Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gelbfieberimpfung Rio

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gelbfieberimpfung Rio

    #Ad

    Kommentar

      Hallo bin neu hier, ich bin der Sandro 28 J und fliege mit Frau und Kind am 12 Juni nach rio und bleiben auch nur in rio.. So zu meiner Frage aus Gesundheitlichen Gründen darf ich mich erst in 3 Monaten mit gelbfieber impfen und da ich da schon in rio wäre müsste ich ohne impfung hin fliegen.. Ist es wirklich notwendig in rio oder ist vieles nur Panikmache. Habt ihr euch alle impfen lassen ? ES würde doch ein gutes insektenspray ausreichen mit DEET?
      In Thailand und domrep reichte es auch..
      Da ich etwas kalte Füße bekommen habe wegen gelbfieber würde ich mich über eure Antworten freuen...
    • #2

      Fuer Rio brauchst du keine Gelbfieberimpfung.

      Kommentar

      • #3

        Zitat von frankieb66 Beitrag anzeigen
        Fuer Rio brauchst du keine Gelbfieberimpfung.
        https://odia.ig.com.br/rio-de-janeir...io.html#foto=1

        http://agenciabrasil.ebc.com.br/gera...no-rio-em-2019

        ...weil die Impfungen wirken. Ich hatte noch von meinen Asienreisen die Impfung, für meine Tochter hat die Krankenkasse ohne Probleme die Impfung übernommen.
        Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

        Kommentar

        • #4

          Meine nicht. Aber SUS ist ganz ok wenns um das geht.

          Kommentar

          • #5

            Grundsätzlich ist das eine Affenkrankheit, die sind der natürliche Wirt. Und in Rio "hüpfen" die auch auf dem Zuckerhut rum.
            Epidemien unter Menschen sind selten bis sehr selten. Urbanes Gelbfieber, als Übertragung von Mensch auf Mensch, gab es kaum noch in den letzten 40-50 Jahren.
            Restrisiko besteht immer, alle 5-10 Jahre kommt es mal zu grösseren Ausbrüchen in nichtvorherbaren Gegenden, einschliesslich Rio de Janeiro.

            Wie's aktuell steht: keine Ahnung, habe mich nicht mit beschäftigt. Habe sowieso die Impfhung,::::
            Glaube vor 2 Jahren war eine grössere Epidemie im Raum Rio de Janeiro und Sao Paulo (mehr auf dem Lande/
            ---
            Wo in der Dom Rep hüpfen Affen rum ?
            +++
            verschiedene Länder verlangen die Impfung, wenn man aus Südamerika einreist (Afrika, Asien) - für Dich aber wohl nicht ausschlaggebend.
            ==
            Ich bin ein Impfmüder Mensch, aber darf man anderen dazu raten ? Glaube kaum, würde wohl auch kein Arzt machen.
            Für eine 14-22 Tage reise sehe ich wenig Chancen sich etwas einzufangen. Andere Mückenkrankheiten sind häufiger.
            ---
            Hast ja nur ein 50% ige Chance dabei drauf zu gehen, sollte ich mich irren. (no risk no fun) Musst wohl einfach selbst entscheiden. Andere machen es wohl nur, wenn auch die Kasse zahlt (so wie ich einige hier verstehe):

            Zitat von frankieb66 Beitrag anzeigen
            Fuer Rio brauchst du keine Gelbfieberimpfung.
            wer sagt das? Quelle ?

            Kommentar

            • #6

              auf der ilha grande gab es in den letzten jahren mehrere todesfälle wegen gelbfieber.
              aktuelle infos zur lage gibt es nicht.

              Kommentar

              • #7

                Hey!

                Ich beschäftige mich im Moment auch mit dem Thema Impfungen, da ich kürzlich erst meine nächste Reise nach Brasilien gebucht habe

                Auf der Seite von meinem Veranstalter hab ich eine ganz gute Übersicht zum Thema Impfen gefunden. Dort sieht man auch ganz gut, dass die Impf-Empfehlungen von deinen Reisebedingungen und deinem Reisestil abhängig sind. So macht es beispielsweise einen Unterschied, ob man sich nur in der Stadt in Unterkünften mit gehobenem Standard aufhält oder ob man mit dem Rucksack durchs Landesinnere reist. Auf der Seite wird die Gelbfieber Impfung jedenfalls auch für einen Besuch ausschließlich in Rio empfohlen. Hier findest du den Beitrag: https://www.aventuradobrasil.de/info...-reisemedizin/

                Letztendlich musst du selbst für dich entscheiden, ob du das Risiko eingehst.

                Ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass man das Thema Impfen nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Deshalb steht bei mir nächste Woche ein Besuch beim Facharzt in der Tropenklinik an, um mich beraten zu lassen.

                Berichte mal ob du ohne Impfung reisen wirst, würde mich interessieren!


                Liebe Grüße
                Anna

                Kommentar

                • #8

                  Hallo Anna,
                  Dein "Reiseveranstalter" wird immer das schreiben, was er anderswo gefunden hat.
                  Falls er sich wirklich mühe gegeben hat, übernimmt er kommentarlos die Infos und Empfehlungen anderer Organisationen oder Behörden (zB Ausw.Amt oder Tropeninstitut),j wenn er es schlecht gemacht hat, hat er sogar die noch verpennt.

                  Das ist ein Reiseveranstalter, kein Arzt, schon gar nicht ein Impfarzt oder Tropenarzt. Der will Dir nur eine Reise andrehen, und Risiken auf andere (oder den Kunden) mit solchen Warnungen umlegen.

                  Versucht an die richtigen Stellen heran zu treten, oder sich selbst "schlau" zu machen, wenn man sich nicht allzuviel hineindrücken möchte . Ich gehöre dazu, zB Malaria-Prophylaxe nehme ich auf Reisen nicht mehr, da sie mich krank gemacht hat. Würde aber ggf. bei Reisen in Gebiete mit besonders schlimmen Malaria-Erregern (es gibt ja mehrere Kategorien) auch von meinem Prinzip dann Ausnahmen machen. Ist ja auch mein Leben.
                  Aber wenn ich "Tropeninstitut" oder "Ausw.Amt" fragen würde, dann würden die mir wohl auch für einen Stadtbesuch von 3-Tagen in Sao Paulo noch dazu raten (einfach um jegliche Verantwortung "abzuwälzen).
                  Halte ich aber in dieser Stadt gar nicht für notwendig, schon weil ich dort nie Mücken zus sehen bekomme.... und dann noch bei 3 Tagen.....

                  Kommentar

                  • #9

                    Danke für deine Antwort Titus.
                    Fand nur, dass die Infos dort übersichtlich dargestellt sind. Habe ja quasi auch das gleiche wie du gesagt, dass ein Besuch beim Facharzt auf jeden Fall sinnvoll ist!

                    Habe mich zum Beispiel bei der letzten Asienreise auch gegen eine empfohlene Tollwut-Impfung entschieden und dementsprechend den Kontakt mit Affen, Hunden etc. vermieden. Passiert ist nichts. Aber die Gefahr ist natürlich trotzdem relativ hoch.

                    Das Problem ist immer, man denkt es passiert nichts. Aber falls doch, muss man dann eben die Konsequenzen tragen. Am Ende bleibt die Entscheidung jedem selbst überlassen.


                    Kommentar

                    Brasilien Forum Statistiken

                    Einklappen


                    Hallo Gast,
                    Du hast Fragen?
                    Wir haben die Antworten!
                    >> Registrieren <<
                    und mitmachen.

                    Themen: 24.549  
                    Beiträge: 182.153  
                    Mitglieder: 12.351  
                    Aktive Mitglieder: 71
                    Willkommen an unser neuestes Mitglied, adam.toledo.

                    P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                    Online-Benutzer

                    Einklappen

                    246 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 6, Gäste: 240.

                    Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                    Lädt...
                    X