.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wie bewegt man sich im Inland?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #11
    Ich wohne in der Nähe von SP und würde da auch auf eine Mischung aus Mietwagen und Flieger gehen. Außer ihr wollt das explizit als Roadtrip, dann in Gottesnamen auch das. Aber so lernt man wahrscheinlich ein paar nette Ecken kennen.

    Dazu kommen dann aber die generellen Hinweise auch hinsichtlich Sicherheit:
    Nach Möglichkeit bei Tageslicht fahren, einmal weniger gefährliche Ecken (es gibt Ecken bei mir hier, die ich Nachts auf dem Weg zur Arbeit umfahre), auf der anderen Seite auch weniger stressig, wenn man liegen bleibt.
    Sicheres Parken der Karre, ob nun im Hotel/Pousada oder am Strand oder so. Es gibt schon paar Ecken, wo ich meinen Karren so stehen lasse, aber nur wenn ich die Gegend ein wenig kenne. Oft hilft es auch zu schauen, was sonst so am Wegrand geparkt wird.

    Das Fahren ansich geht schon, nur wenn es regnet sollte man langsam tun und sich von den Brasis fern halten. Bei Regen sehe ich etwa einen Verkehrsunfall pro 50km Autobahn. Ist zu 90%: Kleinwagen mit abgelutschen Reifen der offensichtlich gefahren ist wie bei trockenem Wetter.

    Mietwagenauswahl gibts ja viel, die Autos sehen größer aus, als sie sind. Nehmt nicht die kleinste Karre. Wenn die in einem anderen Bundesstaat abgegeben werden, dann kommt meist eine mehr oder weniger hohe Gebühr dazu. Das halt mit reinrechnen.
    Mietwagenpreise sind wie überall auf der Welt deutlich nach oben.
    Aufpassen bei der Zeitdauer und den inklusiven KM. Ab einem Monaten (Langzeitmiete) sind die KM begrenzt. Und manchmal ist dann sogar der Tageskurs teurer. Brasilianische Logik.

    Zur "Sinnhaftigkeit": Ich mag Roadtrips und wahrscheinlich neigt man 4 Personen das gegen Flüge aufzurechnen, aber BRasilien ist groß und ihr seid lang unterwegs um dann irgendwo in der Pampa einen "Hot Spot" anzuschauen. Unterwegs gibts da sicherlich ein paar nette Orte, aber ich glaube wenig, weswegen man GENAU dahin fahren muss.
    Von SP über Curitiba, Florianopolis, Porto Alegre nach Iguazu sind es 2000km. Das reisst man eigentlich nciht in deutscher Manier in 3 Tagen runter, das dauert alles etwas länger. Vom Stress abgesehen.
    Curitiba ist ok (sauber, sicher, Industriestadt, aber nett), Florianopolis auch, Porto Alegre kenne ich nicht, aber sicherlich auch gut, der Weg zwischen PA und Iguazu ist wahrscheinlich öde. Naja, kommt auf euch an. Abenteuer

    Von Iguazu könnte man gen Norden ins Pantanal und dann irgendwie zurück nach SP oder so.

    Was anderes: Hast du mal geschaut, wieviel Wasser die Wasserfälle führen? Hier wars ziemlich lange ziemlich trocken und es ist quasi seit Monaten eine Wassernotlage.

    Kommentar


      #12
      Nun ja,
      "derwegistdasziel",typisch und langweilig-da gibt man Anregungen & Tipps.
      Aber keine Antworten mehr...
      Da hatten die2 Mädels eben einen "PM"-Hirnschiss !
      Finde ich dumm & respektlos

      Kommentar

      Lädt...
      X