Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Formelle Einwilligung d. and. Elternteils bei Reise m.Kind ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Formelle Einwilligung d. and. Elternteils bei Reise m.Kind ?

    Hallo Forumsgemeinde,

    wir, oder womöglich aus Zeitgründen meine Frau alleine, wollen zum ersten Mal mit unserer Kleinen (dann 10 -11 Monate) über Weihnachten nach Brasilien fliegen. Meine Frau fliegt voraus und ich komme 2 Wochen später nach und wir wollen zusammen nächstes Jahr wieder nach Deutschland zurück fliegen. (so gebucht) Möglicherweise muss ich aber aus beruflichen Gründen dennoch hier bleiben, so dass meine Frau dann alleine auch zurück fliegen müsste.
    Unsere Tochter hat nur den deutschen Kinderpass, ist nicht im Pass meiner Frau eingetragen, ihr Name ist aber ein Doppelname, bestehend aus 2 Namensbestandteilen meiner Frau, einer davon ist mein Nachnahme.
    Meine Frau hat nur den brasilianischen Pass.
    Nun habe ich von verschiedenen Seiten gehört, dass meine Frau (wenn sie alleine reist) wegen dem Kind womöglich Schwierigkeiten bei der Wiederausreise aus Brasilien bekommen könnte, dh. man lässt sie womöglich nicht fliegen. (für mich eigentlich nicht vorstellbar, ein ausgewiesen deutsches Kind an der Ausreise aus Brasilien zu hindern)
    Erforderlich sei eine schriftliche Erlaubnis des Vaters, die meine Frau bei sich führen müsste.
    Stimmt das ? Wenn ja in welcher Form und in welcher Sprache ?
    Notariell ?, in deutsch, englisch oder portugiesisch (begl. Übersetzung ?)?

    Habe keine Lust, quasi einen ganzen Tag zu opfern um mich in Frankfurt mit dem dortigen brasilianischen Konsulat "herumzuschlagen" , um womöglich noch einen brasilianischen Pass für das Kind austellen lassen zu müssen, auf den man dann noch womöglich 4 Wochen warten muss.
    (Die Zuverlässigkeit dieses Konsulates, was die Vollständigkeit und Richtigkeit der Auskünfte sowie die Fertigstellung und Rücksendung der Dokumente angeht, wäre ohnehin ein Thema für sich - eine Katastrophe)

    Das Reisebüro nouveo monde wusste auch nichts Konkretes, bestätigte mir aber, dass es in dieser Richtung schon Probleme bei der Ausreise gegeben haben soll wo der Vater eigens von Deutschland nach Receife fliegen musste, um Mutter und Kind zu holen.

    Könnte es eventuell auch bei der Hin oder Rückreise Probleme in Lissabon geben, wo meine Frau den Flieger wechselt.

    Kennt sich einer damit genau aus ? Ich kann hier kein Risiko eingehen,.


    Gruss
    Rainer D
    The difference between men and boys is the price of the toys

  • #2
    Moin,
    Ich habe in Salvador miterlebt wie eine Frau da bleiben musste. Sie Brasilianerin der Vater Spanier. Die Kinder waren mit spanischem Pass eingereist. Sie wurde zurückgeschickt und aufgefordert für die Kinder einen Brasilanischen Pass ausstellen zu lassen.

    Kinder von Brasilianern sind auch Brasilianer.
    Ich weis nicht wie die genaue rechtliche Lage ist aber vielfach ist ja auch Ansichtssache des Beamten bei der Ausreise. Und selbst wenn er nicht Recht hätte hat deine Frau dann den Ärger.

    Also am Besten für die Kinder einen brasilianischen Pass besorgen und einen Reisegenehmigung ausstellen.
    Infos:
    http://www.consbras-frankfurt.org/4017.html

    In Hamburg konnten wir damals alles mit normaler Unterschrift und per Post machen. Berlin hat bei der Geburtsurkunde darauf bestanden das meine Frau in der Botschaft unterschreibt und meine Unterschrift musste vom Notar und vom OLG legalisiert sein.
    Bei einem Neuen Pass konnten wir alles per Post machen, allerdings musste auch hier meine Unterschrift notariell beglaubigt sein. Das ganze ging sehr schnell, etwas 5 od.6 Tage.
    Die Reisegenehmigung habe ich bisher immer nur in Brasilien gemacht.
    Das Brasil-Web verkauft keine Reisen - Die Gemeinschaft beantwortet Fragen und gibt Tipps für die Reise.
    Unsere Suchmaschinen helfen Ihnen, die günstigsten Preise zu finden für: >> Flüge >> Hotels >> Mietwagen

    Kommentar


    • #3
      Zitat von CThiessen
      Die Reisegenehmigung habe ich bisher immer nur in Brasilien gemacht.
      Die Reisegenehmigung macht man in Brasil beim Juizado de menores. Im Gegensatz zu hier dort umsonst! Allerdings müssen beider Elternteile dabei sein.

      Ansonsten stimme ich Christian voll zu. Pass + Reisegenehmigung sind sehr zu empfehlen!!!!
      Ciao,
      Mineiro

      Kommentar


      • #4
        ... und falls das Document für eine bestimmte Dauer gültig ist, oder für immer (sem retorno), dann lass es bei einem Cartório de Notas kopieren und beglaubigen. Die Polícia Federal behält das Document bei der Ausreise nämlich ein.

        Kommentar


        • #5
          Hallo,
          also ich denke es ist erforderlich für euer Kind hier beim Konsulat einen brasilianischen Pass ausstellen zu lassen, dann kann das konsulat auch die reisegenehmigung für deine frau hier sowohl für hinreise, als auch für die rückreise ausstellen.
          Dies mußte meine Schwägerin jetzt auch tun.
          Bei Ihr ist es so, sie und die beiden Kinder haben sowohl die deutsche als auch die brasilianische Staatsangehörigkeit und damit auch jeweils einen brasilianischen und einen deutschen pass bzw. kinderausweise.
          sie reisen mit den deutschen dokumenten von hier aus und nachher wieder ein. bei der einreise in brasilien werden die bras. pässe benutzt zusammen mit dem vom konsulat ausgestellten dokument für die reisegenehmigung.
          Am konsulat wirst du wohl nicht vorbeikommen.
          Jean

          Kommentar


          • #6
            Hi,

            habe mich jetzt durchgefragt und das Procedere heute abgeschlossen, so dass ich für die, die es nicht oder nicht so genau wissen, das Verfahren mitteilen möchte:

            Ausgangspunkt ist, dass man seine Frau von Deutschland aus mit gemeinsamen Kind alleine auf Reise nach Brasilien "schickt"

            Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird man sie ohne offizielle Reisegenehmigung mit dem Kind nicht mehr aus Brasilien ausreisen lassen.
            Also ist die Reisegenehmigung ein Muss!!
            Ob auch der brasilianische Pass benötigt wird ist offen. Da gibt es unterschiedliche Erfahrungen, laut Konsulat Frankfurt ja. Sicher ist sicher, sich einen solchen austellen zu lassen, dauert allerdings mind. 3 Wochen.

            Das Formular für die Reisegenehmigung lädt man sich als PDF_Dokument auf den PC und druckt es aus - :
            www.consbras-frankfurt.org/4017.html

            Man trägt die Daten, Name u. Geburtsdatum des Kindes, Name der Eltern, Anschrift etc. (also nichts Weltbewegendes ) ein.
            Unterschrieben wird es vom deutschen Vater bei einem Notar, der die Unterschrift beglaubigen muss. (Kosten 11,60 €)
            Dann muss man dieses Dokument beim örtlich zuständigen Landgericht legalisieren lassen (das Konsulat spricht von der Beglaubigung der Unterschrift d. Notars.)
            In Köln gibt man das Dokument bis 11 Uhr früh auf Zimmer 1717 im Landgericht auf der Luxemburger Str. 101 ab und kann es am nächten Tag ab 8 Uhr morgens abholen. (Kosten der Legalisation 10,- €)
            Vom Konsulat kann man auch eine Liste der Notare erhalten, deren Unterschriften dort bereits hinterlegt sind. Geht man zu einem solchen, erspart man sich die Legalisatiuon durch das Landgericht. (Muss jeder selbst prüfen, was schneller geht.)

            Dann holt man sich für dieses legalisierte Dokument den Stempel des Konsulats, also dessen Legalisation entweder persönlich vor Ort oder auf schriftlichem Wege. Kostet 23,- € Gebühren.
            Nicht möglich ist es, dass der deurtsche Partner alternativ seine Unterschrift vor den Augen des Konsularbeamten leistet.
            Zusätzliche Dokumente mussten bei unserem persönlichen Besuch nicht vorgelegt werden. Bei schriftlichem Procedere sollte man sicherheitshalber im Konsulat nachfragen, ob da noch Kopien von irgendwelchen Dokumenten beigefügt werden müssen.

            Wenn´s pressiert, sollte man persönlich zum Konsulat fahren, da auf Zusagen rascher Erledigung nicht immer Verlass ist.

            Gruss
            Rainer D
            The difference between men and boys is the price of the toys

            Kommentar


            • #7
              Salü mitenand

              ich kenne die ganze Geschichte wegen Kindern alleine mit der Mutter nach Brasilien reisen zu lassen. Meine Kinder waren zigmal mit ihrem Schweizerpass in Brasilien. Meine Frau hatte nie Schwierigkeiten.
              Wenn das Kind nicht als Brasilianer eingetragen ist, wird die brasilianische Behörde das Kind auch wieder rauslassen. Sonst sehe ich das als Beamtenwillkür und ich würde da auf unserem Konsulat ganz gewaltig Krach machen.
              Zeigt ein bischen Mut und lasst euch nicht immer von den Behörden einschüchtern.
              Das Gleiche gilt übrigens für den Führerschein. Entweder hat Brasilien internationale Abkommen oder nicht. Wenn sie´s haben, sollen sie sich auch dran halten. Und jeder Tourist, welcher meint er sei nicht richtig behandelt worden soll den Mut haben und in seinem Heimatland ein bischen Ärger machen, damit die Brasilianer auch einsehen, dass ihre Abkommen einhalten sollen.

              Gruss

              Fazendeiro

              Kommentar


              • #8
                Hi Felix,

                das Kind ist nach brasilianischem Gesetz Gesetz brasilianisch, egal ob es als solches eingetragen ist oder nicht. Da erkenen die Behörden vor Ort am Pass der Mutter.
                Ob eine Ausreiseverweigerung des Kindes nach internationalem Recht zulässig ist (jedes Land hat darüber hinaus sein eigenes internationales Recht) , kann letztlich dahingestellt bleiben. Ein Abkommen zwischen Brasilien und der BRD sind mir insoweit nicht bekannt.

                1. der Flieger wartet nicht, bis das mit dem Konsulat geklärt ist; der fliegt und die bezahlten tickets sind futsch.

                2. Brasilianische Behörden schert es den feuchten Kehricht, wenn irgend jemand ohne Rang und Einfluss Krach schlägt, geschweige wenn es ein europäischer Tourist ist.

                3. Der Vater muss nachfliegen, um die Familie in Brasilien abzuholen. Oder willst Du zunächst ein mehrjähriges Gerichtsverfahren in Brasilien abwarten, das darüber entscheidet, ob das Verhalten am airport rechtmässig war.
                Die Diplomaten werden sicher nicht aktiv, wenn das Problem auf einfache Weise gelöst werden kann.

                4. Extraspesen von round about 3.000,- Eurossen + einer menge Unannehmlichkeiten.

                Bei aller Civilcourage - ich zähle mich auch zu den Leuten, die eher contra geben als sich gegen die eigene Überzeugung anzupassen -
                hier sitzt der Beamte am Airport bzw. der Mitarbeiter am Flugschalter, und ist diese Person auch noch so klein, am viel längeren Hebel.
                Ich würde es meiner Frau und mir nicht antuen wollen, in einem fremden Land Behörden die Gelegenheit zu möglichen Willkürakten zu geben.

                Brasilien will mit dieser Bestimmung dem illegalen Export von Kindern vorbeugen und da handelt man generell und rigoros, da man den einfachen Kontrollpersonen vor Ort nicht z.t. schwierige Einzelfallprüfungen innerhalb weniger Minuten im Abfertigungsrummel zumuten kann.
                Vor diesem berechtigten und durchaus zu respektierendem Interesse sollte man als Tourist diese Lästigkeit in Kauf nehmen und man kann nie genau wissen, ob diese Formalität einen nicht mal selber vor der Entführung seines Kindes bewahrt.


                Gruss
                Rainer D
                The difference between men and boys is the price of the toys

                Kommentar


                • #9
                  Kinder mit einem bras. Elternteil haben die brasil. Staatsangehörigkeit.
                  Demnach müssen diese Kinder mit einem bras. Reisepass nach Brasilien
                  ein- bzw. von Brasilien ausreisen.

                  Sollte die Mutter alleine mit dem Kind reisen, muss eine Autorizacou
                  de viage de menor abgegeben werden. Formulare kann man aus dem Internet laden, Unterschrift vom Notar beglaubigen lassen und von der
                  brasil. Konsularvertretung legalisieren lassen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Oi gente,

                    meine Freundin saß wegen besagtem Problem mal einige Wochen in Brasilien fest. Ihr Kind hat einen deutschen und brasilianischen Pass. Sie dachte zuerst, wenn sie mit dem deutschen Pass ausreisen wollen, gäbe es keine Probleme. Pustekuchen - wie schon gesagt, gilt das Kind wohl automatisch als Brasilianer, wenn es alleine mit brasilianischer Mama unterwegs ist. Sie bekam zur Info, dass sie erst einen bras. Pass fürs Kind ausstellen lassen müsste, wenn noch keiner vorhanden wäre.
                    Also hat sie beide Pässe vorgezeigt und durfte immer noch nicht ausreisen. Es muss eine Genehmigung von beiden Elternteilen (Formular gibt´s beim Konsulat) vorliegen, wenn das Kind alleine oder mit nur einem Elternteil reist.
                    Naja, ist ein bisschen kompliziert, wenn kein Kontakt mehr zum Vater des Kindes besteht. In diesem Fall brauchst du ´nen Gerichtsbeschluss. Meine Freundin hatte zwar ein Urteil vorliegen, dass sie alleine sorgeberechtigt ist - vom deutschen Gericht. Das haben sie so ohne weiteres in Brasilien nicht akzeptiert. Sie war dann in Brasilien beim "Juiz de menor" (so heißt das dort, glaube ich). Der Richter hat dann auch das Kind befragt, und eine Bestätigung ausgestellt, dass sie reisen durfte.
                    In der Hochsaison hatte sie dann trotzdem das Problem, dass alle Rückflüge ausgebucht waren und sie ihren regulär reservierten Flug verpasst hatte. Deshalb kamen nochmal ein paar Wochen Wartezeit auf sie zu. Zum Glück hatte das Ticket noch 3 Monate Gültigkeit, sonst hätte sie es wohl auch noch mal frisch kaufen müssen.
                    Also mein Tipp: nicht auf die paar Euro schauen und alles vor Reisebeginn hier in Deutschland erledigen. Wir fliegen auch bald wieder und müssen das auch wieder alles frisch regeln (die Reiseerlaubnis für das Kind nur befristet gültig; ausserdem haben sie das Formular beim letzten Mal an der Grenze einbehalten). Ich habe vor zwei Wochen in München auf dem Konsulat angerufen. Da erhielt ich die Auskunft, dass man alles auch per Post erledigen kann. Ich wollte auch persönlich hinfahren; die nette Dame am Telefon hat mir dann aber erklärt, dass der Antrag nicht gleich bearbeitet wird und man diesen genausogut mit der Post schicken kann.
                    Auf alle Fälle hat sie mich mit der zuständigen Sachbearbeiterin verbunden und gemeint, wir sollen alles zuerst genau telefonisch besprechen, sie würde uns dann individuell erklären, was alles nötig wäre.
                    Ich hoffe, dass diesmal alles glatt läuft - finde es ehrlich gesagt ein bisschen komisch, dass eine Brasilianerin kein Problem hat alleine mit Kind aus Deutschland auszureisen und später bei der Rückreise von brasilianischer Seite Probleme gemacht werden ( zumal der leibliche Vater des Kindes Deutscher ist und in Deutschland wohnt).
                    Wünsche euch auch ne gute Reise und keinen Ärger mit der ganzen Bürokratie.
                    Ciao, o namorado.

                    Kommentar


                    • #11
                      Meine Frau fliegt morgen wieder zurück (GIG-MUC)
                      Bei der Einreise nach Br. hatte Sie schon Probleme, weil unser Sohn ein Gringo und Sie eine Einheimische ist. Sie hat keine Papiere dabei die von mir Unterschrieben sind.
                      Bin gespannt wie es ihr ergeht.
                      Mein Vorschlag war ein Br. Pass für den kleinen. Aber :?


                      Melde mich am Freitag wieder

                      Berni

                      Kommentar


                      • #12
                        Na denn, wünsche ich euch viel Glück und dass sie diese Woche noch zurückkommt. Aber wie gesagt, das Kind meiner Freundin haben sie trotz brasilianischem Pass nicht ausreisen lassen. Sie haben am Flughafen bei der Passkontrolle gleich nach dem Vater gefragt. Er solle kommen; als sie meinte er wäre in Deutschland und sie hätte alleine das Sorgerecht, war denen das ziemlich egal. Sie hat auf alle Fälle eine Reisegenehmigung für ihr minderjähriges Kind gebraucht und durfte erst damit zurückfliegen.
                        Übrigens gilt das wohl nicht nur für Flüge ins Ausland. Auch wenn du innerhalb Brasiliens alleine mit Kind von einem Staat zum anderen reist, ist so ein Formular nötig. Habe das mal mitbekommen, als ich mit einem Mädel aus der Familie (alleinerziehende Mutti) in einem der großen Überlandbusse von Sao Paolo nach Rio gefahren bin. Sie wurde gleich vor dem Einsteigen in den Bus kontrolliert und musste den Pass und eben diese Reisegenehmigung mit Unterschrift des Vaters vorzeigen. Sie ist übrigens Brasilianerin und war noch nie im Ausland; d.h. es scheint wohl in Brasilien ein allgemeingültiges Gesetz zu sein und nicht nur eine Sicherheitsmaßnahme gegenüber "Gringos". Natürlich fällt das bei Reisen innerhalb Brasiliens nicht ganz so ins Gewicht; wer will denn auch alles nachprüfen, vor allem wenn du privat mit dem Auto unterwegs bist. Am Flughafen ist es da schon schwieriger, durch die Kontrolle zu "schlüpfen".
                        Auf alle Fälle ist es sicherer, wenn jemand mit Kind alleine reist, diese Genehmigung auch in Brasilien mit sich zu führen um bei evtl. Kontrollen nicht in Schwierigkeiten zu geraten.

                        Ate logo,
                        o namorado

                        Kommentar


                        • #13
                          nach rücksprache de auswaertigen amtes mit der deutschen botschaft in brasilia ist die reisegenehmigung für kinder, welche nicht mit beiden elternteilen reisen unbedingt erforderlich. etwas erstaunt musste ich dabei
                          zur kenntnis nehmen, dass dies auch für rein "deutsche" familien gilt.

                          inwieweit dies alles mit internationalen recht vereinbar ist, mag ich nicht beurteilen. in der situation jedoch müßte ich den beweis erbringen, dass der vater der kinder deutscher staatsbürger ist. diese tatsache könnte sich sehr schwierig gestalten, da nun die geburtsurkunden der kinder zu allem unglück auch noch in französischer sprache verfasst sind. und wer hat schon lust auf reisen das gesamte familienarchiv mitzuführen. letzendlich müssen ja diese "machwerke" auch noch notariell beglaubigt sein!

                          von problemen bei fahrzeugkontrollen etc. in anwesenheit beider elternteile könnte ich seitenweise berichten.

                          bleibt mir nur, allen die im moment allein mit ihren kindern unterwegs sind, viel glück zu wünschen

                          etrusca

                          Kommentar


                          • #14
                            Oi gente!

                            Das Ganze könnt ihr hier nachlesen:
                            http://www.dpf.gov.br/infopassaporte...ag_men_ext.htm

                            Wir haben ein Formular in Brasil beim Juiz da Infância e da Juventude ausstellen lassen in Gegenwart des registrierten Vaters.
                            Dieses haben wir dann kopiert und bei einem Cartório das Notas beglaubigen lassen. Bereits vor dem Zubringerflug nach Sampa hat die VARIG die Autorização kontrolliert. Bei der Ausreise in SP wurde die beglaubigte Kopie von der PF einbehalten.
                            .... Boa viagem!

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo!
                              Eigentlich müsste nach dem neuen Kindschaftsrecht auch die deutsche Grenzkontrolle überprüfen, ob das mit einen Elternteil reisende Kind überhaupt ausreisen darf (Kindesentzug, siehe auch iaf Homepage). Im Jahr 1999 wurden wir vom BGS am Frankfurter Flughafen auf diese Regelung aufmerksam gemacht. Meine Frau wurde bei der Passkontrolle aufgehalten. Ich war noch am Flughafen, wurde ausgerufen und konnte die Ausreise meiner Frau/Tochter beim BGS regeln. Seither wurden wir aber nicht mehr kontrolliert.
                              Da ich in Deutschland lebe, meine Frau/Tochter in Brasilien, fülle ich die Reisegenehmigung für Brasilien immer vordatiert aus. Meine Frau lässt dann meine Unterschrift beim Cartorio ca. 2 Wochen vor der Reise beglaubigen. (Habe dort Unterschriftsproben hinterlassen).
                              Auch innerhalb Brasiliens muss man nachweisen, das ein Kind berechtigterweise mitreist. Dies kontrolliert der Busfahrer vor dem Einstieg in den Überlandbus. An Weihnachten z.B. wurden wir kurz nach Brasilia von der PF angehalten und kontrolliert .
                              Gruss
                              Thomas

                              Kommentar

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              230 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 229.

                              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Brasilien Forum Statistiken

                              Einklappen


                              Hallo Gast,
                              Du hast Fragen?
                              Wir haben die Antworten!
                              Anmelden und mitmachen.
                              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                              Themen: 24.009  
                              Beiträge: 176.065  
                              Mitglieder: 11.847  
                              Aktive Mitglieder: 57
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, unpoo.

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X