Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wichtiger Hinweis für Ausreise in Rio mir brasilianischer Begleitung !!!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wichtiger Hinweis für Ausreise in Rio mir brasilianischer Begleitung !!!!

    #Ad

    Kommentar

      WICHTIGER HINWEIS !!!!!!!!!!!!!


      Hallo alle miteinander,

      habe gestern bei der Ausreis aus Brasilien mir meiner brasilianischen Verlobten am Flughafen in Rio eine sehr unangenehme Erfahrung gemacht, die ich hier sofort weitergeben möchte.

      Nach der Pass und Handgepäckkontrolle wurden wir von einer sehr offiziell aussehenden Frau (sah im ersten Moment aus wie eine von der Policia Federal) angesprochen, die uns fragte, ob wir nach Europa fliegen würden, und ob wir verheiratet seien. (wir reisen sonst über Fortaleza aus. Dies war das erste mal über Rio)
      Als wir dies für Europa bejahten und das verheiratet sein verneinten, bat sie uns zu einem Schalter mitzukommen. (Name am Schalter: PASSENGER CARD, macht einen sehr offiziellen Eindruck)
      Alles wurde nur in Portugiesisch besprochen, Englisch konnte man angeblich nicht. Mein Portugiesisch ist aber nun mal nicht das aller Beste, schon gar nicht, wenn schnell gesprochen wird.
      Diese Frau redete dann ständig auf meine Verlobte und auch auf mich ein, teilweise zu meiner Verlobten in einem sehr rüden Ton, wie sie mir sagte, und versuchte bei meiner Verlobten Druck aufzubauen und zeigte mir angebliche Schreiben des deutschen Generalkonsultes (Hatten zwar den Kopf, aber waren nur in portugiesisch und nicht in deutsch verfügbar !!!????) und erzählte uns dann, dass wir für die Einreise in Deutschlandd mind. 5 verschiedene Papiere, darunter auch mind. 2 verschiedene Versicherungen bräuchten.
      Ich müsste ausserdem Geld nachweisen und noch einiges mehr. Wenn wir das alles nicht hätten, bestünde die Gefahr, dass meine Verlobte nicht in Deutschland einreisen dürfte und wieder zurückgeschickt würde. Dies sei alles seit Juli 2005 neu.
      Meine Verlobte bekam es natürlich ein bisschen mit der Angst, da wir dies noch nie bei unseren mehrmaligen, gemeinsamen Ausreisen aus Brasilien in Fortaleza erlebt hatten.
      Ich erklärte der Frau, dass ich eine Versicherung hätte. Sie lies aber nicht locker und wollte mir eine Versicherung für 90 Tage für 392 Euro verkaufen. (ich bezahle hier in Deutschland für 92 Tage Kranken- und Reisehaftpflicht-Versicherung 112 Euro) Ich lehnte ab, weil ich ein schlechtes Gefühl bei der ganzen Sache hatte, und es doch nicht so den ganz offiziellen Charakter hatte.
      Kurz darauf fragte ich eine sehr hilfsbereite Angestellte von VARIG, mit denen wir geflogen sind, was das für eine Firma sei und was dass solle. Sie antwortete mir in Englisch: Vorsichtig, dies ist nur eine Versicherungsfirma, die versucht über und mit der Angst der ausreisenden Brasilianerinnen Geschäfte zu machen und Verträge abzuschliessen. Die haben bewusst nichts in deutsch oder englisch, damit dass nur die Brasilianer verstehen.
      Die Dame von VARIG erklärte dies auch noch mal meiner Verlobten, die dann beruhigt war.

      Also nochmals eine WARNUNG für alle


      Name des Unternehmens: PASSENGER CARD
      Ort: Flughafen in RIO
      erste Ansprache direkt nach der
      Handgepäckkontrolle
      Aussehen: dunkelblaue/schwarze Anzüge und
      Kostüme (Sehr offiziell aussehend)
      Geschäft: reine Versicherungsagentur; sehr teuer

      Ich hoffe damit, dem einen oder anderen geholfen zu haben und wünsche uns allen weiterhin viele schöne Tage in Brasilien.
      Bombeiro

      This is the first day of the rest of your life; enjoy it !!

    • #2
      Deine Warnung bezgl VERSICHERUNGSAGENTEN auf Flughäfen

      Hallo, es war gut, jemanden von VARIG zu fragen - insbesondere in RIO und SAO PAULO findet man immer wieder solche Typen, die das versuchen.... wenn man irgendwo anders als an den Check-in-Schalter geht, wenn man fliegen will, sollte FORDERN, mit jemand zu sprechen, der englisch kann... und da gibt es genug, die mehr oder weniger gut englisch können....

      Aber Deine Warnung ist gut... jeder sollte es sich merken..
      MfG

      Hans-W. Kleine

      Handy: ++49 174 6193616

      Kommentar


      • #3
        Gut, dass Du dass hier mal gepostet hast!

        Lasst Euch also keine Angst machen Freunde! Natürlich beruft sich die Dame nur auf geltendes deutsches Recht (Zurückweisung an der Grenze z.B. wg. Mittellosigkeit), aber das ist halt nur ein Trick! Sich mit Uniformen zu schmücken, ist eine Tradition auch in Brasilien, wo man gern nach aussen zeigt, was eigentlich nicht ist ... :cool:

        Aber auch in BR gilt: zur Einreise und Aufenthalt in D gilt ausschliesslich DEUTSCHES RECHT, und überhaupt kein Brasilianer hat da mitzureden! Und da sind solche Versicherungsabschlüsse nun mal nicht zwingend notwendig!

        Aber der geschilderte Fall ist es durchaus wert, dem Auswärtigen Amt berichtet zu werden, die werden sich dann schon der Sache annehmen!

        Also: KEINE ANGST!<)

        Manaus - AM

        Kommentar


        • #4
          Boa ey!
          Super dreist sowas!
          Danke für die Warnung ;-)

          Kommentar


          • #5
            Hallo!
            Das ihr mit solch "unlauteren" Methoden zu einen Vertragsabschluss verleitet werden solltet, ist natürlich schlimm.
            Es ist jedoch immer empfehlenswert, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Ich denke nicht, dass deine Versicherung für Krankheitskosten deiner Verlobten aufkommt. Oder hatte diese schon eine andere Versicherung?
            Es gibt genügend Anbieter in Deutschland, die diese Versicherungen für Ausländer anbieten, auch der ADAC bietet so etwas an.
            Natürlich kann man solche Versicherungen auch in Brasilien abschliessen.

            Gruss
            Thomas

            Kommentar


            • #6
              Hallo,

              genau es handelt sich hierbei um ein Versicherungsunternehmen was aber schon länger also auch vor dem besagtem Datum tätig ist u.a. auf Flughäfen wird jedoch auch in Reisebüros angeboten.
              Das einzige was anstössig ist ist die vorgehensweise der Vertreter die natürlich Ihre Provision haben wollen-bei uns übrigens genauso.
              Die Einlassung von Onca Preto das sich das Auswärtige Amt damit beschäftigen wird ist natürlich Quatsch.Im übrigen hat das Auswärtige Amt sowas ausdrücklich begrüßt -schon vergessen? Mit genauso einer Versicherung wie dieser sind hundertausende Ukrainer nach Deutschland eingereist.

              Nebenbei werden ja auch andere überteuerte Artikel auf Flughäfen angeboten z.b. Telefonkarten um von Deutschland aus nach Brasilien anrufen zu können oder eine Art Unfallversicherung.

              Kommentar


              • #7
                Hallo Bombeiro

                Welche Passkontrolle die durch die Federales oder beim check in durch die Fluggesellschaft
                Geschmacksache sprach der Affe und biß in das Stück Kernseife
                Irren ist menschlich sagte der Hahn und stieg von der Ente und dann auf den Schwan .

                Kommentar


                • #8
                  naja, da hast Du natürlich recht, sich mit Vertretern eizulassen, ist jedem seine Sache und gehört zum Lebensrisiko ...


                  War gestern wohl etwas zu wütend wegen der Dreistigkeit dieser Leute...

                  Manaus - AM

                  Kommentar


                  • #9
                    Grund Zur Beschwerde

                    Das hört sich ja unglaublich an, und das auch noch im Sicherheitsbereich des Flughafens, ist eigentlich eine Unverschämtheit :!: :mad:

                    Würde jedem der schon das selbe erlebt hat oder in Zukunft erlebt, sich bei der INFRAERO (Flughafenbetreibergesellschaft) sowie bei der EMBRATUR (Ministério do Turismo) zu beschweren
                    :!: :!: :!: :confused:





                    Zitat von INFRAERO
                    Comunicação Direta com o Passageiro

                    A Ouvidoria da Infraero é fruto de uma preocupação permanente com a melhoria da qualidade dos serviços da empresa.

                    As sugestões e reclamações enviadas por usuários, passageiros ou funcionários da empresa são acompanhadas pela diretoria e pela presidência da Infraero com o objetivo de identificar oportunidades de melhorias e de implementação de novos serviços para os usuários dos 66 aeroportos administrados pela empresa.

                    Inaugurada pelo presidente Carlos Wilson, no dia 1º. de julho, a Ouvidoria tem como meta atender e responder todas as ligações recebidas, principalmente as que são ligadas diretamente à administração aeroportuária.

                    Assuntos relativos a serviços prestados pelas companhias aéreas ou empresas que operam nos aeroportos poderão, também, ser encaminhadas ao DAC , através do www.dac.gov.br ou empresas que respondam pelo serviço.

                    A Ouvidoria pode ser acessada por diversos canais de comunicação. Mas, se preferir, o usuário também pode se dirigir aos balcões de informação dos principais aeroportos e registrar pessoalmente a sugestão ou reclamação.

                    Contatos:
                    Internet: Preencha o formulário
                    (http://ouvidoria.infraero.gov.br/www.../wrec?OpenForm)
                    e envie para a Infraero.
                    Central de Atendimento: 0800 - 727 1234
                    Fax: 61-3312 3013
                    Cartas: CP. 8901 - Cep.70312-970 - Brasília DF


                    SÜDAMERIKA
                    Verantwortlicher: João Carlos Vasconcellos
                    E-Mail: joao.vasconcellos@embratur.gov.br
                    Städte: Brasilia
                    Land: BRASILIEN
                    Telefon: +55 61 429-7809

                    GERMANY & SCANDINAVIA
                    Verantwortlicher: Karin Luize de Carvalho
                    E-Mail: karin@ebt-frankfurt.com.br
                    Städte: Frankfurt
                    Land: DEUTSCHLAND
                    Telefon: +49 69 2197-1557
                    Fax: +49 69 2197-1276 / 49 16 2705-4486

                    Kommentar


                    • #10
                      Hallo Globeleza,

                      was Du als Unverschämtheit im "Sicherheitsbereich des Flughafens" ansiehst, ist völlig legitim. Die Firmen die dort vertreten sind haben Verträge mit dem Flughafenbetreiber abgeschlossen und zahlen dafür hohe Pachtgebühren.

                      Stell Dir vor im "Sicherheitsbereich" gibt es auch noch Cafes, Shops,
                      Souvenirläden, Duty-free,, Restaurantes usw. alles legal. Du bist nicht verpflichtet irgend etwas zu kaufen Dein Aufruf zur Beschwerde macht deshalb keinen Sinn. Es ist hier auch niemand mit Gewalt zu irgendeinem Versicherungsstand gedrängt worden und das die Damen seriös angezogen war ist doch völlig normal.

                      Kommentar

                      Unconfigured Ad Widget

                      Einklappen

                      Brasilien Forum Statistiken

                      Einklappen


                      Hallo Gast,
                      Du hast Fragen?
                      Wir haben die Antworten!
                      >> Registrieren <<
                      und mitmachen.

                      Themen: 24.731  
                      Beiträge: 183.794  
                      Mitglieder: 12.517  
                      Aktive Mitglieder: 42
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, hakandee.

                      P.S.: Für angemeldete Mitglieder ist das Forum Werbefrei!

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      324 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 322.

                      Mit 2.135 Benutzern waren am 16.01.2016 um 00:30 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      nach Oben
                      Lädt...
                      X