Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fortaleza - Scheiben runter?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fortaleza - Scheiben runter?

    #Ad

    Kommentar

      Moin zusammen!

      Nachdem ich bislang immer mit Scheiben hoch gefahren bis, eine geklaute Billig-Armbanduhr reicht, habe ich nun eine neue Story über Fortaleza gehört.
      Angeblich gibt es dort Straßen, in denen man mit runtergelassenen Scheiben bzw. ohne Helm fahren soll, damit der örtliche Räuberhauptmann sieht daß man nicht zu seinen Feinden gehört und nicht auf einen schießt.

      Ist das eine Räuberpistole oder steckt da tatsächlich ein Fünkchen Wahrheit hinter?

      Danke und Gruß

      heavyfuel
    • #2

      Freiwillige vor! Wer probiert's aus? Ist ja nur die Hauptstadt des Bundesstaats mit der höchsten Mordrate/100.000.

      Meiner Nummer 3.
      Gruss aus Maceió
      Thomas

      Kommentar

      • #3

        Zitat von heavyfuel Beitrag anzeigen
        Moin zusammen!

        Nachdem ich bislang immer mit Scheiben hoch gefahren bis, eine geklaute Billig-Armbanduhr reicht, habe ich nun eine neue Story über Fortaleza gehört.
        Angeblich gibt es dort Straßen, in denen man mit runtergelassenen Scheiben bzw. ohne Helm fahren soll, damit der örtliche Räuberhauptmann sieht daß man nicht zu seinen Feinden gehört und nicht auf einen schießt.

        Ist das eine Räuberpistole oder steckt da tatsächlich ein Fünkchen Wahrheit hinter?

        Danke und Gruß

        heavyfuel
        Ja solche Gegenden gibt es... in gewissen Cominidades sollte man sich nicht umbedingt rumtreiben...und mit GPS fahren,... auch vorher einmal die Tour anschauen...ist aber auch eigentlich schon zu erkennen an der Gegend wo es so ist...generell alles noch gut aber ein wachsames Auge ist immer besser...da sich hier gerade ein Drogenboss nach dem anderen abmurkst die aus den Stadten wie Rio oder Sao paulo sich hier versteckten,ist das Land gerade ziemlich mit allen Mitteln jeden einzelnen am jagen..erst gerade ist eine 36 Köpfige Sondereinheit zur Bekämpfung gekommen...Die besten Krimis laufen gerade auf den Kanälen wo täglich gezeigt wird welches Mitglied vom welchen Clan gerade erschossen hat...leider trifft, zwar selten aber es passiert ,es auch mal einen Unschuldigen eine Kugel..es geht da um eine Unmengen große Summe Gelder im Bereich des Kokainhandels und die sind bei dem zweitgrößten Verbrauch nach der USA ein Millardengeschäft.... es wird nicht mehr allzu lange dauern und dann wird es auch hier ruhiger denn verstecken ist hier nicht mal mehr so einfach und wenn die Ratten schon das Schiff verlassen wie einen der Bosse der wieder nach sao Paulo zurück wollte aus Angst hier erschossen zu werden, dann sollte es auch wieder besser werden...so denken die Verantwortlichen ...also kurz und bündig: keinen Abenteuerurlaub in den Favelas, aber ansonsten laüft hier alles seinen recht normalen Gang...und mit einem Cabrio würde ich hier auch nicht rumfahren...
        Grüße

        Kommentar

        • #4

          Ola

          Ja, es gibt ca. 30 gefährliche Kreuzungen in Fortaleza - bis zu 400 Überfälle an Kreuzungen pro Jahr!!
          Artikel hier:
          http://www.oestadoce.com.br/geral/si...entos-de-risco

          10 besonders gefährliche Kreuzungen sind:
          1 – Av. Dom Luís com Virgílio Távora
          2 – Av. Santos Dumont com Av, Desembargador Moreira
          3 – Av. Desembargador Moreira com a Praça Portugal
          4 – Rua Beni de Carvalho com Av. Virgílio Távora
          5 – Rua José Vilar com Tenente Benévolo
          6 – Rua República do Líbano com Barbosa de Freitas
          7 – Av. Desembargador Moreira com Canuto de Aguiar
          8 – Rua Barbosa de Freitas com Torres Câmara
          9 – Rua Ana Bilhar com Vicente Leite
          10 – Rua Frei Mansueto com Av. Dom Luís
          http://www.investment-portal.net/imm...forum.php?f=11

          Kommentar

          • #5

            Zitat von heavyfuel Beitrag anzeigen
            Angeblich gibt es dort Straßen, in denen man mit runtergelassenen Scheiben bzw. ohne Helm fahren soll, damit der örtliche Räuberhauptmann sieht daß man nicht zu seinen Feinden gehört und nicht auf einen schießt.

            Ist das eine Räuberpistole oder steckt da tatsächlich ein Fünkchen Wahrheit hinter?

            Danke und Gruß

            heavyfuel
            Was soll es einem Fremden helfen, die Scheibe herunterzulassen, wenn ihn der örtliche Traficante dann trotzdem nicht identifizieren kann?

            Soweit ich weiß, werden fremde Fahrzeuge (egal, ob Scheibe oben oder unten) oder auch Fußgänger an den Eingängen bestimmter Favelas sowieso kontrolliert ...
            Man sieht sich,
            in der Unterschicht.


            http://lemi-buecher.de

            Kommentar

            • #6

              Naja, ja, das ist halt so. Hat aber 2 Gründe. Zum Einen sollen die Ganster der Favela sehen, dass du nicht einer anderen Gang angehörst und gerade ne Knarre für nen Drive-by in Händen hälst. Zum Anderen geht es um den Schutz der Polizisten, welche genau dasselbe bei dir sehen wollen (Stichwort Polizistenmord). Wohne jetzt seit etwa einem Jahr in Campo Grande/MS, recht zivilisiert und ruhig und ECHT angenehm, habe vorher 1,5 Jahre in Rio de Janeiro City gewohnt. Über Neujahr sind wir zu Besuch mit dem Auto nach Rio. Sind in Duque de Caxias an eine Unfallstelle gekommen, war etwa 23:00 Uhr. PM war da und näherte sich unserem Wagen, hatten Fenster natürlich oben und er die Hand an der Waffe, bis ich das Fenster heruntergelassen habe. Habe immer versucht zu vermeiden, in solche Gegenden zu kommen, und wenn es dann doch passierte, habe ich schnell gemerkt, dass ich die Fenster vorher hätte runterlassen sollen.

              Kommentar

              • #7

                Zitat von winni Beitrag anzeigen
                Die 10 besonders gefährliche Kreuzungen sind:
                bull shit in höchster Potenz

                Kommentar

                • #8

                  bull shitt , da schließe ich mich an

                  Ich hatte meiner Frau nach ihrem Umzug nach Belo Horizonte einen Wagen ohne Klima gekauft, da fuhr sie natürlich mit offenem Fenster. In der ersten Woche wurde sie an einer Ampelkreuzung bei Rot überfallen. Ich hab ihr dann einen kleinen SUV mit Klima und getönten Scheiben gekauft.
                  Zwanzig Jahre hab ich dann gehört, dass man in Brasilien nicht mit offenem Fenster fährt und mich dran gehalten. Und als ich mal quer durch die Favela Papagaio gefahren bin hab ich die Fenster schön zugelassen und alle freundlich gegrüßt.

                  Der Beitrag ist mal wieder einer der Horror-Szenarien die halt immer so kursieren....quatsch, sowas auch noch weiter zu verbreiten.
                  Wer Gründe hat, in oder durch eine Favela zu fahren, weis was er tut und braucht keine dummen Tipps.

                  Gruß
                  Tiradentes

                  Jedes Volk hat wohl doch die Regierung und die Politiker, die es verdient

                  Kommentar

                  Brasilien Forum Statistiken

                  Einklappen


                  Hallo Gast,
                  Du hast Fragen?
                  Wir haben die Antworten!
                  >> Registrieren <<
                  und mitmachen.

                  Themen: 24.405  
                  Beiträge: 180.152  
                  Mitglieder: 12.239  
                  Aktive Mitglieder: 63
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, Balud6.

                  P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  350 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 349.

                  Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Lädt...
                  X