Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bericht: Tour de Rio und Sao Paulo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bericht: Tour de Rio und Sao Paulo

    #Ad

    Kommentar

      Moin

      Nachdem ich hier m Forum einige Infos erhalten habe, möchte ich nunmehr ein kurzes Feed Back geben.

      Bei der Lufthansa hatte ich einen Flug von Amsterdam über Frankfurt nach Rio gebucht. Mit div. Buchungs-Optionen (Ablflugzeit, Ort, Umstieigen etc. )kann man eine Menge Geld sparen, ohne dass letztendlich die Reise wesentlich umständlicher, länger oder komplizierter werden muss. Die Insider von euch werden da sicherlich mehr wissen.Die Anreise nach Amsterdam gestaltete sich mit dem Zug recht einfach. Leider bekam ich kurz vor Amsterdam von der Lufthansa die SMS, dass mein Flug ab Frankfurt nicht planmäßig stattfinden kann, da die Maschine defekt sei. Ich bin daher zunächst planmäßig von Amsterdam nach Frankfurt geflogen (1 Std) und wurde dort am Lufthansa-Schalter empfangen. Es gab einen Hotelgutschein fürs Zimmer, Essen und Getränke und anstatt Donnerstags um 22 Uhr ging es erst Freitags morgens um 8 Uhr Richtung Rio. Dies erstattete mir die Lufthansa unbürokratisch mit 600 Euro. Die verspätete Ablfugzeit war garnicht mal so schlecht, da ich nun nicht frühmorgens in Rio ankam, sondern nach dem Mittag und sofort im Hotel einchecken konnte.

      Am Flughafen in Rio gibt es "Taxi-Buden" bei denen man ein Ticket zu seinem Hotel buchen kann. Dies erschien mir die sicherste Variante, da ich mich im Land nicht auskenne und von der Umgebung auch keine Ahnung hatte. Der Preis zur Copacabana betrug 130 BRL, somit knapp 30 Euro.

      An der Copacabana hatte ich das Hotel Astoria Palace gebucht. Die Zimmer waren recht gut, zwar klein aber sauber und praktisch. Ich hatte einen Blick auf die Copacabana. Das Frühstücksbuffet war gut. Das Hotel liegt im hinteren Bereich der Copa, kurz vor dem Copacabana Palace und Hilton Richtung Zuckerhut.

      https://www.astoriapalace.com.br

      Hier mal ein Blick auf die Copa:



    • #2

      In Rio lag die Copacabana und Ipanema praktisch vor den Füßen. Aber man will ja nicht nur am Strand hocken. Als Newbie und total unerfahren in Südamerika war mir eine Sightseeing Tour über einen Anbieter doch am liebsten. Ich habe kurz gegoogelt und mich für S2Rio entschieden.
      Es gibt sicherlich noch tausend andere Anbieter (die ggf. auch günstiger sind etc.).

      https://s2rio.com.br

      S2Rio war jedenfalls sehr zuverlässig, so dass ich eine Tagestour zum Zuckerhut, Christus-Statue, Maracana-Stadion und zu den Treppen Escadaria Selaron buchte. Die Tagestour inclusive Mittags Buffet kostete mich ca. 80 Euro. Von eigenständigen Touren würde ich strikt abraten, sofern man die Begebenheiten und den Verkehr vor Ort nicht kennt. Der Touranbieter holte mich mit einem Kleinbus morgens am Hotel ab. Mit einer gemischten lustigen Truppe von Leuten aus Südafrika, Amazonien, Deutschland, Peru fuhren wir somit quer durch Rio. Wir hatten viel Spass.









      Hier die Treppen im Künstlerviertel Santa Teresa:

      Kommentar

      • #3

        Auf ging mit der Bahn zum Zuckerhut.








        Kommentar

        • #4

          Danke für das Feedback! Ich bekomme schon wieder saudades nach meiner Lieblingsdrecksstadt. Bald fliege ich -graças a Deus- wieder hin.
          Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

          Kommentar

          • #5


            Abends ging es dann zurück an die Copa. Genügend Strand, Restaurants, Kneipen sind ja insbesondere in den Parallelstraßen der Copa zur genüge vorhanden. Für ein Essen samt Getränke habe ich immer so um die 10-15 Euro eingeplant. Oftmals gibt es auch Buffet, die nach 100 Gramm Preisen abgewogen werden...egal ob man nun Steak, Reis oder Blattsalat auf dem Teller hat

            Ganz besonders gut hat mir die Adega Perola gefallen. Eine kleine Kneipe/Restaurant. Gefühlte 100 Schalen mit div. Salaten, Fisch, Reis etc. welche man sich einzeln in kleinen Schälchen mit einem Wein/Bier geben lassen kann. Die Stimmung war super. Es wurde laut geredet, gelacht....südliches Flair pur. Einfach mal googeln.








            Kommentar

            • #6


              Was ich mir gegönnt habe, war ein Churrasco Essen. Besonders empfehlen kann ich den Churrascaria Palace (gleich um die Ecke beim Copacabana Palace) Tischreservierung unbedingt nötig, da einige Personen aufgrund Platzmangel verwiesen wurden).
              Ich habe für ein Essen ca. 70 Euro inclusive Getränke bezahlt.....aber um ehrlich zu sein, wollte ich mir das zum Geburtstag auch gönnen. Die Beilagen waren 1a Spitzenklasse. Selbst Austern-Muscheln waren dabei. Die Spieße selbst, ob Lamm, Kalb, Filet, Huhn waren wurden 1a präsentiert. Alles wirkte recht nobel, aber jedoch nicht überkandidelt.

              http://churrascariapalace.com.br



              Im Anschluss noch einen Cocktail beim Copacabana Palace. Von der Bar war ich jedoch einwenig enttäuscht. Natürlich alles gut, schön und edel. Meistens geh ich während eines Urlaub mal ins eines der vornehmeren Hotels und trink mir einen Cocktail. Aber da hatte Bangkok und Singapore mehr zu bieten. Für mich stand das Copa-Palace ganz oben auf der Abenda. Aber weder der Cocktail noch die Bar konnten mich groß beeindrucken...seufz..




              Kommentar

              • #7

                Adega Pérola

                Hier war die Stimmung echt super. Gutes Essen, gute Getränke, viele Leute....die Oase in der Großstadt!






                Kommentar

                • #8


                  Auch Richtung Ipanema war genügend los. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.











                  Die brasilianischen Restaurants lieben es oftmals sehr "fleischlastig"



                  aber auch Obst ist natürlich zur Genüge vorhanden

                  Kommentar

                  • #9


                    Auf kurz oder lang landet man immer am Wasser



                    Kommentar

                    • #10


                      Ein Käffchen zwischendurch war immer mal wieder ne tolle Sache




                      Eins der absoluten Highlights war der Besuch des Macarena Stadions. Wie der Zufall es wollte, gab es ein Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer
                      Flamengo Rio gegen Palmeiras Sao Paulo. Das Spiel endete 3:0 für Flamengo. Die Atmosphäre im Stadion war gigantisch Das südländische Temperament mit der Fussballiebe....es war eine Erfahrung wert





                      Auch Frauen sind in Brasilien fusballverrückt



                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.604  
                      Beiträge: 182.813  
                      Mitglieder: 12.404  
                      Aktive Mitglieder: 49
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, worldtraveller86.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      302 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 299.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X