die vom Busfahrer angesagte Pausendauer verstehen, unterscheiden können zwischen Fahrtunterbrechungen ohne Pause und solchen mit Pause, auch mal einen Mitreisenden fragen, wo man denn gerade hält, und auch ansonsten Kontakt zu den Mitreisenden aufnehmen, damit die merken und dem Busfahrer Bescheid geben, falls man die Abfahrt verpasst hat. Das geht alles auch ohne Portugiesisch, keine Frage, die Brasilianer sind sehr kommunikativ, hilfsbereit, und überhaupt nicht angenervt, wenn man eine halbe Stunde braucht, um z.B. nach der Uhrzeit zu fragen. Das ist aber wie gesagt ein kleines Abenteuer - wer nicht drauf steht, sollte es lieber lassen.
                Viva o povo brasileiro!

                Kommentar


                • #8
                  AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

                  Zitat von Ralfou Beitrag anzeigen
                  Super Site ;-). Nur würde ich das mit dem Busfahren ohne portugiesische Sprachkenntnisse nur dem empfehlen, der auf ein wenig Abenteuer steht,
                  Und die anderen sollen besser laufen? Ueber Deine Ratschlaege, lieber Ralfou, muss man wirklich oft den Kopf schuetteln. Zum Bus gibt es in Brasilien oft keine einzige Alternative, Flugplaetze gibt es nur ein paar Hundert und ein Eisenbahnnetz ist so gut wie nicht vorhanden. Jeder Auslaender kann auch ohne Sprachkenntnisse bedenkenlos den Bus nehmen und wird nicht oefter fehlfahren als in Deutschland auch.

                  Kommentar


                  • #9
                    AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

                    Zitat von Gordinho Beitrag anzeigen
                    Zum Bus gibt es in Brasilien oft keine einzige Alternative
                    Concordo, je nachdem wo man hin will...

                    Zitat von Gordinho Beitrag anzeigen
                    Jeder Auslaender kann auch ohne Sprachkenntnisse bedenkenlos den Bus nehmen und wird nicht oefter fehlfahren als in Deutschland auch.
                    Das würde ich jetzt nicht so unterschreiben. Mal ehrlich: das erste Mal in diesem fremden Land, in dem auch nicht mal rudimentär Englisch gesprochen wird. Uns Abenteurer aussen vor: würdet ihr das wirklich guten Gewissens jemandem raten? Irgendwo auf dem Busbahnhof "Novo Rio" den Bus nach Búzios suchen? Mit Gepäck, bei 35°C, vielleicht noch Regen, in dem Gewusel? Dann lieber ein paar $R mehr für ein rundum-sorglos-Paket ausgeben.

                    ApenasMeus2centavos

                    Alías, an alle die es angeht: bitte im vernünftigen Ton schreiben (Netiquette, tá), man kann auch andere Meinungen haben ohne andere "anzumachen"...
                    Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                    Kommentar


                    • #10
                      AW: 2 Wochen Brasilien im Oktober

                      Aber genau so ist es doch beim ersten Brasilienbesuch ueblich. Ich hatte keine Probleme. Wie weiter oben schon geschrieben wurde: Die Brasilianer sind sehr hilfsbereit und mit dem kleinen Langenscheidt in der Gesaesstasche laesst sich jeder Bus finden.

                      *: Manchmal zu hilfsbereit . Auch wenn sie keine Ahnung haben, schicken sie dich irgendwo hin. Ist aber in keiner Weise boese gemeint. Mein Tipp: Drei fragen und nach der Mehrheit gehen .
                      Gruss aus Maceió
                      Thomas

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.789  
                      Beiträge: 184.168  
                      Mitglieder: 12.569  
                      Aktive Mitglieder: 44
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, waltraud.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      322 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 320.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X