Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Statistiken: Gewalt in Brasilien - 2017

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Statistiken: Gewalt in Brasilien - 2017

    #Ad

    Kommentar

      Auch 2017 "glänzt" Brasilien wieder mit neuen Rekordzahlen in Sachen Mord, Totschlag, Vergewaltigung und Gewalt.

      Die aktuellen Zahlen findet ihr hier:

      https://www1.folha.uol.com.br/cotidi...-por-dia.shtml
      Man sieht sich,
      in der Unterschicht.


      http://lemi-buecher.de
    • #2

      Afghanistan ist sicherer......

      Kommentar

      • #3

        Zitat von chato Beitrag anzeigen
        Afghanistan ist sicherer......
        Eher nicht......

        https://www.stimmtdas.org/2017/08/29...e-afghanistan/

        Kommentar

        • #4

          Stimmt doch! Selbst wenn man die Opfer durch Krieg und Terror in Afghanistan hinzuzählt, hat Brasilien noch mehr Mordopfer pro 100.000 Ew. als Afghanistan.

          Erst nachdem die Verletzten in AFG hinzugezählt wurden, sind es ungefähr gleich viel. Aber das ist Wischi Waschi. Ehrlich. In Brasilien werden auch jedes Jahr Tausende durch Schusswaffen verletzt. Und die müssten dann genauso erfasst werden.

          Ergo: Chato hat recht.
          Man sieht sich,
          in der Unterschicht.


          http://lemi-buecher.de

          Kommentar

          • #5

            Ich hab mir das mal richtig durchgelesen. Überzeugend finde ich die "Beweisführung" nicht. Eventuell sollte die Autorin sich nochmals den Themen Deduktion und Konklusion widmen. Und dann dem sinnvollen Aufbau eines Beitrages.
            Denn auch nach mehrmaligen Durchlesen komme ich zu einer anderen Schlussfolgerung als die Autorin.
            Leider... (ich muss bald wieder nach Brasilien. Holt mich die Regierung auf Staatskosten wieder ab?)
            Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

            Kommentar

            • #6

              Zitat von Ursinho4711 Beitrag anzeigen

              Ich hab mir das mal richtig durchgelesen.
              Denn auch nach mehrmaligen Durchlesen komme ich zu einer anderen Schlussfolgerung als die Autorin.
              Ich auch. Trotzdem fahre ich weiterhin freiwillig nach Brasilien.

              Man sieht sich,
              in der Unterschicht.


              http://lemi-buecher.de

              Kommentar

              • #7

                Zum Glück ist mein Bairro ein 'weisser Fleck',
                Gruss aus Maceió
                Thomas

                Kommentar

                • #8

                  Ich hatte es ja schonmal geschrieben:
                  wir haben das 'Glück', dass zwei korrupte Arschlöcher, Renan Calheiros und Fernando Collor, massenhaft Kohle für die Sicherheit aus Brasília 'loseisen'.
                  Der Sohn vom Senatspräsidenten, Renan Filho, ist seit 3 1/2 Jahren Gouverneur und wird höchstwahrscheinlich wiedergewählt

                  Die touristisch erschlossenen Strände vom Hafen bis zu meinem Bairro bleiben selten länger als 10 Minuten ohne das PM, oder Força Nacional, oder 'Ronda do Bairro' (4 Motirräder + ein PKW) und Polizisten auf Fahrrädern Patrouille fahren. Dazu kommt noch die Guarda Municipal.

                  Am Anfang vom Ortsteil Pajuçara, direkt nach dem Hafen, Polizeiatation. In Ponta Verde, nach ca. 2 km eine weitere und am Hotel Jatiuca eine dritte.

                  Der Tourismus hatte schon vor ca. zwei Jahren Zucker und Ethanol als Haupteinnahmequelle für den Bundesstaat Alagoas abgelöst.

                  Die Familien der beiden, bzw. der drei o.g. leben in den Bairros der 'weissen Flecken',

                  Die 'schwarzen Flecken' wird das alles nicht auslöschen.
                  Dafür bräuchte es eine uruguayische Methode im Umgang mit 'weichen' Drogen oder radikalere Ansätze, wie Liberalisierung aller Drogen bei Verkauf durch den Staat.
                  Gruss aus Maceió
                  Thomas

                  Kommentar

                  • #9

                    Und wieder mal angeblich Spam von mir:
                    Gruss aus Maceió
                    Thomas

                    Kommentar

                    • #10

                      Ich hatte es ja schonmal geschrieben:
                      wir haben das 'Glück', dass zwei korrupte Arschlöcher, Renan Calheiros und Fernando Collor, massenhaft Kohle für die Sicherheit aus Brasília 'loseisen'.
                      Der Sohn vom Senatspräsidenten, Renan Filho, ist seit 3 1/2 Jahren Gouverneur und wird höchstwahrscheinlich wiedergewählt

                      Die touristisch erschlossenen Strände vom Hafen bis zu meinem Bairro bleiben selten länger als 10 Minuten ohne das PM, oder Força Nacional, oder 'Ronda do Bairro' (4 Motirräder + ein PKW) und Polizisten auf Fahrrädern Patrouille fahren. Dazu kommt noch die Guarda Municipal.

                      Am Anfang vom Ortsteil Pajuçara, direkt nach dem Hafen, Polizeiatation. In Ponta Verde, nach ca. 2 km eine weitere und am Hotel Jatiuca eine dritte.

                      Der Tourismus hatte schon vor ca. zwei Jahren Zucker und Ethanol als Haupteinnahmequelle für den Bundesstaat Alagoas abgelöst.

                      Die Familien der beiden, bzw. der drei o.g. leben in den Bairros der 'weissen Flecken',

                      Die 'schwarzen Flecken' wird das alles nicht auslöschen.
                      Dafür bräuchte es eine uruguayische Methode im Umgang mit 'weichen' Drogen oder radikalere Ansätze, wie Liberalisierung aller Drogen bei Verkauf durch den Staat.
                      Gruss aus Maceió
                      Thomas

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.375  
                      Beiträge: 179.474  
                      Mitglieder: 12.220  
                      Aktive Mitglieder: 67
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Dassprachchamaeleon.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      318 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 317.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X