Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pantanal selbst entdecken ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pantanal selbst entdecken ?

    Hallo,

    ist es möglich das Panatanal auf eigene Faust zu erkunden ?
    Unsere Idee wäre ab Cuiaba (wir möchten dort Freunde besuchen) mit einem Auto die Transpantaneira entlangzufahren. Zusätzlich möchten wir die Chapada de Guimaraes besuchen.
    Meint ihr, dass das auf eigene Faust in etwa 4-5 Tagen möglich ist oder denkt ihr, dass man schon eher einen Führer oder eine organisierte Tour braucht um die ganzen interessanten Punkte zu finden ?
    Wisst Ihr was dort ein Mietwagen kostet ?
    Sollte man sich vor der Reise, auch wenn sie nur etwa 1 Woche dauert, gegen Gelbfieber impfen lassen und Malaria-Prophylaxe nehmen ?

    Vielen Dank im voraus für die Infos,
    Sandra

  • #2
    PANTANAL

    gelöscht

    Kommentar


    • #3
      Malaria

      Hallo Sandra,
      habe noch etwas vergessen. Gelbfieber-Impfung ist absolute Pflicht, überhaupt für Südamerika. Für das Pantanal ist eine Malaria-Prophylaxe nicht erforderlich.
      Viele Grüße
      Günter

      Kommentar


      • #4
        Hallo Sandra
        Zunächst ist es mal wichtig zu wissen, wann ihr das Pantanal besuchen wollt. Bis ca. Ende März ist noch Regenzeit und das Pantanal ist aufgrund der ergiebigen Niederschläge in Januar und Ferbruar vollgelaufen. Es ist nicht die beste Zeit es zu besuchen, da während der Regenzeit die Beobachtung der Tierwelt des Pantanal nur sehr eingeschränkt möglich ist.
        Aber egal wann ihr da seid, ich persönlich würde euch nicht unbedingt eine organisierte Reise ins Pantanal empfehlen. Es ist einfach viel zu teuer. Eure Idee mit dem Leihwagen ist schon richtig, laßt euch bloß nicht abschrecken, zumal ihr Freunde in Cuiaba besucht, die euch sicherlich mit ein paar Tipps zur Seite stehen. Macht es wie geplant, mit dem Wagen nach Poconé und dann runter die Transpantaneira soweit ihr kommt und Lust habt. Ein gewisses Risiko ist dabei - man kann sich im Schlamm festfahren, eine der über hundert Holzbrücken kann beschädigt sein und einiges mehr - aber wer ins Pantanal fahren will und nicht bereit dieses kleine Risiko auf sich zu nehmen, sollte am besten gar nicht erst hinfahren und Urlaub im "Club Med" machen.
        Für Chapada gilt das gleiche, auf eigene Faust. Man fährt morgens hin schaut sich alles an und abends wieder zurück.
        Ps. Wenn ihr ein Auto mieten wollt, dann vergleicht unbedingt die Preise der verschiedenen Anbieter, es gibt sehr große Preisunterschiede.
        Wenn ihr sonst noch Fragen habt könnt ihr euch gerne melden

        Gruß Martin

        Kommentar


        • #5
          Antwort zu Martins Äußerungen

          Gelöscht

          Kommentar


          • #6
            Pantanal

            Hallo Sandra, hallo Martin,
            ich muß hier mal eine Lanze brechen für den Günter. Ich war letztes Jahr mit meiner Familie im Pantanal (5 Tage). Ich wollte auch zunächst auf eigene Faust losziehen, habe dann aber über Günter gebucht und vor allem Pedro Paulo (sein Reiseführer), ein absoluter Supertyp. Zuerst dachte ich auch, daß es etwas teuer ist, aber nach der Reise muß ich sagen, absolut exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis, es hat alles geklappt, wir haben tolle Sachen gesehen, die ich mit Sicherheit nicht gesehen hätte, wenn wir auf eigene Faust losgezogen wären. Ich habe zu Pedro Paulo gesagt, daß ich Riesenotter, Aras und Kaimaine sowie Schlagen sehen will. Er ist ein total cooler Typ, er hat uns alles gezeigt, selbst die Riesenotter, die man kaum zu Gesicht bekommt und sehr schwer aufzufinden sind.
            Also ich kann die Touren von Günter absolut weiterempfehlen, ich werde diese Reise nie vergessen, war wirklich einmalig.
            Viele Grüße
            Thomas

            Kommentar


            • #7
              RS$ oder Euro ?

              oi gente,
              war noch nicht im Pantanal, steht noch auf der Terminliste.

              In RS$ finde ich die Preise ok, aber in Euro ??????????

              Hab vor kurzem für ein Mietwagen ( VW Gol ) in Bahia für 24 Tage 960 RS$ gelöhnt, also 40 RS$ pro Tag ohne km-Begrenzung.

              Die Übernachtungspreise lagen in dem von Günter beschriebenen Bereich, ABER wiederum in RS$ und nicht in Euro.
              Der Flug hatte 950 Euro gekostet, also keine Tausende.

              tchau
              Uwe

              Kommentar


              • #8
                gelöscht

                Kommentar


                • #9
                  Hi Leute )

                  Ich weis ja, daß es durchaus Meinungsverschiedenheiten geben kann, und das ist ja auch gut so. Ich möchte lediglich die Gelegenheit nutzen und die Dinge von meinem Standpunkt aus darstellen.

                  Bezügl. eines Mietwagens in Cuiaba einfach mal hier nachsehen

                  http://www.podiumrentacar.com.br/Principal.htm

                  nach meiner Rechnung kostet der preisgünstigste Mietwagen inkl. 100 Km pro Tag 66R$ (18,8 Euro). Gut 100 Km sind wenig aber selbst bei unbegrenzter Km-Zahl komme ich auf 119 R$ (34 Euro).Die Haftungssumme ist dabei auf 1600 R$ ( ca. 457 Euro ) begrenzt. Das sind nicht nur irgendwelche Angaben auf irgendeiner Homepage. Genau diese Preise habe ich vor 2 Wochen bezahlt und keinen Centavo mehr.

                  Die Übernachtungspreise auf den verschiedenen Pousadas und in den Hotels im Pantanal sind wirklich teuer, aber sie varieren erheblich. Hier ein Beispiel

                  http://www.sescpantanal.com.br/

                  Die Übernachtung während der Woche kostst hier 104 R$ ( 29,7 Euro) pro Person und die angebotenen Aktivitäten und Ausflüge schlagen mit jeweils ca 10 Euro pro Person zu Buche, wobei ich jetzt leider nicht genau weis, ob bei den Bootsausflügen nochmal extra Benzingeld zu zahlen ist.

                  Es kann folgende Rechnung gemacht werden
                  Mietauto 3 Tage mit je 300 km á 97R$ macht 291 R$ (83 Euro)
                  Sprit ca 80 ltr á 2,31 R$ macht 184 R$ (52 Euro)
                  2Pers. je 3 Übernachtungen á 104 624 R$ (178 Euro)
                  2Pers. je 5 Ausfüge á 28 R$ 280 R$ (80 Euro)

                  Gesamtsumme 1379 R$ (falls ich mich nicht verrechnet habe) das sind umgerechnet ca. 394 Euro für 2 Personen. Ich habe einen umrechnungskurs von 1 Euro = 3,5 R$ angenommen.


                  Ich möchte hier ausdrücklich betonen, daß ich keinerlei Werbung für die oben angegeben Unternehmen mache, ich hab die Seiten im Internet gefunden und habe sie lediglich als Beispiele angegeben, um eine ungefähre Preisvorstellung zu bekommen.
                  An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, daß es etliche Anbieter von Pantanalreisen gibt, ebenso wie viele Autovermietungen in Cuiabá und Hotels und Pousadas im Pantanal. Da sollte doch jeder das passende für sich finden. Letztendlich entscheidet der Reisende , was für ihn am besten ist.
                  Ich finde es nur beschämend, daß hier viel zuoft abschreckende Antworten und Kommentare abgegeben werden, gerade so als ob wir nicht auch einmal Brasilienanfänger gewesen sind. Viele "Veteranen" scheinen vergessen zu haben, welch gastfreundliches Land Brasilien ist und daß die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung gerade Ausländern gegenüber riesengroß ist. Es mag daran liegen, daß wir aus Deutschland leider anderes gewohnt sind.

                  Gruß Martin

                  P.s. So und nun könnt ihr aufschreien,daß ich blauäugige Touristen in ihr Verderben stürzen lassen würde , weil ich absolut keine Ahung von den dortigen Verhältnissen habe.

                  P.p.s Habe letze Woche eine 6tägige Angeltour im Pantanal gemacht. Der Spaß hat mich inklusive allem (Barco-Hotel, Vollpension, Angelboot, Piloteiro, Benzin, Köder und jede Menge eiskaltes Bier) 230 Euro gekostet

                  Kommentar


                  • #10
                    Pantanal

                    gelöscht

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo,

                      erstmals vielen Dank für Eure Antworten. Günter, Deine Homepage kannte ich übrigens schon.
                      Klar, über Preise kann man sich streiten und die Anbieter von organisierten Reisen müssen ja auch von irgendwas leben. Ich überlege mir das alles noch. Das einzige Problem ist, dass der Flug ins Pantanal schon so viel Geld kostet, dass wohl nicht meht viel für eine organisierte Reise übrig bleibt (
                      Wir wollen übrigens im September reisen, haben also noch etwas Zeit um nachzudenken.

                      Weiß eigentlich zufällig jemand ob es den Zug von Campo Grande nach Corumba in absehbarer Zeit wieder geben wird ?

                      Viele Grüße,
                      Sandra

                      Kommentar


                      • #12
                        nachdem der Konzessionär Novoeste/Brasil Ferrovías die Strecke total verfallen ließ, hat jetzt der Staat MS die Strecke übernommen und im diesjährigen Haushalt R$350'000 zur Renovierung eines kompletten Zuges bereitgestellt. Mit einem Teil der unlängst von der Novoeste bezahlten Strafe wird zur Zeit die Strecke renoviert. Dann soll ab der zweiten Hälfte des Jahres zwischen Campo Grande und Corumbá der Trem do Pantanal
                        regelmäßig verkehren. Der Zug soll ein richtiger Luxusliner werden mit so wichtigen Sache wie Internetanschluss usw. Die Preise stehen auch schon fest, zwischen R$ 37 und R$ 96 je nach Klasse und inklusive 2 Mahlzeiten.
                        Also mit ein bischen Glück kannst du uns dann live aus dem Zug deine ersten Eindrücke vom Pantanal schildern.
                        ich bin diese Strecke vor Jahren mal gefahren und ich kann nur sagen , einfach genial

                        Até mais
                        maluc

                        Enquanto este velho trem
                        Atravessa o pantanal
                        As estrelas do cruzeiro fazem um sinal
                        De que este é o melhor caminho

                        Kommentar


                        • #13
                          Lieber Günter

                          Als angeblicher Pantanalkenner und jemand der dort zumindest zeitweilig zu Hause ist, solltest du eigentlich wissen , daß die Piracema seit dem 01.03.2004 beendet ist. Und rede dich nicht raus, daß du ja zu diesem Zeitpunkt nicht in Brasilien warst. Die Schonfrist endet jedes Jahr am letzten Februar, außer sie wird schon vorher für beendet erklärt ( Jedes Jahr so um den 10.02. herum läßt die FEMA untersuchen, ob alle Fischearten schon abgelaicht haben. Ist dies der Fall, wird die Schonfrist aufgehoben).

                          Desweiteren wäre ich dir sehr verbunden, wenn es dir möglich wäre, Aussagen anderer Forumsteilnehmer bezüglich Preise ( im speziellen Fall die Kosten eines Mietwagens) nicht gleich als falsch hinzustellen und denjenigen praktisch Lügner zu schimpfen.
                          Wenn du nicht in der Lage sein solltest, einen simplem Preisvergleich durchzuführen und gleich im Airport einen Wagen mietest, statt mal 500 mtr die Av Ponce de Arruda entlangzugehen, dann mach nicht den Fehler andere für ebenso bequem oder einfältig zu halten. Im Übrigen solltest du dich mal entscheiden, wieviel du denn wirklich im letzten Juli für einen Mietwagen bezahlt hast, 76 Euro oder 60 Euro.

                          Bezüglich des Wechselkurses Euro = R$ empfehle ich dir mal einen Blick ins Internet. Dort lag der Kurs heute abend bei 3,55.

                          Desweiteren sei mir noch erlaubt auf deine vielbeworbene Homepage zu verweisen. Wer dort eine 6 tägige bzw. 6 nächtige Schiffstour für Preise zwischen 2100 Euro und 3445 Euro anbietet, der muß sich gefallem lassen, daß er von einem der sich ein ganz klein wenig dort auskennt als jemand bezeichnet wird, der ganz schön hinlangt.

                          Noch eine letzte Bemerkung zum SESC Pantanal. Wenn mal jemand hin möchte , einfach morgens im Büro in Cuiaba anrufen, buchen und mittags hinfahren, fertig. Das Hotel ist eine Ferienanlage des SESC (Servico Social do Comercio/Sozialunterstützungsverein des Handels - für treffendere Übersetzungen wäre ich dankbar- wer sich nix drunter vorstellen kann, der denke an die AWO) und ist jedermann zugänglich, nur zahlen die eingetragenen Mitglieder einen anderen Preis.


                          Gruß Martin


                          P.s. deine Einladung zu einer Pantanaltour lehne ich hiermit dankend ab.

                          Kommentar


                          • #14
                            Martin

                            gelöscht

                            Kommentar


                            • #15
                              also leute seid doch wieder friedlich.
                              warum antwortet eigentlich der sehr zufriedene kunde thomas genau 9 minuten nach guenter und schreibt auch im selben stil wie er ?

                              Kommentar

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              311 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 310.

                              Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Brasilien Forum Statistiken

                              Einklappen


                              Hallo Gast,
                              Du hast Fragen?
                              Wir haben die Antworten!
                              Anmelden und mitmachen.
                              P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                              Themen: 23.936  
                              Beiträge: 175.370  
                              Mitglieder: 11.804  
                              Aktive Mitglieder: 74
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, Antisa.

                              Unconfigured Ad Widget

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X