Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mehrsprachiges Café / Happy Hour in São Paulo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mehrsprachiges Café / Happy Hour in São Paulo

    #Ad

    Kommentar

      gelöscht!
      ::::::::::::::::::::::::::::::::

      SYNDIKAT Jazz Bar & Café
      www.syndikat-sp.com
    • #2

      Parabens....

      Hallo Flo! Hallo Leti!

      Herzlichen Glückwunsch von uns hier im Harz. Wir wünschen Euch von
      ganzem Herzen, dass alles so läuft, wie Ihr Euch das vorstellt.
      Selbstverständlich werden wir auf unserem nächsten Brasi-Tripp bei Euch
      rumschauen und gerne einen multi-kulti-Espresso bei Euch genießen.

      Wir denken ganz doll an Euch, vor allem am 15.10. (?). Auch belindinha
      schickt Euch ein Küsschen und freut sich riesig, Dich wiederzusehen.


      Alles Liebe von
      belinda und Co.

      Kommentar

      • #3

        Gratulation

        Gratulation!

        An der Ecke sollte der Laden doch brummen, wenn die Qualität stimmt! Bekannte von uns haben ein Café an der Faria Lima und der Laden ist immer voll....

        ...SWK!

        Kommentar

        • #4

          Toll!

          Werden bei Gelegenheit (und Zeit) einen Abstecher zu Euch machen.
          Wir wünschen Euch viel Erfolg und ein guter Start!

          Grüsse

          B-N
          Brasil-Network - Experience is everything!
          www.brasil-network.ch

          Kommentar

          • #5

            Hey Flô Du alter Ausreißer....kannst auf mich und Eliane im Januar zählen. Wir werden wohl ein paar Tage in SP sein um den ganzen Papierkram zu erledigen!

            Bis dahin viel Erfolg und viele gute Ideen für Euren Laden...Bin mir sicher der wird ein Hit (bei so einem klasse Fundament geht das gar nicht anders)! Und wenn's am Platz mangelt....oben drüber ausbauen und Büro auf die andere Straßenseite verlegen...

            Gruß von der Waterkant
            o Tobe
            Abraço...
            o Tobe

            Kommentar

            • #6

              War gerstern Nachmittag und heute morgen dort.
              Also da muss noch einige Aufbauarbeit gemacht werden, wenn aus dem Café noch etwas Besonderes werden soll.

              Der Laden ist wahrscheinlichnoch in dem Zustand sein, wie er vor einem Monat übernommen wurde und macht eher einen schmuddeligen Eindruck. Ich möchte nicht sagen, dass es schmutzig ist, aber die Einrichtung ist schon alt und abgenutzt, die Fließen an der Wand sind durchlöchert, die Wanduhr ist auf Getränkedosen abgestellt, Kabel hängen lose, am Bildershirm der Kasse kleben irgendwelche Aufkleber, Notizen werden mit Tesafilm an die Wand geklebt,etc. Die Kaffeemaschine hatte wohl auch schon besser Zeiten gesehen. Die Zubereitung eines Espresso muss ein Geduldspiel für das Personal sein.

              Der Räumlichkeiten sind sehr begrenzt und erlauben lediglich einige Barhocker entlang der Wand aufzustellen. An der Wand ist eine regalähnliche Abstellfläche montiert. Tische mit Stühlen gibt es nicht.

              Der Kaffee schmeckt, obwohl er eine Ewigkeit braucht um durchzulaufen, nicht schlecht. Aber der in Plastikfolie verschweißte Kuchen schmeckt so wie es zu erwarten ist. Das "Esfiha de Carne" ist ausreichend, wenn man sich in der Eile was in den Magen stopfen muss. Sonst gibt es noch Pão de Queijo, etc. Eben das, was es halt an jeder Ecke zu kaufen gibt.

              Das drei- oder vierköpfige Thekenpersonal ist freundlich, aber keiner Fremdsprache mächtig. Weit und breit niemand mit dem man ein wenig auf Deutsch, Spanisch oder Englisch plaudern kann. Einzig ein deutsches abgegriffenes Magazin (Der Spiegel) welches im Eck liegt, deutet auf ein "mehrsprachiges" Café hin.
              Gestern Abend bin ich dann mal noch um 21:00 Uhr von meinem Hotel in der Alameda Lorena zur zu dem Laden gelatscht. Gähnende Leere dort...



              Fazit:
              Das Café ist im Vergleich zur grosen Konkurrenz in der Gegend von der Av. Paulista am ganz unterenTabellenende einzustufen. Für einen Kaffee auf die Schnelle ohne Ansprüche zu stellen ist es noch ausreichend. Allein schon wegen dem Platzmangel und der ungemütlichen Ambiente ist es aber zum längeren Verweilen ungeeignet.

              Kommentar

              • #7

                gelöscht!
                ::::::::::::::::::::::::::::::::

                SYNDIKAT Jazz Bar & Café
                www.syndikat-sp.com

                Kommentar

                • #8

                  Hallo Florian,

                  ich habe nicht geschrieben, dass es im Café schmutzig ist. Wenn die Einrichtung nicht nagelneu und definitiv nicht alt ist, dann hat sie eben zumindest erhebliche Gerbrauchsspuren und und der ehemaligen Besitzer hatte die Pflege der Einrichtung sehr vernachlässigt.

                  Ich wollte eigentlich nicht, dass Du Dich zu den einzelnen Punkten rechtfertigst. Was ich da aufzählte ist mir gerade so aus dem Stehgreif eingefallen und ich könnte da noch einiges aufzählen. Z.B. der riesige Wasserfilter der Kaffeemaschine der im Regal liegt, die vielen Auslieferungstaschen die hinter der Theke liegen, die Kabel die beim Toaster aus der Steckdose hängen, usw.

                  Also wenn die Espresso-Maschine erst 3 Monate alt ist, dann schmeißt sie wieder heraus. Egal ob sie geleast oder gekauft ist. Eine halbdefekte Kaffeemaschine ist schlecht fürs Geschäft. Der Hersteller wird Dir zigmal einen Techniker schicken, der planlos and dem Ding rumfummelt und jedesmal einenn anderen Regler, Ventil, etc. austauscht in der Hoffnung, dass das Problem behoben ist. Der Hersteller wird sich winden und wenden Dir eine neue hinzustellen. Aus rein wirtschaftlicher Sicht würde ich sowiseo behaupten, dass diese Maschine selbst zu Stosszeiten unrentabel ist. Es sieht so aus, dass die Vertreter solcher Maschinen in Brasilien gerne diese Riesendinger aufschwatzen. Man sieht sie im kleinsten Laden. Aber man schiesst doch nicht mit Kanonen auf Spatzen. So ein Teil wie bei Dir steht ist doch für mind.100 Tassen/h ausgelegt. So etwas benutzt das Viena Café gleich bei Dir in der Nachbarschaft. Es gibt auch kleinere Profi-Maschinen. Die bei weitem günstiger im Unterhalt sind. Als Buchhalter hast Du bestimmt mal ausgerechnet, wie viele Tassen da durchlaufen müssten um allein die Kosten der Maschine abzudecken. Eine Kaffeemaschine in einer Cafeteria ist zu vergleichen mit jeder x-beliegen Maschine in einem Handwerks- oder Industriebetrieb. Sie muss laufen und laufen... Sonst wirft sie keinen Gewinn ab.

                  Was ich für einen Kuchen gegessen habe weiß ich nicht. Ich habe ihn aus dem Körbchen herausgesucht. Er hatte irgendwie nach Kokosnuss geschmeckt und hatte eine Schokoladenglasur. Du hast aber Recht, die Plastikfolie des Kuchen war nicht verschweißt, sondern mit Tesafilm zugeklebt. Ich erinnere mich, es war eine Fummelei den Tesafilm zu entfernen. Dass man so etwas wegen den Abgasen macht, habe ich mir gar nicht überlegt. Ich würde den Kuchen nämlich eher unter eine Kuchenglocke lagern.

                  Unter der Abstellfläche meine ich übrigens das "Ding" wo ich meinen Kaffee und Kuchen abgestellt habe.

                  Wegen der Auszeichnung des pão de queijo welches es bei Euch gibt muss ich mal nachhaken. Wird es von Euch selbst hergestellt und kommt Veja direkt zu Euch in den Laden um es zu testen? Oder kauft ihr das Zeug zum aufbacken und der Hersteller bzw. alle Cafés welche es anbieten werden ausgezeichnet?


                  Zum meinem Fazit:
                  Du hast geschrieben, dass ihr etwas Besonderes aufbaut. Daran habe ich Euch gemessen. Das hat nichts damit zu tun was ich gewohnt bin oder erwarte. Ich trinke sowohl beim Straßenhändler vor der Metrostation einen Kaffee als auch im Santo Grão in der Oscar Freie.
                  Zudem gibt es allein in der Av. Paulista und Umgebung viele Cafeterias um zu vergleichen. Das Vó Sinha gleich bei Euch um die Ecke, Frans Café, das Café in FENAC, das Viena, ...

                  Dass man im Boteco normalerweise kein Kerzenlicht findet und Jazzmusik läuft ist schon so, macht aber auch aus einem Laden noch lange nichts Besonderes.

                  Aus einem weiteren Besuch von mir wird wohl nichts mehr. Morgen geht's zurück nach Berlin. Dann ist das Thema Brasilien wieder für eine Weile für mich abgehakt. Egal, das Wetter ist momentan sowieso saukalt in Sao Paulo


                  Bis dann mal und trotzdem viel Glück und Erfolg

                  Jürgen




                  Noch ein schönes Zitat aus dem Positing von Brasileiro:
                  ¨Expertentipp: Brasilien übt auf viele Deutsche einen großen Reiz aus. Ich kann nur dazu raten, nicht zu blauäugig an den Wechsel nach Südamerika heranzugehen. Es gibt schon zu viele Gestrandete dort. (Dirk Meyer, Inhaber der Unternehmensberatung Forum Brasilien)

                  Kommentar

                  • #9

                    Der "Stein des Anstosses"...

                    gelöscht!
                    ::::::::::::::::::::::::::::::::

                    SYNDIKAT Jazz Bar & Café
                    www.syndikat-sp.com

                    Kommentar

                    • #10

                      Hi Floriano,

                      auch wenn Dein Kritiker einen ziemlich kompetenten Eindruck macht und Dein Laden auch nicht über die Maßen gross erscheint...

                      LASS DICH NICHT UNTERKRIEGEN

                      Besser etwas kleiner anfangen, dann kann man auch nicht ganz so tief fallen...

                      Wenn´s gut läuft, kannste ja immer noch was grösseres suchen...

                      Ich werde im Dezember/ Januar bestimmt mal vorbeischauen...

                      Até

                      Cuco

                      PS: Kann mich nicht dagegen wehren, daß mich Juergen ein bisschen an einen deutschen Schäferhund erinnert...

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.373  
                      Beiträge: 179.455  
                      Mitglieder: 12.220  
                      Aktive Mitglieder: 66
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Dassprachchamaeleon.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      322 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 320.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X