Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Angst vor Reise nach Sao Paulo?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Reise nach Sao Paulo?

    #Ad

    Kommentar

      Oi gente,

      .. hm... nachdem ich doch etliche Schreckensgeschichten :shock: von (erfahreren) Mitgliedern hier gelesen habe bezüglich Kriminalität in Brasil, wollte ich mich mit meinem Vorhaben hier doch mal outen und ein paar Tipps und Kniffe bei Euch eingefleischten Brasil-Kenner(inne)n dankbarst erfragen.

      Die Erzählungen hier mit den Überfällen, Raub, Mord, und so haben mir ganz schön Schiss gemacht, sodass ich schon am überlegen bin, ob mein Vorhaben / Zusage nicht doch zu gewagt ist. Aber ich habe jetzt ein Ticket und jetzt will ich das auch durchziehen.
      Also, ich habe eine Einladung von einer deutschstämmigen brasilianischen Familie erhalten und reise in der ersten Dezemberhälfte bis Neujahr dorthin, genauer gesagt nach Sao Paulo.
      Ich sprach bisher kein Wort português, habe mir aber jetzt einen Selbstlern-Trainer gekauft und hoffe, bis zur Abreise bei Lektion 4 (von 20) angelangt zu sein. Mehr Zeit bleibt mir wohl nicht. Das bedeutet also, ich spreche bis dahin nur ein paar Brocken.

      Jetzt ein paar Fragen: :?:

      * Muss ich befürchten, gleich schon am/vor dem Flughafen Sao Paulo überfallen, beraubt und ermordet zu werden?
      * Soll man Bargeld mitnehmen? Euro oder in brasilianisches Geld wechseln? Wieviel Bargeld mitnehmen?
      * Soll man Kreditkarte oder EC-Karte mitnehmen? Und ggf. damit Bargeld abheben vor Ort? Gefahr des Überfalls bei/nach Abheben vor Ort?
      * Soll ich das (bißchen) Bargeld, das ich dann mit mir führe, an verschiedenen Orten am Körper aufbewahren?
      * Soll ich mich, wenn meine Bekannten keine Zeit zum abholen hätten, mit dem Bus oder einem Taxi dort zum Wohnsitz fahren lassen? Wie sicher sind Taxis?
      * Gibt es in Sao Paulo bestimmte Bereiche, wo man auf jeden Fall, zumindest als unkundiger Gringo, draußenbleiben soll? Gibt es in Sao Paulo besondere Probleme, wenn ja, wo/was/wie?
      * Was sollte ich auf jeden Fall beachten (außer Reisepass, Ticket), wenn ich nach Sao Paulo fliege?
      * Wenn ich mit dem Rucksack als Gepäck fliege, oute ich mich dann eher als Tourist? Oder wäre ein Koffer / Trolly verdächter, als reicher Gringo verdächtigt zu werden? (der ich armer Schlucker ja garnicht bin)
      * Auch wenn es hier nicht so klingt, bin ich eher ein selbstbewußter Typ. Ist das dort eher von Schaden (Knarre geht dann früher los) oder von Nutzen (lassen einen eher in Ruhe)?
      * Sind Gastgeschenke (ich meine keine Weihnachtsgeschenke) dort absolut üblich?
      * Gibt es Geschenke (Gastgeschenke oder andere), die man keinesfalls mitbringen sollte? Gibt es Geschenk-Favoriten?



      Obrigado schonmal für die sicherlich nützlichen Hinweise.

      Um abraco
      Jörg

    • #2
      Hallo Jörg !

      Also Angst vor einer reise nach São Paulo ist stark übertrieben und musst sicher nicht haben.
      Ich selbst lebte dort 4,5 Jahre und habe bis auf einmal nichts gefährliches erlebt und das einzige mal war ich auch nur Zuschauer.

      So, nun aber zu deinen Fragen:

      * Muss ich befürchten, gleich schon am/vor dem Flughafen Sao Paulo überfallen, beraubt und ermordet zu werden?
      NEIN, São Paulo ist auch nicht gefährlicher als jede andere Millionenstadt, ist völlig übertrieben. Das mal was passieren kann ist klar, aber dann kann es dir auch in New York, oder Frankfurt passieren, etc..

      * Soll man Bargeld mitnehmen? Euro oder in brasilianisches Geld wechseln? Wieviel Bargeld mitnehmen?
      Bargeld ist immer ne gute Idee, brasil. Geld bekommst du in Brasilien billiger als in Europa. Wieviel kommt drauf an wielange du bleibst und was du ausgeben willst.

      * Soll man Kreditkarte oder EC-Karte mitnehmen? Und ggf. damit Bargeld abheben vor Ort? Gefahr des Überfalls bei/nach Abheben vor Ort?
      Kreditkarte ist sehr praktisch und empfehlenswert. Solange du nicht einsame Geldwechselautomaten aufsuchst und solange du nicht nur spät Abends Geld wechselst, ist das Risiko beim Abheben überfallen zu werden minimal.

      * Soll ich das (bißchen) Bargeld, das ich dann mit mir führe, an verschiedenen Orten am Körper aufbewahren?
      JA, absolut empfehlenswert, da bei einem Überfall du eben nur einen Teil verlierst und der sicherlich äusserst nervöse Räuber schnell mit etwas Geld glücklich wieder flüchtet.

      * Soll ich mich, wenn meine Bekannten keine Zeit zum abholen hätten, mit dem Bus oder einem Taxi dort zum Wohnsitz fahren lassen? Wie sicher sind Taxis?
      Flughafentaxis sind absolut sicher und zuverlässig. Mit dem Bus wird es bei den Distanzen in São Paulo sicherlich ein sehr sehr lange Reise, es sei denn das sie in der Nähe des Flughafens wohnen...

      * Gibt es in Sao Paulo bestimmte Bereiche, wo man auf jeden Fall, zumindest als unkundiger Gringo, draußenbleiben soll? Gibt es in Sao Paulo besondere Probleme, wenn ja, wo/was/wie?
      Naja, einen Favela besuch würde ich als unkundiger Gringo gerade nicht empfehlen. Was anderes fällt mir im moment nicht ein.

      * Was sollte ich auf jeden Fall beachten (außer Reisepass, Ticket), wenn ich nach Sao Paulo fliege?
      Die Frage verstehe ich nicht ganz...beachten beim fliegen nach São Paulo...??? naja, das du Geld und Kreditkarten dabei hast, das sollte das wichtigste sein... ;-)

      * Wenn ich mit dem Rucksack als Gepäck fliege, oute ich mich dann eher als Tourist? Oder wäre ein Koffer / Trolly verdächter, als reicher Gringo verdächtigt zu werden? (der ich armer Schlucker ja garnicht bin)
      Völliger Unsinn, reise einfach mit dem Gepäck mit dem du dich am wohlsten fühlst und welches für dich am praktischen ist.

      * Auch wenn es hier nicht so klingt, bin ich eher ein selbstbewußter Typ. Ist das dort eher von Schaden (Knarre geht dann früher los) oder von Nutzen (lassen einen eher in Ruhe)?
      Auch völliger Unsinn, bei einem überfall wird es auf deine reaktion drauf ankommen, entweder bist du schneller, stärker und intelligenter und überwältigst alle, so eine Art Superman oder aber du reagierst nicht und kannst mit grösster wahrscheinlichkeit überleben. Suche dir eine Option aus.

      * Sind Gastgeschenke (ich meine keine Weihnachtsgeschenke) dort absolut üblich?
      JA. Wenn man jemanden besucht, bringt man meistens etwas mit.

      * Gibt es Geschenke (Gastgeschenke oder andere), die man keinesfalls mitbringen sollte? Gibt es Geschenk-Favoriten?
      Nun, da es sich bei dir um eine deutschstämmige Gastfamilie handelt, denke ich mal das eine Geschenkauswahl nicht schwer fallen wird. Ansonsten wird es eben auf den Geschmack und der Einstellung der Gastfamilie drauf ankommen, sollten sie evangelisch sein, wird etwas mit Alkohol sicher nicht gut ankommen...


      Also dann gute Reise und berichte uns dann wie du São Paulo erlebt hast und wie sicher oder auch nicht du dich gefühlt hast...

      Bis dann
      Alexander

      Kommentar


      • #3
        tausend fragen, jörg, die ich im detail auch nicht alle
        beantworten kann. grundsätzlich: hier im board wird
        immer ein riesenwind gemacht um überfälle, mord und
        totschlag. ist ja auch interessant, also wird drüber gequatscht.
        die wahrscheinlichkeit, dass du überfallen wirst ist gering.
        und wenn doch, ist es auch kein beinbruch, kannst du
        dann deinen enkeln noch von erzählen. nicht zuviel bargeld
        mitschleppen, dann tuts auch nicht weh. paranoia macht den
        geilsten trip zur höllenfahrt.
        common sense und die augen offenhalten reicht aus.
        zu den fragen:
        -der flughafen ist sicher
        -kreditkarte ist ok, wenn du größerer summen in cash wechselst,
        halt einfach die augen offen, wenn du die wechselbude verläst.
        -bargeld kein problem, du musst ja irgendwas am flughafen tauschen.
        schlepp aber größerer summen nichtunbedingt in der gegend rum,
        außer es lässt sich nicht verhindern.
        -das geld an verschiedenen stellen aufzubewahren ist ein gute idee,
        es sieht aber reichlich uncool aus, wenn du beim bezahlen des bieres
        erst die hosen runterlassen musst um das geld aus irgendwelchen
        eingenähten taschen zu fingern...
        -kannst den bus in die stadt nehmen, aber der kostet inzwischen
        unwesentlich weniger als das taxi. zum flughafen raus und links
        ist ein office, da verkaufen sie taxifahrten gegen vorkasse, somit
        kann dich keiner bescheißen. es gibt nen touristoffice am flughafen,
        der ist hilfreich, hat aber morgens um 6:00 natürlich noch geschlossen
        -die altstadt von s.p. sollte nachts und mit vollem gepäck sowieso mit
        vorsicht genossen werden. lieber taxi nehmen.
        -beachte in s.p. genug geld mitzunehmen, die stadt ist teuer, jedenfalls
        wenn man auf den putz hauen will. für euroropäische verhältnisse
        allerdings spottbillig.
        -das gepäck ist egal, es gibt in s.p. keine rucksacktouristen, also
        kannst du dich dadurch auch nicht outen. mit vollem gepäck
        besser taxi fahren. kofferrucksack ist ne empfehlung.
        -selbstbewußtsein ist sehr gut. sie werden dich eher in ruhe lassen
        (sofern überhaupt irgendeine kritische situation kommt). geh
        aufrecht und guck verdächtigen lümmels direkt ins auge, normaler-
        weise flitschen sie weg nach strassenkötermanier. wenn sie dich
        aber dann doch an den haken nehmen, kann bescheidenes auftreten
        nicht schaden, quatsch sie einfach auf deutsch voll nach dem motto
        kanitvastan.
        -gastgeschenke müssen nicht sein, aber die leute freuen sich über
        jeden tiniff. also was mitbringen schadet nicht, öffnet tür, tor
        und herzen.
        -über gastgeschenkfavoriten gab es hier schon mal ne diskussion.
        die brasilianer sind aber nicht sehr kritisch, wenn sie was geschenkt
        kriegen.

        Kommentar


        • #4
          nach sp

          Im Prinzip hat Alexander bereits alles gesagt, möchte aber doch noch ein paar Ergänzungen machen.

          Nach meinem Wissensstand wechseln nur sehr wenige Banken Eur - R$. Falls Du doch eine Bank finden solltest, wird der Kurs eher bescheiden sein. Wie bereits gesagt, kannst Du am Flughafen von Sao Paulo Deine Euro in Reais umtauschen.

          Nach meiner Erfahrung fallen bei der Kreditkarte weniger Gebühren an als bei der EC-Karte.
          Wenn Du Angst hast, daß Du beim Geldabheben bei der Bank überfallen wirst, dann geh in Shopping-Center. Dort stehen ebenfalls Geldautomaten herum, und es wird noch etwas sicherer sein. (Denk dran, daß Du in SP nicht bei jeder Bank mit der deutschen Karte Geld abheben kannst) Im Shopping-Center findest Du i.d.R. auch eine Wechselstube, um Bargeld umzutauschen.

          Sollte Dich keiner abholen, dann würde ich Dir ein Taxi empfehlen.
          Hier mal ein kleiner Anhaltspunkt:
          Eine Fahrt vom Stadtteil Santo Amaro bis zum internationalen Flughafen kostet um die 100 R$. Gegen Mittag dauert die Fahrt dauert ca. 1 Stunde, abends mußt Du 2 Stunden einrechnen (mit dem Auto)

          Selbstbewußt durch die Straßen laufen ist sicherlich nicht von Nachteil. Solltest Du überfallen werden, würde ich persönlich nicht allzu selbstbewußt auftreten.

          Über ein (Gast)Geschenk freut sich doch jeder, oder?

          Auch Evangelischen darf man ein alkoholisches Geschenk mitbringen (spreche aus eigener Erfahrung, bin selbst evangelisch). (Vielleicht kann man aber "evangelisch(-deutsch)" nicht wörtlich mit "evangelisch(-brasilianisch)" übersetzten)

          Einen schönen Abend wünscht
          Peter

          Kommentar


          • #5
            No Panic :!:

            Während sieben Jahre in Sao Paulo und hinterher mehrmaligen Besuchen ist mir nie etwas passiert.

            Ansonsten haben die anderen ja bereits auf die Fragen geantwortet, oder?

            Lobomau

            Kommentar


            • #6
              São Paulo

              Ok ok, bin nur drei Tage in SP gewesen .....

              Aber der Flughafen ist sicher ( die Maus sah ja ganz nett aus, ABER die Zimmer-Flak an ihrem Gürtetel .... Sie bewachte den Eingang )

              Ich war in Lapa, bei einer Chat-Freundin. Bin dann mit den Freundinnen ( ja, die Anzahl erhöhte sich ) zu Fuss unterwegs gewesen. Wir waren dann in einer Bahn-Unterführung.
              E. aus SP sagte dann: " Achte darauf, wie die Frauen die Handtaschen tragen "

              Locker über die Schulter ist die Gegend sicher, unter dem Unterarm geklemmt ist Vorsicht angesagt.


              Mit einheimischer Führung wird schon nichts passieren !!!!!!!

              Ich kenne auch hier in HH Gegenden, wo ich keine Touristinnen alleine rumlaufen lassen würde

              tchau
              Uwe ( schon wieder die nächste Reise planend )

              Kommentar


              • #7
                Geldtausch

                Hallo Jörg, war erst 2mal in Sao Paulo, in der Gegend Itaim-bibi

                habe dort immer im Extra( Supermercado) getauscht Euro/Reais

                und habe immer einen guten Kurs bekommen( Cash) Ansonsten

                habe ich dort auch keine Probleme gehabt. Bin im Jan.05 auch

                wieder in Brasilien, allerdings in Rio unsw.

                Also bis dann, LG aus Deutschland


                Cavalo

                Kommentar


                • #8
                  oi, war vor kurzem u.a. in sao paulo- bei verwandten und freunden, auch teilweise über mehrere ecken mit deutschen verwandt- und kann dir nur zu einem besuch in brasilien raten. sog. horrorgeschichten haben sich gottseidank nicht bewahrheitet. bin in der nacht um 4h in sao paulo angekommen, dann in den öffentlichem shuttlebus. letztlich wollte ich dann mit taxi weiter, hatte dann wohl nach einigen stunden und bier im flugzeug einen etwas "verplanten" ausdruck (in sa nicht immer anzuraten), was aber keinen mord- und totschlag, sondern nur sehr hilfsbereite brasilianer zu folge hatte. vielleicht banales beispiel, zeigt aber, dass man genausoviel glück wie pech haben kann. solange man nicht irgendwelche dummheiten anstellt, die man sich in ganz südamerika verkneifen sollte ( fette rolex am arm/reichtum raushängen lassen, mitten in der nacht einschlägige orte/viertel besuchen, spiegelreflex schön sichtbar um den hals baumeln lassen etc.) , ist das risiko schon um einiges gesunken. sao paulo ist statistisch gefährlicher als viel andere städte, habe dort aber trotzdem eine sehr schöne zeit verbracht und mich dort "kalkulierbar" sicher gefühlt, alleine schon deswegen, weil ich nicht auf mich selber gestellt, sondern immer mit paulistas unterwegs war. sao paulo mag vielleicht im bezug auf kriminalität einen schlechten ruf haben, trotzdem ist es eine wahnsinnig faszinierende und - auf ihre Art und Weise - schöne megastadt, die auf jeden fall (mehr als) einen besuch wert ist.
                  mein nächster brasilienbesuch verbringe ich auf jeden fall u.a. wieder dort.

                  Kommentar


                  • #9
                    Obrigado

                    Oi an alle,

                    ganz vielen Dank für die vielen nützlichen Tipps. Ich denke, nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird. Also sollte ich mich nicht unnötig verrückt machen und mir so selbst die Freude daran verderben.

                    Ich werde Euch natürlich über meine Erlebnisse berichten und meine Eindrücke hier kund tun.
                    Sollte es hier noch Leute geben, die im Dezember bis Anfang Januar (oder ständig) in São Paulo sind, und mal ein Treffen dort nicht scheuen, würde ich mich über Nachricht freuen.

                    Nochmals Danke &
                    bis denne...
                    Chau

                    Jörg

                    Kommentar


                    • #10
                      hallo Jörg
                      Hatte einpaar Stunden Aufenthalt in SP.Den besten Umtauschkurs gab es es oben bei American Express.War selber erstaunt.Viel Spaß
                      ANDREAS

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.715  
                      Beiträge: 183.709  
                      Mitglieder: 12.503  
                      Aktive Mitglieder: 39
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, nekinamalihulo.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      260 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 260.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X