Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Preise für Alltagsdinge.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • shroeder
    antwortet
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    Zitat von O Baiano Beitrag anzeigen
    Einige Früchte wachsen das Jahr über immer, z.B. Bananen. Deshalb schwankt der Preis da nicht so extrem.
    Meine Mutter, die letzthin auf Besuch in São Paulo war, hat sich gewundert, dass hier die Bananen und Honigmelonen nicht billiger sind als im Supermarkt in Genf. D

    Und als ich letztes Jahr in Deutschland war und im Lidl (?) einfkaufen war, musste ich feststellen, dass ich bei weitem mehr für den Wert xy in den Einkaufswagen bekomme als in Brasilien! Bis auf Reis, Bohnen und Fleisch ist dort alles billiger.

    Salut
    Shroeder

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ursinho4711
    antwortet
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    Zitat von martinho9000 Beitrag anzeigen
    weil ich andere einkaufsgewohnheiten habe wie du Ursinho4711, keine ahnung was du so kaufst.
    Nicht das was, sondern das wie ;-)
    Hatte ja zum Glück ein Auto und in der Zona "Central" (so nenne ich gerne Tijuca/Grajaú/Andaraí) viele Supermercados in der Nähe. Wal Mart, Sams Club!, Guanabara, Extra...
    Und dann eben die Sachen "power shoppen" wenn's im Angebot sind. Eben 10 mal das Produkt kaufen, wenn es haltbar ist.
    Oder nur eine Tube kaufen, wenn man das Produkt braucht, es aber leider im mercado in dem man ist, nicht günstig gibt.
    Resumo, wie schon bestätigt: man muss mit offenen Augen einkaufen gehen, sonst kann es teuer werden... (hat schon jemand mal Kaugummi in einem normalen Supermercado gekauft? Porra, das gibbet auf der Straße zu einem Drittel...)

    atm
    Ursinho

    Einen Kommentar schreiben:


  • martinho9000
    antwortet
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    dass alles günstig ist, das habe ich in Brasil noch nicht gefunden.


    Stimmt!!!
    einen richtigen discounter habe ich auch nie gefunden der alle preise unterbot.

    darum sagte ich über den warenkorb oder das ganze sortiment. wegen einem produkt 2,50R$ an sprit zu verfahren um 0,30R$ zu sparen lohnt sich ja nicht wirklich. darum muss man den laden finden der für einen selbst das billigste sortiment hat. verstehst was ich meine denke ich.
    aber wenn man die großen vergleicht mit den kleinen, und mal einen korb für sich zusammen stellt dann sind die großen doch billiger. ist vielleicht subjektiv weil ich andere einkaufsgewohnheiten habe wie du Ursinho4711, keine ahnung was du so kaufst.

    in brasilien muss man wirklich alle preise kennen. können auch ganz schön happige unterschiede sein.
    bsp.:
    hab schon 2L cola für 1,90R$ aber auch für 2,70R$ gekauft. finde ich schon ziemlich extrem diese unterschiede. cola ist ja nicht das einzige bei dem das so ist. aber weil ich sie so gern trinke hab ich mal drauf geachtet.
    die teuere war in bauru in besagtem minimercado. die leute dort müssen sonst mit dem bus zu walmart. man kennt ja die preise der busse in brasilien. finde ich SAU teuer. lohnt es sich also in bauru 4,40R$ (2,20R$/fahrt) für den bus zu zahlen um 0,80R$ pro flasche zu sparen?


    noch was ist mir aufgefallen. wird hier ja indirekt angesprochen. die räumliche preisdiffernzierung in brasilien ist sehr hoch. nicht nur zwichen kleinem laden und riesen megamarkt wie Carrefour sonder auch zwichen den einzelnen städten. viel stärker als in deutschland. bin in brasilien nicht wirklich viel rumgekommen. bin halt immer in sao paulo und umgebung. aber auch dort ist es teils gravierend.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bruno strahm
    antwortet
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    benzin comun 2.65 in manaus

    Einen Kommentar schreiben:


  • MESSENGER08
    antwortet
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    Zitat von shroeder Beitrag anzeigen

    Benzin (comum): 2,37 R$/liter
    :eek:

    Nossa in MG (RMBH) z.Z. Benzin R$ 2,19/Liter, Methanol R$ 1,299/Liter! :p

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ursinho4711
    antwortet
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    Zitat von martinho9000 Beitrag anzeigen
    in centro von sao paulo sind die kleinen supermärkte immer teuerer wenn man über den warenkorb rechnet. mag sein das einzelnes billiger ist, man kauft aber im vergleich aufs gaze sortiment im Carrefour billiger.
    Und ich fand im Vergleich zu Guanabara den Carrefour zu teuer. Wir hatten einen CF in Tijuca, der hatte nachdem Guanabara aufmachte, flugs zugemacht und das obwohl die Konkurrenz etwas entfernt sich befindet.
    Was man machen muss, ist alle (ALLE!) Preise im Kopf zu haben. Bei WM ist YY günstiger aber XX sauteuer, bei Guanabar ZZ günstiger... Einfach zu Aldi oder Lidl rein und wissen, dass alles günstig ist, das habe ich in Brasil noch nicht gefunden.
    Ah, btw: den günstigsten Nutella fand ich in einem Minimercado no cu do mundo (Nova Igua¢u)...

    Geiz ist geil, né?
    Grüßle
    Ursinho

    Einen Kommentar schreiben:


  • martinho9000
    antwortet
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    Im Carrefour gehen in Brasilien alle Schichten einkaufen. Die Preise sind dort auch nicht höher als anderswo.

    muss
    O Baiano recht geben.

    in centro von sao paulo sind die kleinen supermärkte immer teuerer wenn man über den warenkorb rechnet. mag sein das einzelnes billiger ist, man kauft aber im vergleich aufs gaze sortiment im Carrefour billiger.

    das selbe gilt für bauru im hinterland. dort gibt es den walmart. ich möchte sagen das der preisführer ist weil er auch kostenführer ist. so einfach ist.
    das problem ist das er fast nur mit dem auto erreichbar ist. die kleinen supermercados haben dort ein abartiges preisniveau. der extremste den ich kenne etwa 50% mehr übers ganze sortiment gerechnet. das einzigste was da billig war war der schnaps.

    was mindestlohn angeht....egal wo man in brasilien einkauft aber mit dem mindestlohn kann man werder im
    Carrefour noch im minimercado um die ecke den dicken machen. dafür reichen die paar R$ nicht. is an der stelle also haarspalterei

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    Zitat von amozinho1974 Beitrag anzeigen
    ... Redemais oder Carrefour ... / Appartmentsilos und Hotels ... / estrangeiros ... / Touritempel ...
    Wenn ich das so lese, könnte man meinen, dass die Carrefours etc. für Ausländer und Touristen gebaut werden. Ebenso Apto.-Anlagen ... irgendwie voll daneben. Im Carrefour gehen in Brasilien alle Schichten einkaufen. Die Preise sind dort auch nicht höher als anderswo.

    Und: mal davon abgesehen, dass man Pitu sowieso nicht trinken sollte, kostet der nirgendwo 10 R$ (ausser vielleicht bei Lidl, aber dann in Euro).
    Zuletzt geändert von User11627; 31.05.2009, 13:28.

    Einen Kommentar schreiben:


  • amozinho1974
    antwortet
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    Wir waren meistens im Redemais oder Carrefour einkaufen und ich muss sagen mit einem salarió basico braucht man dort nicht hingehen. Ich weiss sowieso nicht für wen die diese Supermärkte bauen. Für die Einheimischen "Normalos" jedenfalls nicht. Sicher es gibt Sachen die sind billiger und teurer als hier in D. ,aber mal als Schnitt gesehen habe ich hier bei Lidl mehr im Wagen als bei den oben genannten Ketten. Wenn man natürlich in die kleinen Mercados, abseits der Appartmentsilos und Hotels geht wo normalerweise die estrangeiros wohnen, kann man schon sehr günstig einkaufen. Preisvergleich lohnt sich auf alle Fälle. Pitu im kleinen Laden um die Ecke 1 l 2,50 Reais im Touritempel dann 10 Reais. Und so zieht sich das durch das gesamte Sortiment. Regionale Produkte sind günstiger und der Importkram teurer, ist wie bei uns.


    mfg Daniel:cool::cool::cool:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    AW: Preise für Alltagsdinge.

    Zitat von Comprido Beitrag anzeigen
    Hehe okay so kann man das auch sehen. Daher hab ich ja nach Durchschnittswerten gefragt. Und die Supermarktpreise waren natürlich auf Sachen bezogen die man auch dort kaufen kann. Eigentlich wollte ich sehen wie Brasilien im Verleich zu anderen "getesteten" Nationen abschliesst. Die Supermarktlinks haben da schon geholfen.
    Ich würde ganz allgemein sagen, dass die Supermarktpreise im Mittel mit denen in Deutschland übereinstimmen. Klar, es gibt Dinge, die teurer sind (Nutella, Camembert), andere sind billiger (Zahnpasta, Cachaça).

    Kommt auch drauf an, mit was man vergleicht ... mit Walmart oder ALDI?

    Zitat von Comprido Beitrag anzeigen
    Sind in Brasilien die Saisonalen Preisunterschiede so krass?
    Ja. 1 Kg Mamão kostet in der Erntezeit 0,50 R$, in der Nebensaison 5,00 R$. Weintrauben, Erdbeeren, Mango, Maracuja ... alles dasselbe.

    Einige Früchte wachsen das Jahr über immer, z.B. Bananen. Deshalb schwankt der Preis da nicht so extrem.

    Einen Kommentar schreiben:

Brasilien Forum Statistiken

Einklappen


Hallo Gast,
Du hast Fragen?
Wir haben die Antworten!
>> Registrieren <<
und mitmachen.

Themen: 24.604  
Beiträge: 182.813  
Mitglieder: 12.404  
Aktive Mitglieder: 49
Willkommen an unser neuestes Mitglied, worldtraveller86.

P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

Online-Benutzer

Einklappen

300 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 297.

Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

nach Oben
Lädt...
X