Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weltspiegel/Tagesthemen-Bericht Rio de Janeiro

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weltspiegel/Tagesthemen-Bericht Rio de Janeiro

    #Ad

    Kommentar

      Ich habe dank meiner Connections auf meiner Arbeit die Chance, einem Auslandskorrespondenten im neuen ARD-Studio Südamerika in Rio de Janeiro einen oder mehrere Tipps für eine Berichterstattung zu geben.

      Gesucht wird eine Geschichte, die dem jeweiligen Programm (z.B. Weltspiegel oder Tagesthemen) entsprechen. Kein 08/15-Kram, der eher zu Voxtours o.ä. passt. Eher etwas Außergewöhnliches, etwas abseits vom Alltäglichen. Ich habe zwar schon ein paar Ideen weitergegeben, aber vielleicht kommt von hier ja auch noch die eine oder andere Idee.

      Ciao,
      Mineiro
      Ciao,
      Mineiro

    • #2
      ARD-Bericht

      Hallo Mineiro,

      ich weiss nicht in welche Richtung ein Bericht gehen soll. Vorschlag einer Berichterstattung über zwei Kinderhilfsprojekte in der Region Recife:
      www.konkrete-kinderhilfe.de

      Insbesondere das Projekt in Camela, eines Zuckerrohranbaugebietes, ist hochaktuell (aktuelle Diskussion um Zuckersubventionen in Europa).

      Ansprechpartner vor Ort usw. kann ich organisieren.

      Viele Grüße
      Denis
      eMail@valiosa-ajuda.de

      Kommentar


      • #3
        @ rio monger : wo bist du denn in der auflistung ? :wink:

        buggyman

        Kommentar


        • #4
          @Riomonger: viele gute Themen (einiges ist übrigens schon dokumentarisch oder filmisch festgehalten worden) - habe sogar schon einige mit dem Kollegen besprochen, aber es wird eine Geschichte gesucht. Sprich etwas Handfesteres, am Besten mit Adresse/Namen/genaue Gegend, vielleicht sogar mit einem "Ansprechpartner". So wie es verstanden habe sollen keine wochen- oder monatelange Recherchen im Vorfeld notwendig sein.

          "Außergewöhnlich" (was auch immer man damit versteht) für Deutschland sowieso, davon gibt's ja mittlererweile auch schon einiges auf Arte, 3Sat und den Dritten Programmen. Einfach etwas Anderes. Ach ja, außergewöhnlich für Brasilien kann ja schon wieder normal für Deutschland bedeuten... :lol:

          @Denis: ich weiß nicht, ob er einen Beitrag außerhalb von Rio dreht - aber ich nehm's mal mit, merci.

          Ciao,
          Mineiro
          Ciao,
          Mineiro

          Kommentar


          • #5
            Wie wäre es mit nem Portrait eines Mädchens (gibt 2 zur Auswahl), das von einer verirrten Kugel getroffen nun im Rollstuhl sitzt?

            Warum guckt ihr nicht einfach Globo oder Rede und kupfert die Story ab? Merkt doch in D eh keiner ;-)

            Was soll den der Tenor sein? Eher Friede Freude oder das harte, ungerechte Leben in der angeblich schönsten Stadt der Welt?

            Abraços
            Ursinho
            Rio de Janeiro ist eine Drecksstadt...

            Kommentar


            • #6
              Zitat von Ursinho4711
              Warum guckt ihr nicht einfach Globo oder Rede und kupfert die Story ab? Merkt doch in D eh keiner ;-)
              Hehe, keine schlechte Idee, aber selbst in dem großen Rundfunk-Verein hier wo ich rumkauere empfängt man weder Globo noch sonst etwas Brasilianisches . Aber man darf vielleicht auch nicht unterschätzen, dass deren Hauptsitz (ARD) für ganz Südamerika jetzt dort ist (wurde von Buenos Aires nach Rio verlegt), naja, und die werden doch sich dort wohl schlau machen... :roll:

              Der Tenor ist wohl egal, der Typ hat vorher aus dem Irak und schlimmeren Gebieten berichtet - also alles relativ. Ich glaube auch nicht, dass es in der ARD-Berichterstattung um Mitleids- oder Sensations-Geschichten geht.

              Ein Beispiel wäre z.B. die Wandlung des Lapa-Viertels unter den Lapa-Bögen. Vor 2 Jahren noch runtergekommen und bestimmt alles andere als sicher. Jetzt reiht sich dort eine Musikkneipe nach der anderen. Im Kontrast dazu die ganzen Travestiten und Nutten. Einfache Buden, Strassenverkäufer, Kneipen, ... aber die Gegend kennen bestimmt viele. Also eine Geschichte der Stadt - aus der Realität, mit der Möglichkeit gute wie schlechte Dinge auszuleuchten.

              Das mit dem Mädchen, oder einem persönlichen Schicksal wäre vielleicht etwas. Nur wenn das aus der Zeitung bzw. TV ist, ist's wiederum nur "2. Wahl". Die verdrehen ja sowieso vieles schon alles ein paar Mal, bis es passt. Aber umgekehrt wäre ein positives Schicksal bestimmt auch interessant - so wie die Idee von Riomonger des Aufstieges eines Traficantes zum Super-Rapper. Vorausgesetzt er läßt sich darüber etwas aus... da könnte man bestimmt etwas interessantes drau machen.

              Aber ich bin kein Journalist noch Reporter. Was sich für mich als Zuschauer einigermaßen interessant anhört gebe ich ihm als Idee einfach weiter. Und so wie ich ihn einschätze wird er bestimmt versuchen, daraus etwas zu machen.

              Ciao,
              Mineiro
              Ciao,
              Mineiro

              Kommentar


              • #7
                Ich kannte den letzten ZDF Korrespondenten in Rio ganz gut. Als er seinen Job dort unten angetreten hat, war er zuvor beim brasilianischen Botschafter in Deutschland. Dieser hat sich sehr über die deutsche Berichterstattung zu Brasilien beschwert: Drogen, Favelas, Abholzung des Amazonas, Yanomami-Indios, Ärsche am Strand.

                Letztlich ist der südamerikanische Kontinent für deutsche TV-Seher total uninteressant. Die wollen nur ihre eigenen Klischees bestätigt sehen. Deshlab gibts auch einmal im Jahr die ausführliche Berichterstattung vom Carnaval und das wars dann auch im Großen und Ganzen. Dafür berichten die Nachrichten lieber alljährlich von der Kirschblüte in Washington, dem Ausbruch des Popocateptl in Mexiko, etc. Starke Bilder sind gefragt. Die Story ist oft nebensächlich.

                gruß
                Jozinho

                Kommentar


                • #8
                  Oi Mineiro,

                  man müsste schon mal genau wissen, was er machen will. Soll es eine Doku sein, eine Reportage, ein Feature oder doch nur eins dreißig.
                  Wenn er was für die Aktuellen (Tagesschau, Tagesthemen) machen will, dann muss es aktuell sein: Flugzeugabsturz, Flutkatastrophe mit 1000 Toten, etc.
                  Und wenn es nicht aktuell ist, dann landet es schnell bei arte oder 3SAT oder in den Dritten. Themen von Favelas, Samba, Amazonas gibt es genug. Die letzte gute Storie war wohl das Gerichtsschiff und das ist auf allen 3. Programmen rauf und runter gelaufen.

                  Gruß
                  Jozinho

                  Kommentar


                  • #9
                    Bei den Tagesthemen ist der von Wickert kommentierte "Schmunzel-Clip" am Ende jeder Sendung gedacht, denke ich ... was skuriles also ... da lässt sich doch schnell was finden, wenn es um Brasilien geht ...
                    Helikoptertaxis in Sao Paulo, z.B. ... oder ein Bericht über das "Psiu", das jeder garcom und jede garconette versteht ... oder über chronisch grippekranke Brasilianer, weil die Klima auf dem Gefrierpunkt steht ... oder - ich wiederhole mich - über die seit einem halben Jahr betriebene Pousada in einer Rio-Favela (Pereira da Silva) ... oder überhaupt ein Bericht über die Wandlung dieses morros ... oder Reggae (oder war es Jazz) in Sao Luis ... Nett wäre endlich auch mal ein Bericht über den grössten lateinamerikanischen Huren-Export-Hafen in Französisch Guyana ...

                    Ich habe in einer Bukarest mal ein paar Botschaftsangehörige kennen gelernt. Dieses arrogante Pack hatte darüber gejammert, dass die zur Verfügung gestellten (und von den Steuerzahlern in D´land bezahlten) (Luxus)Wohnungen zu klein seien (jeweils 150-180 m²). Von der bitteren Armut der Rumänen war deren "Realität" meilenweit entfernt. Vielleicht sollte dem Ex-Botschafter Brasiliens erklärt werden, dass die ausschweifenden Gelage, die er veranstaltet bzw. zu denen er eingeladen wurde, nur insofern etwas mit Brasilien zu tun hat, dass sie Ignoranz, Arroganz und soziale Ungerechtigkeit mustergültig belegen können.

                    Für den Weltspiegel: Wie wär´s mit einem Porträt von Alexandre und Roberta Rodrigues, Protagonisten aus dem Film "Cidade de Deus" ... oder Mr. Catra ... ach, es gibt so viele Themen ...

                    Kommentar


                    • #10
                      Für den Weltspiegel ein Porträt von Alexandre und Roberta Rodrigues, Protagonisten aus dem Film "Cidade de Deus" ? Wen willst du damit hinter dem Ofen hervor locken? Der Film ist 3 Jahre alt!!!!! Acai - die Zauberfrucht ist 1997 schon im heute journal gelaufen.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.777  
                      Beiträge: 184.023  
                      Mitglieder: 12.555  
                      Aktive Mitglieder: 40
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, cornmike.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      280 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 279.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Lädt...
                      X