Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kontakte in Recife und Goiania Goias / Stammtisch?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #11
    woawhhh. das waren für mich viele hilfreiche informationen. vielen dank für die ganzen schreiber hierfür. ich hab mich gut durchgelesen und ein gutes bild von dem bekommen, was mich erwartet bzw. an realität auf mich zukommen wird. vielleicht trifft man sich später vor ort, würd mich freuen, ich geb ein bier aus.

    also, internet um arbeiten zu können, ist in BR bestens ausgebaut (wenn ich mich in städten bewege). freies wlan wenn ich es kurzfristig, übergangsweise oder notfalls schnell brauchen würde auch vorhanden (geschwindigkeit abhängig vom netzwerk bzw. anzahl der eingeloggten user). hier müsste ich mir keine sorgen machen.

    wohnen wird für mich als gringo wohl schon etwas teuerer als in meinen bisherigen vorstellungen, wenn ich von recife ausgehe. ein vorschreiber hat gemeint, neben an in Olinda, wäre es noch etwas günstiger, gut, das käme für mich auch noch in frage. am meer, das wäre mir schon lieb. im landesinneren möchte ich in meinem erstbesuch (90 tage) nicht unbedingt wohnen wollen. und von Olinda nach Recife kann ich laufen, glaube ich, die entfernung ist nicht riesig? Olinda hat supermärkte? kann ich dort auf kurzen wegen meine sachen zum leben einkaufen?

    ein vorschreiber erwähnte kitnete zum wohnen. so wohne ich gerade in europa. hab 28 quadratmater wohnfläche, möbliert, mit küchenzeile, dusche und wc. wenn ich das in recife finden würde, würde ich das natürlich bevorzugen. ich benötige nicht viel quadratmeter zum leben. das nötigste reicht mir im moment aus. kochnische, dusche und wc, teilmöbliert oder möbliert, zur miete wäre ideal. für den anfang zumindest.

    wie in meinem letzten beitrag schon erwähnt, lebe ich derzeit von 800 euro im monat. das wäre auch mein budget wenn ich nach BR gehe. manche vorschreiber meinten auch, leben ganz normal wie die die BR hier eben auch. ja, an sowas hatte ich in meinen vorstellungen schon gedacht. diesen weg wollte ich gehen. was denkt ihr, komm ich dann mit meinem budget klar? wenn ich später wieder programmierarbeiten annehmen kann, wird meine finanzielle situation wieder etwas besser werden. für den anfang plane ich eben nur mit dem was ich an budget habe.

    auslandskrankenversicherung muss ich mich noch schlau machen, wegen der vorleistung, oder ob es da möglichkeiten ohne vorleistung gibt. auf der anderen seite bin ich so gut wie nie krank gewesen in meinem leben. hab auch keine vorerkrankungen. vielleicht doch das risiko eingehen, und im notfall den arzt cash bezahlen. bei grösseren sachen muss ich warscheinlich eh nach hause fliegen, und die krankenkasse zu hause nutzen. wenn mir BR in den 90 Tagen zusagt, und ich komplett nach BR gehen werde, muss ich mich mit krankenkasse eh komplett neu aufstellen. denke ich.

    Kommentar


    • #12
      Ola,

      ich moechte deinen Traum nicht schlechtreden, aber so wie du dir das vorstellst wird das zu 110% nix.

      Ich habe gerade mal nach den Preisen einer moeblierten kitchenet in Recife fuer Kurzzeitmiete gegooglet. Das geht bei 1200 pro Monat los (und uebrigens bis hinauf zu 10.000, ok, das dann Luxus), das ist aber keineswegs eine Kitchenet, sondern ein Doppelzimmer in einem Hostel. Ausserdem wie willst du da was vor Ort finden, ohne Portugiesisch? Ich habs dir schon mal gesagt: nehm eine guenstige pousada, kosten so ab um die 100 pro Nacht. Die kann man uebrigens wechseln wenn man was guenstigeres findet.

      Such dir was in der Naehe vom Praca da Boa Viagem. Da hast du saemtliche Infrastruktur im Nahbereich und optimale Busanbindung. Auch der Strand ist nah.

      Kuemmere dich um deine CPF. Wirst du brauchen wenn du mal was eigenes mieten willst. Oder fuer Internetanschluss ..,

      800eur sind derzeit gut 5000rs (kann sich natuerlich aendern), damit kommt man ueber die Runden.

      Konto wirst du keines eroeffnen koennen, daher scheidet Geldtransfer via tranferwise aus. Also bleibt Geld am Bankautomaten mit Kreditkarte ziehen wenn du Bargeld brauchst. Ansonsten ALLES mit Kreditkarte zahlen, selbst die Semmel beim Baecker.

      Boa sorte

      Frankie

      Zuletzt geändert von frankieb66; 09.11.2020, 11:15.

      Kommentar


      • #13
        Noch was:

        Auslands-KV gibts bem ADAC, Hanse Merkur, etc. Allerdings musst du in Vorkasse gehen und dir die Behandlungskosten rueckerstatten lassen. In B gibt es die SUS, die behandeln auch Auslaender gratis, ist aber je nach Region prekaer.

        Um laenger als 90 Tage in B zu bleiben musst du erst mal eine Brasilianerin finden zum heiraten. Die anderen Visa-Arten wurden sehr stark eingeschraenkt bzw. existieren nicht mehr.

        Kommentar


        • #14
          Zitat von ManuelBra Beitrag anzeigen
          auslandskrankenversicherung muss ich mich noch schlau machen, wegen der vorleistung, oder ob es da möglichkeiten ohne vorleistung gibt. auf der anderen seite bin ich so gut wie nie krank gewesen in meinem leben. hab auch keine vorerkrankungen. vielleicht doch das risiko eingehen, und im notfall den arzt cash bezahlen. bei grösseren sachen muss ich warscheinlich eh nach hause fliegen, und die krankenkasse zu hause nutzen. wenn mir BR in den 90 Tagen zusagt, und ich komplett nach BR gehen werde, muss ich mich mit krankenkasse eh komplett neu aufstellen. denke ich.
          Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist eigentlich ein MUSS und im Grunde nicht so teuer, für Reisen bis zu 6 Wochen im Rahmen eines Jahresabos. Für längere Reisen muss immer VOR der Abreise eine Versicherung für den geplanten Zeitraum abgeschlossen werden, geht bei vielen Versicherern bis zu zwei Jahre. Das kann schon ins Geld gehen.
          Der wesentliche Vorteil einer Auslandsreisekrankenversicherung ist, dass sie Dich auch nach Deutschland zurückholen, wenn Du eben nicht mehr in der Lage bist irgendwas selbst zu organisieren. Wahrscheinlich wirst Du einen Krankentransport auch nicht selbst bezahlen können. Für die Versicherungen ist das dennoch ein gutes Geschäft, weil die Behandlungskosten im Ausland oft deutlich höher sind als die Rückführungskosten. In Deutschland zahlt sie dann allerdings nichts mehr, da solltest Du dann eben im deutschen System versichert sein.
          Wenn Du in Deutschland versichert bleiben willst mach auf Künstler. Die haben eine tolle Künstlersozialversicherung, die wenig kostet und dennoch leistet.

          In Sachen Corona hast Du bei den meisten Auslandsreiseversicherungen keinen Versicherungsschutz, wenn bei der Abreise eine Reisewarnung für das Zielgebiet vorlag. Aber in Brasilien soll es, nach Angaben der brasilianischen Regierung, nur einer leichten Grippe gleichkommen.
          Wie lange duldet dieses Forum noch Beleidiger und Mordanstifter? Jahrzehnte in einer Favela zu leben bedeutet noch lange nicht Brasilien zu kennen oder gar zu verstehen.
          http://suedamerika-fuer-mich.de/

          Kommentar


          • #15
            Zitat von frankieb66 Beitrag anzeigen
            Noch was:

            Auslands-KV gibts bem ADAC, Hanse Merkur, etc. Allerdings musst du in Vorkasse gehen und dir die Behandlungskosten rueckerstatten lassen. In B gibt es die SUS, die behandeln auch Auslaender gratis, ist aber je nach Region prekaer.

            Um laenger als 90 Tage in B zu bleiben musst du erst mal eine Brasilianerin finden zum heiraten. Die anderen Visa-Arten wurden sehr stark eingeschraenkt bzw. existieren nicht mehr.
            ja hier hast du absolut recht und sehr gut erklärt.

            Kommentar


            • #16
              Zitat von frankieb66 Beitrag anzeigen
              Ola,

              ich moechte deinen Traum nicht schlechtreden, aber so wie du dir das vorstellst wird das zu 110% nix.

              Ich habe gerade mal nach den Preisen einer moeblierten kitchenet in Recife fuer Kurzzeitmiete gegooglet. Das geht bei 1200 pro Monat los (und uebrigens bis hinauf zu 10.000, ok, das dann Luxus), das ist aber keineswegs eine Kitchenet, sondern ein Doppelzimmer in einem Hostel. Ausserdem wie willst du da was vor Ort finden, ohne Portugiesisch? Ich habs dir schon mal gesagt: nehm eine guenstige pousada, kosten so ab um die 100 pro Nacht. Die kann man uebrigens wechseln wenn man was guenstigeres findet.

              Such dir was in der Naehe vom Praca da Boa Viagem. Da hast du saemtliche Infrastruktur im Nahbereich und optimale Busanbindung. Auch der Strand ist nah.

              Kuemmere dich um deine CPF. Wirst du brauchen wenn du mal was eigenes mieten willst. Oder fuer Internetanschluss ..,

              800eur sind derzeit gut 5000rs (kann sich natuerlich aendern), damit kommt man ueber die Runden.

              Konto wirst du keines eroeffnen koennen, daher scheidet Geldtransfer via tranferwise aus. Also bleibt Geld am Bankautomaten mit Kreditkarte ziehen wenn du Bargeld brauchst. Ansonsten ALLES mit Kreditkarte zahlen, selbst die Semmel beim Baecker.

              Boa sorte

              Frankie
              nach hin und her überlegen, und abwägen, hier muss ich wohl doch von meinen vorstellungen abweichen, und dir auch voll zustimmen. es ist schon richtig wie du schreibst und abwägst.

              ich bin seit wochen über google am wohnung in recife suchen. und durchforste zum beispiel dieses portal: https://www.vivareal.com.br/aluguel/...preco-ate=1000

              dann habe ich im endefekt eine unmöblierte wohnung, keine waschmaschine, keine frische wäsche, ...und so gehts grad weiter.

              im grunde sind es jetzt erstmal 90 tage. warum spare ich am falschen fleck, geb mir den stress und suche nötigste möbel und waschmaschine noch vor ort. ich glaube da habe ich nicht richtig zu ende gedacht. wie schnell können 90 tage vorbei gehen. und was mach ich dann mit den gekauften möbel, waschmaschine usw.....

              glaube es ist vernünftiger, wie du zuvor geschrieben hast, .... nehm eine guenstige pousada, kosten so ab um die 100 pro Nacht... , und hab vielleicht sogar als gringo nen ansprechpartner dort. das nicht zu unterschätzen.
              wenn ich 100 br-real auf dem monat rechne, bin ich bei 3000. das der grösste happen von meinem 5000er budget. eigentlich nur daran, hab ich mich geziert.

              nun hab ich bei miete glaub das wichtigste übersehen. in deinem letzten beitrag schreibt du, ...Kuemmere dich um deine CPF. Wirst du brauchen wenn du mal was eigenes mieten willst... , aua, das hatte ich nicht auf dem schirm. hab ich nicht. und werd ich in den 90 tagen auch nicht bekommen. also ist wohnung (moeblierten kitchenet) schon erledigt (

              jetzt muss ich wieder von vorne mit der suche anfangen, und mich auf eine guenstige pousada konzentrieren. da führt für mich gringo kein weg dran vorbei. aber 3000 im monat, buhhh, das wird für mein budget heftig. wie weit ist da noch spielraum nach unten möglich, wenn ich 60 oder 90 tage mieten würde?

              und wie du meinst, ...Such dir was in der Naehe vom Praca da Boa Viagem... hab mir das gegoogelt... ja, das auch interessant

              Kommentar


              • #17
                Zitat von Saelzer Beitrag anzeigen
                Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist eigentlich ein MUSS und im Grunde nicht so teuer, für Reisen bis zu 6 Wochen im Rahmen eines Jahresabos. Für längere Reisen muss immer VOR der Abreise eine Versicherung für den geplanten Zeitraum abgeschlossen werden, geht bei vielen Versicherern bis zu zwei Jahre. Das kann schon ins Geld gehen.
                Der wesentliche Vorteil einer Auslandsreisekrankenversicherung ist, dass sie Dich auch nach Deutschland zurückholen, wenn Du eben nicht mehr in der Lage bist irgendwas selbst zu organisieren. Wahrscheinlich wirst Du einen Krankentransport auch nicht selbst bezahlen können. Für die Versicherungen ist das dennoch ein gutes Geschäft, weil die Behandlungskosten im Ausland oft deutlich höher sind als die Rückführungskosten. In Deutschland zahlt sie dann allerdings nichts mehr, da solltest Du dann eben im deutschen System versichert sein.
                Wenn Du in Deutschland versichert bleiben willst mach auf Künstler. Die haben eine tolle Künstlersozialversicherung, die wenig kostet und dennoch leistet.

                In Sachen Corona hast Du bei den meisten Auslandsreiseversicherungen keinen Versicherungsschutz, wenn bei der Abreise eine Reisewarnung für das Zielgebiet vorlag. Aber in Brasilien soll es, nach Angaben der brasilianischen Regierung, nur einer leichten Grippe gleichkommen.
                ja auch richtig.

                ich hatte vor, noch spätestens im dezember dieses jahr nach BR zu fliegen. glaube ich kümmere mich zuvor um die auslandskrankenversicherung. das schaff ich nicht in 4 wochen. hier ist grad lockdown. alles schwer bis gar nicht zu erreichen. grumel.

                und vielleicht auch gut vorher hier von zuhause eine ...guenstige pousada... auszumachen. zumindest anlaufstellen zu sammeln, und bei anreise ein paar tage im hotel schlafen bis ich eine pousada habe.

                es wird dann eher februar mit ablug nach BR. im januar ist hier auch nicht viel zu erreichen, und corona wird im januar hier nicht weniger als zur zeit sein. die möglichkeit bis februar mehr geld für BR anzusparen wird auch warscheinlich nix. meine alten auftrageber bzw. kunden sind gerade alle auf stand-by zustand. keiner steckt im moment noch geld in die eigene firma, wenn es nicht dringend sein muss (von denen die ich kenne).

                also mit der ruhigen kugel schieben, lach, fängt für mich hier schon an. muss anfangen an mir zu arbeiten.

                Kommentar


                • #18
                  Ola,

                  die ganzen Immobilienseiten kannst fuer deinen Fall vergessen. Die Objekte dort gibts nicht fuer 90 Tage, sondern mind. 1 Jahr. Ausserdem unmoebliert. Ok, kannst ja in einen Laden gehen und alles neu kaufen, da bist aber dann schnell bei 10.000. Und dann wieder gebraucht verkaufen. Alleine das kostet schon fast 90 Tage.

                  Du musst suchen nach kitenet mobilada temporada (Kurzzeitmiete).

                  CPF bekommst du auch als Auslaender problemlos.

                  Such mal nach der Pousada da Praca, Boa Viagem, Recife. Da liegen die Preise derzeit bei ca. 125, aber bei Langzeitaufenthalt ist da sicherlich Verhandlungsspielraum. Und der Besitzer spricht deutsch. Ich war dort schon und kann die SEHR empfehlen.

                  Frankie

                  Kommentar


                  • #19
                    Zitat von ManuelBra Beitrag anzeigen

                    ja auch richtig.

                    ich hatte vor, noch spätestens im dezember dieses jahr nach BR zu fliegen. glaube ich kümmere mich zuvor um die auslandskrankenversicherung. das schaff ich nicht in 4 wochen. hier ist grad lockdown. alles schwer bis gar nicht zu erreichen. grumel.

                    und vielleicht auch gut vorher hier von zuhause eine ...guenstige pousada... auszumachen. zumindest anlaufstellen zu sammeln, und bei anreise ein paar tage im hotel schlafen bis ich eine pousada habe.

                    es wird dann eher februar mit ablug nach BR. im januar ist hier auch nicht viel zu erreichen, und corona wird im januar hier nicht weniger als zur zeit sein. die möglichkeit bis februar mehr geld für BR anzusparen wird auch warscheinlich nix. meine alten auftrageber bzw. kunden sind gerade alle auf stand-by zustand. keiner steckt im moment noch geld in die eigene firma, wenn es nicht dringend sein muss (von denen die ich kenne).

                    also mit der ruhigen kugel schieben, lach, fängt für mich hier schon an. muss anfangen an mir zu arbeiten.
                    Also von Dezember bis nach Carnaval musst aber mit ca. fast doppelten Preisen rechnen, das ist dir hoffentlich bewusst, ausserdem wirst eh kaum was finden, da ausgebucht ....

                    Eine Pousada ist uebrings ein Hotel.
                    Zuletzt geändert von frankieb66; 09.11.2020, 15:58.

                    Kommentar


                    • #20
                      Zitat von ManuelBra Beitrag anzeigen
                      und vielleicht auch gut vorher hier von zuhause eine ...guenstige pousada... auszumachen. zumindest anlaufstellen zu sammeln, und bei anreise ein paar tage im hotel schlafen bis ich eine pousada habe.
                      Für solche Fälle gibt es doch airbnb.
                      Kosten in Recife (zu normalen Zeiten) unter 100€ im Monat.
                      Ansprechpartner und WLAN inclusive.
                      Beispielsweise hier:
                      https://www.airbnb.de/rooms/31114860...uoaqM&guests=1
                      ZARACAY

                      e a cobra vai fumar !!

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.789  
                      Beiträge: 184.168  
                      Mitglieder: 12.569  
                      Aktive Mitglieder: 43
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, waltraud.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      196 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 194.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X