Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reisegenehmigung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • sfio
    antwortet
    Das brasilianische Generalkonsulat Frankfurt hat die Webseiten aktualisiert.
    Es wir jetzt eindeutig darauf hingewiesen, das die Bestimmungen bezüglich der Reisegenehmigung auch für "nichtbrasilianische" Minderjährige gilt.

    "In Übereinstimmung mit dem brasilianischen Kinder- und Jugendschutzgesetz (Gesetz 8.069/90, Art. 83) benötigen Minderjährige (gleich welcher Staatsangehörigkeit), die ohne Begleitung oder in Begleitung nur eines Elternteils bzw. in Begleitung Dritter reisen, eine entsprechende Genehmigung seitens der Eltern."

    "Mein Ehemann und ich sind deutsche Staatsbürger. Ich werde mit meinen minderjährigen deutschen Kindern ohne den Vater nach Brasilien reisen. Benötigen die Kinder eine Genehmigung?
    Ja. Das brasilianische Kinder- und Jugendschutzgesetz unterscheidet nicht zwischen Brasilianern und Ausländern. Der Elternteil, der nicht mitreist, muss eine schriftliche Reisegenehmigung erteilen, die den anderen Elternteil berechtigt, mit den minderjährigen Kindern ein- und auszureisen."

    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    Zitat von sacocheio
    Ein Kind mit Brasilianischer Staatsangehörigkeit ....
    Es ging eigentlich um Minderjährige ANDERER Staatsangehörigkeit!

    "WICHTIG: Die Gültigkeit dieses Dokuments ist 6 (sechs) Monate."

    Aber nur, wenn das Dokument in Brasilien legalisiert wurde:

    "Bitte beachten Sie, dass die Reisegenehmigung ab dem Datum der Beglaubigung durch das Brasilianische Generalkonsulat München, nur zwei Monate gültig ist."


    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • sacocheio
    antwortet
    Ein Kind mit Brasilianischer Staatsangehörigkeit und in Begleitung eines
    Elternteils (oder Verantwortlichen) braucht zur Ein/Ausreise in Brasilien das
    folgende Formular (hier kann man es downloaden):

    http://www.dpf.gov.br/web/servicos/i...RIZ_VIAGEM.zip

    Nach Ausfüllen und Unterschrift (der Nicht-Begleitende Elternteil unterschreibt),
    muss bei einem Notar (Cartorio) die Unterschrift beglaubigt (reconhecimento
    de Assinatura) werden. Zusätzlich habe ich meiner Frau (sie reist allein mit
    den Kindern) eine beglaubigte Kopie meines Personalausweises (carteira de
    identidade) mitgegeben. Pro Kind hat es mich ca. R$8 (Acht Real) gekostet.

    WICHTIG: Die Gültigkeit dieses Dokuments ist 6 (sechs) Monate.

    Vorsichtshalber bin ich extra zum Aeroporto Int. Tom Jobim (Rio Int. Airport)
    herausgefahren und habe mir persönlich von der Policia Federal diese
    Informationen bestätigen lassen (habe ihnen das ausgefüllte und beglaubigte
    Dokument vorgezeigt)..

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    Hallo!
    Habe jetzt eine (definitive?) Auskunft bekommen:
    Minderjährige anderer Staatsangehörigkeit benötigen für die Reise nach Brasilien immer dann eine Reisegenehmigung, wenn sie nicht in Begleitung der Eltern oder eines Elternteiles reisen, also alleine oder in Begleitung einer dritten Person.
    Während bei der Reise mit nur einem Elternteil die Zustimmung des anderen Elternteiles nicht notwendig ist, müssen im oben genannten Fall beide Elternteile die Reisegenehmigung unterzeichnen.
    Wie bei der Reisegenehmigung für brasilianische Minderjährige sind die Unterschriften zu beglaubigen und die Reisegenehmigung vom zuständigen Konsulat bzw. von der Konsulatsabteilung der Botschaft zu legalisieren.
    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    Hallo!
    Da ich in Brasilien lebe, brauche auf diesem Wege keine "Verlängerung". Ich würde aber auch niemandem empfehlen, es auf diesem Wege zu versuchen. Es wird sicherlich nicht so lustig, wie von Dir beschrieben.
    Vielleicht eher so:
    Nach einer (in Brasilien üblichen) angemessenen Wartezeit darf man ausreisen. Leider ist der Flieger schon weg. Aber morgen geht ja wieder einer.
    oder
    Natürlich dürfen Sie ausreisen. Das nötige Dokument bekommen Sie beim "Posto do Juizado de Menores". Und das ist, so wie ich Brasilien kenne, sicher nicht billig!
    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • miki
    antwortet
    Du bringst einen auf Ideen, Sfio.
    Das wäre dann ja eine prima Möglichkeit seine "Aufenthaltsgenehmigunng" auf'm Umweg zu erhalten.

    "Ich wollte ja ausreisen, aber der Zöllner hat mich und meine Tochter nicht rausgelassen..."
    "Herr Policista Federal, bin ich dann jetzt illegal hier, oder legal?? Meine 90 Tage sind um..., die von meiner Tochter auch... - aber raus dürfen wir ja nicht mehr"

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    Hallo!
    Natürlich gilt diese Regelung in erster Linie zum Schutz Minderjähriger brasilianischer Staatsangehöriger. Nur kann man Brasilien nicht daran hindern, diese Regelungen auch auf Minderjährige mit anderer Staatsangehörigkeit anzuwenden. Und die Hinweise des Auswärtigen Amtes dazu sind eindeutig:
    http://www.auswaertiges-amt.de/www/d...d=5&land_id=26
    Ob dies dann kontrolliert wird ist eine andere Sache.
    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • miki
    antwortet
    Also ich bin mal problemlos bei der Ausreise alleine mit meiner Tochter durch den Zoll gedackelt (deutscher Pass - nicht in BR geboren). Das war in Rio, vor rund 6 Jahren.

    Wurde nicht mal auf irgendetwas angesprochen. Was soll der Zöllner denn dann auch machen??
    Einen Ausländer ohne Aufenthaltsgenehmigung womöglich zwangshaft daran hindern in sein Heimatland zurückzureisen??
    Gibt doch nur Ärger mit der Botschaft.

    Diese Gesetze sind doch sicher eher dazu gedacht, um Landsleute zu schützen.

    In Frankreich (wo es eine ähnliche Regelung gibt) gilt diese nur für Franzosen. Vermute mal, das ist in BR ähnlich.

    Einen Kommentar schreiben:


  • sfio
    antwortet
    Zitat von Seu Creysson
    Die Einreisekontrolle würde ich nicht als Maßstab nehmen. Viel wichtiger ist die Ausreisekontrolle, würde darauf wetten das es spätestens dann zu Problemen kommen wird/kann.
    :p
    Deshalb habe ich der Mutter auch geraten, sich die Reisegenehmigung des Vaters nach Brasilien schicken zu lassen. 4 Wochen reichen dafür in jedem Fall aus. Ich hoffe, die Dame nicht unnötigt erschreckt zu haben!

    Gruss
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Seu Creysson
    antwortet
    Zitat von sfio
    Bei der Einreise wurden beide jedenfalls nicht auf diese Reisegenehmigung kontrolliert. Wie siehts aber mit der Ausreise aus?
    Gruss
    Thomas
    Die Einreisekontrolle würde ich nicht als Maßstab nehmen. Viel wichtiger ist die Ausreisekontrolle, würde darauf wetten das es spätestens dann zu Problemen kommen wird/kann.
    Bei der Reisegruppe würde ich mal davon ausgehen das der Reiseleiter sicher eine solche Reiseerlaubnis der Eltern dabei hat :rolleyes: !?!?

    Auf jeden Fall ist man mit Erlaubnis auf der sicheren Seite ! :p

    Einen Kommentar schreiben:

Unconfigured Ad Widget

Einklappen

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.742  
Beiträge: 183.840  
Mitglieder: 12.529  
Aktive Mitglieder: 34
Willkommen an unser neuestes Mitglied, Alex715.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

333 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 331.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

nach Oben
Lädt...
X