.

Ankündigung

Einklappen

Ankündigung

Moin,
für mich wir es Zeit mit dem Betrieb des Forums aufzuhören.

Mehr Informationen: Alles hat ein Ende

>> Ab sofort sind keine neuen Registrierungen mehr möglich.
>> Am 30. Januar werde ich die Möglichkeit neue Themen zu starten sperren.
>> Ab 13. Februar wird es dann nicht mehr möglich sein zu antworten.

Gruß
Christian
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erste Brasilienreise

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • cerpa
    antwortet
    Reise nach Brasilien

    An H. Werner. Ich kann dir nur das Buch auf brasilien-inside.de empfehlen. Wenn du es gelesen hast, wirst du dich gleich in Rio besser zurecht finden. Viele Infos u. humurvoll. Der hat was erlebt., Höhen und Tiefen, gut beschrieben. Wäre für dich aber trotzdem gut, wenn du hier vielleicht jem. finden würdest, der zur gleichen zeit fliegt. Zu zweit ist immer besser.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Honzo
    antwortet
    Ach du Kacke....

    @ Birgit....

    natürlich sind Schwarze generell "überfallsfreudiger" und generell "böser" vor allem im bösen Bahia wo ich als Weißer mit den Taschen voller Sesterzen ankomme...........hahahahahahaaaaa

    Nein im Ernst, komm mal wieder runter, was hier gleich für Schlüsse gezogen werden, find ich schon seltsam....bin selber mit einer Schwarzen verheiratet (keine Bahiana !)

    Wir (ein Freund und ich) waren leider zu besoffen und im "falschen" Open-Air Club damals....die Kellnerin wollte uns von Anfang an hinter ihre Theke zerren (NEIN, nicht was ihr denkt :lol: ); wir waren wohl etwas zu stolz um ihrer gut gemeinten "Aufforderung" nachzukommen............
    keine 2 Minuten später war die Uhr weg...naja, kann vorkommen......
    Als wir am nächsten Tag einen Deutschen trafen, der in Salvador wohnt, meinte er das wäre def. nicht die bevorzugte location für Gringos...
    naja, was solls....

    bzgl. Rio und Clubs kann ich dem Threadstarter nur empfehlen sich an einen fähigen Taxista zu wenden (für Birgit: ist egal ob schwarz oder weiß, fähig muß er sein), wir habens damals auch nicht anders gemacht, der brachte uns in einen netten Rockclub in der Nähe dieses seltsamen Lago weiß ich nicht mehr - der Meeresarm, du weißt schon was ich meine...
    toller 70er Rock und nette Kneipen in der Nähe dort, den Namen hab ich leider vergessen...eine Nobeldisse hab ich auf dem weg dorthin sehr nah dort auch gesehen, dürft echt bekannt sein, zumindest war sie schon öfters im Fernsehen und MTV....wir waren aber nicht dort, steh nicht so auf Dissen....

    LG Honzo

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    @Moranguinho + Honzo
    Wenn es so gemeint war, dann ziehe ich meinen Einwand zurück.

    Was mich an der Logik etwas stört: Wo in Bahia fällt man denn als (eher weißer) Europäer nicht sofort auf?
    Deshalb habe ich mich an der Aussage von Honzo gestört!
    Generell finde ich die erwähnten Vorsichtsmaßnahmen von Moraguinho natürlich richtig und nachvollziehbar.

    Grüße,
    Birgit

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Reise nach Brasilien

    @Hans Werner.Alleine den Corcovado wieder runter-da würd ich ganz vorsichtig sein. Das hatte letztes Jahr z. B. auch ein Schweizer vor: Kamera nicht hergegeben- Pistole-Platt. Immer dasselbe, lieber keine Wertsachen mitnehmen, nur etwas Geld - das reicht. Und auf die Damen-Begleitung aus dem Help, Mabs u. wie sie alle heißen würde ich mich auch nicht verlassen wollen. Die kommen meistens aus den untersten Schichten u. haben ne Familie zu ernähren, da ist jeder Euro willkommen. Klick mal auf http://www.brasilien-inside.de/, dort kannst du auch diesbezüglich wahre Geschichten lesen. Ansonsten viel Spass.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Moranguinho
    antwortet
    Ja klar!
    Genauso wie man in Bahia in Kneipen in denen sich NUR Schwarze befinden, natürlich viel eher beraubt wird...
    Grüße,
    Birgit
    Hallo Birgit,

    ich glaube nicht, dass er sagen wollte, das Schwarze krimineller sind als andere.
    Generell ist es so, dass man als erkannter Gringo einem höheren Risiko ausgesetzt ist, überfallen zu werden (Gringo=Geld!).
    Deshalb gilt es, sich ohne ortkundige Begleitung nicht an Orten aufzuhalten, an denen man zu leicht erkannt wird.
    In diesem Fall war es eben besagte Disko...

    Viele Grüße

    Moranguinho

    Einen Kommentar schreiben:


  • HansWerner
    antwortet
    Ja, wo denn ?

    Hi Honzo,

    ist ja schön das es bessere Plätze gibt.
    Techno ist eh nicht mein Fall.
    Aber verrat mir doch wo ich die besseren Plätze finde.
    Sowas wie Name, Adresse, Bezeichnung wäre nicht schlecht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Sklavenmarkt für die Herrenrasse?

    Ja klar!
    Genauso wie man in Bahia in Kneipen in denen sich NUR Schwarze befinden, natürlich viel eher beraubt wird...
    Grüße,
    Birgit

    @HansWerner
    Ich fand es schon hilfreich, wenn ich brasilianische Begleitung hatte- es hilft einfach, mit Leuten durch eine Stadt zu ziehen, die sich dort auskennen.
    Wenn es um Guides für Städtetouren ging, habe ich im Hotel gefragt und meistens gute Erfahrung damit gemacht.

    Mir wäre es allein im Tijuca-Park zu einsam...
    ...obwohl ich mich dort nicht bedroht fühlte. Aber das ist schon ein bisschen länger her.

    Einen Kommentar schreiben:


  • buggyman
    antwortet
    @ honzo :
    Zitat:
    "Kann man sich vielleicht was aus Rio für den restlichen Aufenthalt
    mitnehmen ?"

    was kann man sich mitnehmen ? souveniers , geschenke , geschlechtskrankheiten oder was ?????
    ist rio ( und somit brasilien ) ein sklavenmarkt für die herrenrasse ??????????????


    buggyman

    Einen Kommentar schreiben:


  • Honzo
    antwortet
    Also gut

    war im Oktober letzten Jahres für 3 Tage mal in Rio, typische Touritour, hat Spaß gemacht....hab allerdings niemanden für den weiteren Urlaub "mitgenommen"..... :lol:
    Vergiß das mit dem Help gleich mal wieder, außer du stehst auf Ufta Ufta Musik (Techno, Dancefloor - Scheiß) und auf Nutten.
    Gibt bessere Plätze (Discos, Rockclubs) um Spaß zu haben und um "nette" Mädels kennenzulernen....
    Ist ne schöne Stadt und wenn du nicht gerade um 4 Uhr in der Früh auf der Avenida Atlantico mit der Spiegelreflex umgehängt und mit den Sandalen mit weißen Socken rumläufst, dürftest auch keine Probs mit den lustigen kleinen Jungs haben, die eine Knarre mithaben...
    (ohne Gewähr)....

    Viel Spaß in Rio
    Honzo

    P.S.: finds wieder mal lustig wie diverse Leute auf einen eigentlich interessanten Thread reagieren.....UN Menschenrechtscharta ???!?!?!?!?!?!
    kommt mal runter Leute, sowas find ich ehrlich gesagt LEICHT übertrieben.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    brasilianische begleitung???

    1. wie willste wissen, dass du gerade diesen brasilianer den du für deine tour anwirbst trauen kannst?

    2. werden hier bestimmt viel mehr brasis überfallen als touris.
    eine organisierte tour würde ich dir empfehlen, aber auch da wirste in bestimmten gegenden brutal überfallen (moskitos). dafür reicht allerdings zur ab und gegenwehr ein gutes mückenspray

    das mit der zugspitze fand ich gut, ich war auch schon auf nen baggersee segeln

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X