Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Öl an 187 Stränden in 9 Bundesländern im Nordosten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Öl an 187 Stränden in 9 Bundesländern im Nordosten

    #Ad

    Kommentar

      An 187 Stränden in den Bundesländern Alagoas, Bahia, Ceará, Maranhão, Paraíba, Pernambuco, Piauí, Rio Grande do Norte und Sergipe ist - aus bisher noch unbekannter Ursache - Öl angeschwemmt worden.
      Nach ersten Untersuchungen soll es nicht aus brasilianischer Produktion stammen.

      Nun gehen die betroffenen Bundesstaaten gegen die Bundesregierung vor Gericht, damit diese innerhalb von 24 Stunden aktiv wird und bei der Beseitigung des Öls hilft.

      https://veja.abril.com.br/brasil/mpf...ia-do-litoral/

      Hier eine Liste ​​​​​​der betroffenen Strände, Stand 17.10.2019:

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: praia-dos-carneiros-pe.jpg
Ansichten: 725
Größe: 178,4 KB
ID: 323130
      https://g1.globo.com/natureza/notici...nordeste.ghtml

      Gruss aus Maceió
      Thomas
    • #2

      Wahnsinn, eine echte Katastrophe!

      https://www.diariodepernambuco.com.b...4K_gbWZtKChd-o
      Gruss brasilmen Thomas
      www.brasilmen.de

      Kommentar

      • #3

        Mitlerweile sind 249 Strände in 92 Städten betroffen. Hier die aktuelle Liste:

        https://www1.folha.uol.com.br/ambien...nordeste.shtml

        Die IBAMA wagt keine Vorhersage, wann das Disaster zuende ist.

        Bolsonaro hat die PF, das Kommando der Marine und den Umweltminister angewiesen, den Verursacher zu identifizieren.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot_2019-10-28-14-41-41-891.jpeg
Ansichten: 336
Größe: 191,0 KB
ID: 323160
        Angehängte Dateien
        Gruss aus Maceió
        Thomas

        Kommentar

        • #4

          Canavieiras (BA) Gott sei Dank (noch) nicht dabei... Schade um all die anderen schönen Strände und die armen Viecher.
          Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

          Kommentar

          • #5

            Abgesehen vom Naturdesaster und abgesehen von den Einnahmenverlusten in der Tourismusbranche, werden die kleinen Fischer der 9 Bundesstaaten mehr oder weniger arbeitslos, da in Fisch und Krustentieren Öl gefunden wurde.

            Gruss aus Maceió
            Thomas

            Kommentar

            • #6

              Laut Polícia Federal, die von Interpol unterstützt wird, ist ein griechischer Tanker verantwortlich. Am 28. oder 29. Juli soll das Öl cá. 700 km vor der Küste ins Meer gelangt sei.

              Der Tanker hat am 15. Juli in Venezuela abgelegt. Das Öl sei für Singapure gewesen.

              Vorher lag das Schiff für 4 Tage in den USA zwangsweise fest, da es Probleme bei der Trennung von Wasser und Öl gegeben hatte.

              https://veja.abril.com.br/brasil/ole...-grego-diz-pf/
              Gruss aus Maceió
              Thomas

              Kommentar

              • #7

                hier auf deutsch:
                Für die katastrophale Ölpest an der Nordostküste Brasiliens haben die Behörden am Freitag einen Tanker verantwortlich gemacht, der unter griechischer Flagge fährt. Der Öltanker sei der "Hauptverdächtige", das Öl stamme aus Venezuela, erklärte das brasilianische Verteidigungsministerium.
                Link dazu:
                https://www.welt.de/newsticker/news1...twortlich.html
                Gruss brasilmen Thomas
                www.brasilmen.de

                Kommentar

                • #8

                  Und jetzt hat es den Nationalpark Abrolhos erwischt, eine paradiesische, fast unbewohnte Inselgruppe (ein paar Militärs), 36 Meilen vor Caravelas, an der Südküste Bahias gelegen.

                  Abrolhos ist eine der wichtigsten "Kinderstuben" der Meeresartenvielfalt des Südatlantik.

                  Neben Caravelas hat das Öl im Süden Bahias in den letzten Tagen auch Porto Seguro, Prado, Alcobaça, Belmonte und Santa Cruz de Cabralía erreicht. Alleine in Porto Seguro wurden 200 kg Öl/Sand-Gemisch entfernt.

                  Darüberhinaus hat Gross Salvador eine 2. "Ölwelle" heimgesucht, z. Bsp. an den Stränden Arembepe und Stella Maris.

                  https://www1.folha.uol.com.br/ambien...​​



                  Gruss aus Maceió
                  Thomas

                  Kommentar

                  • #9

                    Canavieiras nun leider auch, wie unsere Familie vor Ort berichtet... ;-(
                    Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

                    Kommentar

                    • #10

                      Nochmal zum vermeintlichem Verursacher, dem unter griechischer Flagge fahrendem Tanker "Bouboulina", mit einer Kapazität von 178 Millionen Liter Öl.

                      Erwiesen ist diese Route:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot_2019-11-02-14-17-06-432.jpeg
Ansichten: 156
Größe: 248,1 KB
ID: 323196Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Screenshot_2019-11-02-14-17-29-755.jpeg
Ansichten: 157
Größe: 276,1 KB
ID: 323197

                      Von dort fuhr das Schiff nach Südafrika, wo es am 8.10. ankam.

                      https://www1.folha.uol.com.br/ambien...​​
                      Angehängte Dateien
                      Gruss aus Maceió
                      Thomas

                      Kommentar

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.596  
                      Beiträge: 182.882  
                      Mitglieder: 12.408  
                      Aktive Mitglieder: 44
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Celia23.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      317 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 317.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 01:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X